Hiob 1

Aus Volxbibel Wiki
Version vom 2. Februar 2008, 12:49 Uhr von Fusselwurm (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche


1 Es war einmal ein Mann aus dem Land Uz, der hieß Hiob. Er ehrlich, liebte Gott und drehte keine linken Dinger.

2 Er hatte sieben Söhne und drei Töchter,

3 und riesige Viehherden: siebentausend Schade, dreitausend Kamele, Ochsen für fünfhundert Wagen, fünfhundert Eselstuten und sehr viele Viehtreiber und Angestellte, und war reicher als die Ölscheichs.

4 Seine Söhne machten jeder für sich an ihren Geburtstagen Parties, mit ihren Kumpels und ihren drei Schwestern.

5 Und wenn die Parties vorbeiwaren, ging Hiob früh am Morgen in die Kirche, spendete Kerzen und betete für seine Kinder, denn er dachte sich, daß sie ja etwas ausgefressen oder Gott vergessen haben könnten. Das machte er jedesmal.