Esra 5: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(Verbesserung von Schreibfehlern und hinzufügen von Vers 3-11)
Zeile 1: Zeile 1:
Gemütlich und cool geht´s los richtung dem rockigen Kirchenbau
 
  
1 Die Oberheftigen und krassen Propheten,Haggai und Sacharja,(der mega krasse Sohn Iddos),kamen auf die Bildfläche gejumpt.Sie hatten schon alles von Ferne abgecheckt und sprachen jetzt den Juden in Judäa und Jerusalem sau geil Mut zu.
+
== Gemütlich und cool geht´s los richtung dem rockigen Kirchenbau ==
  
2 Ab diesem Zeitpunkt beschlossen Serubbabel,der mega krasse Sohn Schealtiéls,und Jeschua,der mega krasse Sohn Jozadaks,diesen Kirchenbau der richtig rockt in Jerusalem nun zu starten.Die beiden Oberheftigen Propheten unterstützten dabei wo sie nur konnten.
 
  
3
+
1 Die oberheftigen und krassen Propheten,Haggai und Sacharja, (der mega krasse Sohn Iddos), kamen auf die Bildfläche gejumpt. Sie hatten schon alles von Ferne abgecheckt und sprachen jetzt den Juden in Judäa und Jerusalem sau geil Mut zu.
 +
 
 +
2 Ab diesem Zeitpunkt beschlossen Serubbabel, der mega krasse Sohn Schealtiéls, und Jeschua, der mega krasse Sohn Jozadaks, diesen Kirchenbau der richtig rockt in Jerusalem nun zu starten. Die beiden oberheftigen Propheten unterstützten dabei wo sie nur konnten.
 +
 
 +
3 Aber kurz nach dem Start des Baues, kamen Tattenai, der Boss vom Gebiet westlich des Euphrats, und Schetar-Bosnai mit ihren Leuten und Beratern nach Jerusalem. Sie muckten die Männer an: „Wer hat gesagt, dass ihr diese Mega-Kirche wieder hochzuziehen dürft?
 +
 
 +
4 Wie heißen diejenigen, die das erlaubt haben?“
 +
 
 +
5 Aber Gott beschützte die großen Männer Judas, dass die Bauarbeiter weiter machen konnten, bis Darius, der Chef von der Gegend, weiteres bestimmen würde.
 +
 
 +
6/7 Tattenai der Boss vom Gebiet westlich des Euphrats, und Schetar-Bosnai, und die Leute und Berater von den beiden schrieben an Darius diesem großen Chef eine Mail: "An Darius dem großen Chef: Hoffentlich gehts dir gut!
 +
 
 +
8 Wir haben was zu melden: Als wir in Juda waren, sahen wir, wie in Jerusalem so eine Mega-Kirche für Gott dem Chef der Juden gebaut wird. Die Männer bauen eine riesige und feste Mauer zum Schutz. Sie bauen gut und sehr schnell.
 +
 
 +
9 Wir fragten ihre großen  Anführer, wer dass erlaubt hat.
 +
 
 +
10  Wir wollten auch den Namen ihrer Bosse hören, um sie dir zu mailen.
 +
 
 +
11 Sie sagten uns: "Wir beten den Gott, unsere Chef an, der Himmel und Erde gemacht hat, und wir bauen für ihn diese Mega-Kirche wieder auf, da diese früher schon mal hier stand. Ein hammer-cooler Boss von Israel hatte diese gebaut.
 +
 
 +
12 ...

Version vom 10. November 2007, 20:52 Uhr

Gemütlich und cool geht´s los richtung dem rockigen Kirchenbau

1 Die oberheftigen und krassen Propheten,Haggai und Sacharja, (der mega krasse Sohn Iddos), kamen auf die Bildfläche gejumpt. Sie hatten schon alles von Ferne abgecheckt und sprachen jetzt den Juden in Judäa und Jerusalem sau geil Mut zu.

2 Ab diesem Zeitpunkt beschlossen Serubbabel, der mega krasse Sohn Schealtiéls, und Jeschua, der mega krasse Sohn Jozadaks, diesen Kirchenbau der richtig rockt in Jerusalem nun zu starten. Die beiden oberheftigen Propheten unterstützten dabei wo sie nur konnten.

3 Aber kurz nach dem Start des Baues, kamen Tattenai, der Boss vom Gebiet westlich des Euphrats, und Schetar-Bosnai mit ihren Leuten und Beratern nach Jerusalem. Sie muckten die Männer an: „Wer hat gesagt, dass ihr diese Mega-Kirche wieder hochzuziehen dürft?

4 Wie heißen diejenigen, die das erlaubt haben?“

5 Aber Gott beschützte die großen Männer Judas, dass die Bauarbeiter weiter machen konnten, bis Darius, der Chef von der Gegend, weiteres bestimmen würde.

6/7 Tattenai der Boss vom Gebiet westlich des Euphrats, und Schetar-Bosnai, und die Leute und Berater von den beiden schrieben an Darius diesem großen Chef eine Mail: "An Darius dem großen Chef: Hoffentlich gehts dir gut!

8 Wir haben was zu melden: Als wir in Juda waren, sahen wir, wie in Jerusalem so eine Mega-Kirche für Gott dem Chef der Juden gebaut wird. Die Männer bauen eine riesige und feste Mauer zum Schutz. Sie bauen gut und sehr schnell.

9 Wir fragten ihre großen Anführer, wer dass erlaubt hat.

10 Wir wollten auch den Namen ihrer Bosse hören, um sie dir zu mailen.

11 Sie sagten uns: "Wir beten den Gott, unsere Chef an, der Himmel und Erde gemacht hat, und wir bauen für ihn diese Mega-Kirche wieder auf, da diese früher schon mal hier stand. Ein hammer-cooler Boss von Israel hatte diese gebaut.

12 ...