Maleachi 3

Aus Volxbibel Wiki
Version vom 8. April 2008, 15:56 Uhr von El gato (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

1 Aber Gott sagt dazu: „Passt auf, ich werde meinen Boten zu euch schicken, der wird dafür sorgen, dass alles bereit ist und ich kommen kann. Bald werde ich mit meinem Engel bei euch auftauchen!“

2 Wer von uns wird es ertragen können, wenn er kommt und vor ihm bestehen können? Denn er ist, wie das Feuer des Metallarbeiters oder die Lauge der Wäscher.

3 Er wird es machen, wie einer, der Silber reinigt. Er wird es ganz stark erhitzen und so wird er die Kinder von Levi reinigen, bis sie so wertvoll wie Gold und Silber sind. Diese werden dann so happy sein, dass sie Gott richtig opfern.

4 Dann wird Gott endlich wieder Freude daran haben, wenn ihm geopfert wird, wie früher.

5 Gott sagt: „Ich werde kommen und endlich mal allen, die mich nicht ehren, ordentlich die Meinung sagen: Mit all den Zauberern, Ehebrechern, Lügnern, den Rassisten, den Gottlosen und auch denen, welche die Armen, Witwen und Waisen ausbeuten und schlagen, mache ich dann kurzen Prozess.“

Gott labert nicht nur, er hält auch sein Versprechen

6 Gott sagt: „Ich verändere mich nicht und auch ihr seit immer noch die Selben. Die Kinder von eurem Vorfahren Jakob.

7 Wie alle eure Vorfahren habt ihr mich verachtet, aber jetzt kommt von mir voll die krasse Ansage: Wenn ihr wieder zu mir kommt, dann komme ich auch zu euch und helfe euch! Ihr fragt euch vielleicht jetzt, was ihr falsch gemacht habt.

8 Nun, ihr habt mich immer wieder betrogen, indem ihr z.B. euren Zehnten nicht gezahlt habt. Und es ist echt nicht OK, wenn ihr euren Papa betrügt.

9 Und weil ihr alle mich betrügt, seid ihr auch alle verflucht!

10 Liefert euren Zehnten ordnungsgemäß im Tempel ab. Falls ihr dann Angst habt zu verhungern: Denkt ihr, ich sorge nicht für euch?

11 Ich sorge schon dafür, dass eure Ernte richtig gut geht und ihr genug zum Futtern habt.

12 Dann werden euch alle loben, weil ihr so ein tolles Land habt.“

Der Tag an dem Gott kommt

13 Gott sagt zu euch, dass das, was ihr über ihn sagt, echt Schwachsinn ist, aber ihr fragt, was ihr denn so Schlimmes sagt.

14 Ihr behauptet, dass es nix bringt Gott zu dienen. Ihr sagt, dass es umsonst ist seine Gebote zu halten.

15 Deswegen lobt ihr jetzt die Ketzer, denn sie sagen schlimme Sachen über Gott, aber leben trotzdem noch.

16 Aber ihr alle, die ihr Gott liebt: Macht euch keine Sorgen! Gott weiß genau, wer ihm treu ist! Er hat es sich gemerkt und in ein Buch geschrieben.

17 Und Gott sagt: „An dem Tag, an dem ich komme, wird sich zeigen, dass sie mein Eigentum sind und ich werde sie so behandeln, wie ein Vater seine Kinder!

18 Dann werdet ihr merken, dass es einen Unterschied gibt zwischen denen, die Gott lieben und denen, die ihn hassen!

19 Und all die Gottlosen, die sollen dann verbrennen, wie Stroh im Feuer!

20 Aber die, die mich geliebt haben, denen wird die Sonne aufgehen und alle ihre Wunden werden geheilt und sie werden Freudensprünge machen, wie Kälber, die endlich frei sind, nachdem sie lange im Stall waren.

21 Dann werdet ihr die Gottlosen zertreten, wie den Staub unter euren Füßen.

22 Denkt immer an Moses, mein Bevollmächtigter, der euch mein Gesetz gegeben hat! Und befolgt diese Gebote und Gesetze!

23 Ich sende euch Elia, bevor ich selbst komme, an diesem großen Tag für die Gläubigen und dem schrecklichen Tag für die Gottlosen.

24 Elia soll euch untereinander versöhnen, damit ich euch nicht bestrafen muss, wenn ich komme!