Sprüche 30

Aus Volxbibel Wiki
Version vom 7. September 2007, 20:10 Uhr von PeterS (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche



Nach Sprüche 30

1 Die schlauen Sprüche jetzt kommen von Agur, dem Sohn von Jake. Er sagt: Ich hab mich voll für Gott ins Zeug gelegt und bin jetzt am Ende.

2 Ich bin zu blöd, um noch als Mensch bezeichnet zu werden; mir fehlt die Intelligenz die einige Leute haben.

3 Ich habe nicht dazugelernt und weiß also nichts von Gott.

4 Wer ist schonmal in den Himmel gegangen und mit dem Wissen von dort wieder zurückgekommen? Wer hat schonmal den Wind nur mit der Hand festhalten können oder wer hat schonmal Wasser nur mit einem T-Shirt halten können? Wer hat die Form der Erde bestimmt? Wie heißt der Typ? Und wie heißt sein Sohn? Hast du eine Ahnung?

5 Alles was Gott von sich gibt ist 100% wahr. Wer in Gefahr ist und zu ihm rennt, ist in Sicherheit.

6 Dichtet seinem Wort nichts an, sonst weist dich Gott zurecht und stellt dich als Lügner bloß.

7 Mein Gott, bitte gib mir zwei Sachen solange ich noch lebe:

8 Pass auf, dass ich nicht lüge und mach mich weder zum reichen Millionär noch zum armen Penner – gib mir nur das was ich zum normalen Leben brauch!

9 Wenn ich nämlich zu viel habe, denke ich vielleicht: „Wozu brauch ich jetzt noch einen Gott – ich hab doch alles?!?“. Aber wenn ich zu wenig habe, fang ich vielleicht mit klauen an und ziehe Gottes Namen in den Schmutz.

10 Verpetze keine Kinder Gottes, denn sonst verpetzt er dich und du ziehst den Kürzeren.

11 Es gibt Typen die schimpfen auf ihren Papa und lästern über ihre Mama.

12 Es gibt Typen die ein lupenreines Gewissen zu haben, obwohl von ihrem Dreck überhaupt nichts abgewaschen ist.

13 Es gibt Typen die halten superviel von sich und schauen auf die anderen herab.

14 Es gibt Typen mit Zähnen die scharf wie Schweizer Taschenmesser und spitz wie Nadeln sind. Damit fresse sie Arme und Hilflose auf.

15 Es gibt Typen die sind wie Blutegel: „Gib, gib“ verlangen sie und saugen andere Menschen aus. Drei werden nie satt und das Vierte ist ein absoluter Nimmersatt:

16 die Totenwelt; der Schoß der gebärunfähigen Frau; die Erde die nie satt vom Regen wird und das Feuer das nie sagt: „Jetzt ist Schluss“.

17 Wer auf seinen Papa verächtlich hinabsieht und seiner Mama nicht gehorcht, dem werden die Raben die Augen aushacken und die Geier werden ihr fressen.

18 Drei Sachen check ich nicht und das Vierte blicke ich erst recht nicht:

19 Der Flug des Adlers am Himmel; das Gleiten der Schlange über den Fels; die Fahrt des Schiffes auf dem weglosen Meer und der Drang eines Mannes zu einer Frau.

20 Die Ehebrecherin hat Sex mit einem Mann, duscht danach und behauptet: „Ich hab nichts Falsches gemacht“. So als ob sie gegessen hat und sich danach einfach den Mund abputzt.

21 Ein Land wird durch Drei Sachen nervös aber das Vierte hält es nicht aus:

22 Ein Hilfsarbeiter wenn er Regierungschef wird; ein Idiot zu viel Geld hat;

23 wenn eine unausstehliche Frau heiratet und wenn eine Hilsarbeiterin ihre Chefin beerbt.

24 Vier Tiere sind zwar klein aber intelligent:

25 Die Ameise: sie haben zwar keine Mega-Power aber sie legen im Sommer Vorräte für den Winter an.

26 Die Kaninchen: sie sind zwar nicht stark, aber sie bauen ihre Wohnungen geschütz in Erdspalten.

27 Die Heuschrecke: sie haben zwar keinen Chef, aber sie ziehen doch in koordinierten Gruppen umher.

28 Die Eidechse kann man mit der Hand fangen und trotzdem findet man sie auch in tollen Traumvillen.

29 Drei Sachen haben einen tollen Laufstil, aber das Vierte ist noch krasser>

30 Der Löwe, der König der Tiere, der vor niemand Schiss hat.

31 der stolze Hahn; der Ziegenbock; und der Regierungschef wenn er seine Waffensammlung inspiziert.

32 Wenn du plötzlich Bock hast dich selber zu loben egal ob zu Recht oder nicht, dann halt dir lieber die Klappe zu!

33 Schüttel Milch und sie wird zu Butter. Haue jemand auf die Nase und sie wird bluten. Ärgere Leute und sie werden dich stressen.