Esra 10: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 20: Zeile 20:
  
 
10 Esra stand da und predigte los: Ihr habt dem Chef unserem Big Boss die Treue gebrochen. Ihr habt euch fremde Frauen genommen und große Schuld auf Israel geladen.
 
10 Esra stand da und predigte los: Ihr habt dem Chef unserem Big Boss die Treue gebrochen. Ihr habt euch fremde Frauen genommen und große Schuld auf Israel geladen.
 +
 +
11 Bekennt nun dem Chef eure Sünden,dem Gott eurer Väter,verlasst die fremden Frauen dieses Volkes und betet zu Gott.
 +
 +
12 Da rief die ganze Gemeinde mit lauder Stimme: Du hast Recht und wir machen es so,wie du es uns sagst.
 +
 +
13 Aber voll viel Volk ist versammelt.Bei dem Scheiß Wetter haben wir echt kein Bock draußen abzuhängen. Es ist auch nicht in ein oder zwei Tagen gemacht,denn wir haben viel gesündigt.
 +
 +
14 Unsere Ältesten und führenden Männer,sollen die ganze Gemeinde vertreten.Und alle die sich in unseren Städten und Dörfern fremde Frauen genommen haben,sollen vor den Ältesten,den Richtern und führenden Männern erscheinen.

Version vom 21. März 2008, 14:55 Uhr

Auflösung von Mischehen

1 Als nun Esra vor dem Hause Gottes auf den Knien lag und weinend betete,sammelte sich um Esra eine große Gemeinde von Männern,Frauen und Kindern;denn das Volk weinte voll heftig um das was geschah.

2 Schechanja,der krasse Sohn Jehiéls,von den coolen Söhnen Elam,redete darauhin zu Esra:Wir haben unserem Gott die Treue gebrochen.Wir haben uns nämlich die fremden Frauen genommen.Die Frauen aus dem fremden Volk. Trotzdem haben wir viel Hoffnung für Israel!

3 Also laßt uns einen Bund mit unserem Gott schließen. Man soll sich trennen von den fremden Frauen,den Mädels,den Jungs und Babys von fremden Völkern. Allen die nicht zum Volk Gottes zählen.

4 Steh nun auf! Arbeite jetzt los und wir wollen dich unterstützen. Sei gestärkt und mach es weiter!

5 Esra stand nun da und nahm den Eid der obersten Priester,der Leviten und ganz Israel entgegen und schworen es bei Gott.

6 Dann machte sich Esra vom Acker und weg vom Haus Gottes.Er ging zu Johanans,des coolen Sohnes Eljaschibs. Dort im Partykeller blieb er über Nacht. Esra aß keine Pizza und trank auch nix von dem fresh O-Saft;denn er war voll down wegen den Gefangenen die nun nach Hause kamen.

7 Alle sollten sich nun in Juda und Jerusalem versammeln.

8 Wer aber nicht in 3 Tagen zu den Ältesten käme,dessen gesamter Besitz wird eingezogen und aus der Gemeinde ausgeschlossen.

9 Alle Männer aus den Stämmen Juda und Benjamin kamen somit am 20.September zusammen. Es war voll beschissenens Wetter angesagt. Sämtliche Freaks saßen aber dennoch bei strömenden Regen zitternd in der Kälte,im Hof der Kirche herum.

10 Esra stand da und predigte los: Ihr habt dem Chef unserem Big Boss die Treue gebrochen. Ihr habt euch fremde Frauen genommen und große Schuld auf Israel geladen.

11 Bekennt nun dem Chef eure Sünden,dem Gott eurer Väter,verlasst die fremden Frauen dieses Volkes und betet zu Gott.

12 Da rief die ganze Gemeinde mit lauder Stimme: Du hast Recht und wir machen es so,wie du es uns sagst.

13 Aber voll viel Volk ist versammelt.Bei dem Scheiß Wetter haben wir echt kein Bock draußen abzuhängen. Es ist auch nicht in ein oder zwei Tagen gemacht,denn wir haben viel gesündigt.

14 Unsere Ältesten und führenden Männer,sollen die ganze Gemeinde vertreten.Und alle die sich in unseren Städten und Dörfern fremde Frauen genommen haben,sollen vor den Ältesten,den Richtern und führenden Männern erscheinen.