Diskussion:Offenbarung 5

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vers 1

Gott wird hier als "Mann" bezeichnet. Das finde ich nicht sehr passend, da er kein "Mann" ist sondern Gott. So eine Bezeichnung steht auch in keiner anderen Übersetzung die ich kenne und bestimmt auch nicht im Original. Mein Vorschlag wäre: "... , dass derjenige, der auf dem Thron saß..." zu schreiben. Also "derjenige" statt "der Mann". --Royalpiper137 15:36, 22. Mai 2009 (CEST)

Wie seht ihr das so... --Royalpiper137 20:29, 28. Mai 2009 (CEST)

Ja, finde ich okay. Kannst Du machen.--martin.d 23:00, 30. Mai 2009 (CEST)

V.5

btw: wieso steppt denn hier der Bär?? Der Löwe ist allgemein als König der Tiere anerkannt - der Bär ist dagegen ein vertrottelter Penner, der das halbe Jahr Winterschlaf hält - hmm...--bento 16:02, 5. Jun 2009 (CEST)

Seh ich auch so. Warum hat man das von Löwe in Bär geändert? Ich kann da auch keinen Vorteil erkennen. Ein Löwe hat doch was viel majestätischeres. Darüber hinaus steht im Original schließlich auch Löwe. Ich wäre dafür, das wieder entsprechend zu ändern. --Royalpiper137 19:41, 10. Jun 2009 (CEST)

Nochmal zu diesem Bären. Was ist an "Bär" besser als an "Löwe"? Ich finde "Löwe" besser, auch weil mir nichts einfällt, was für "Bär" spricht. Der Löwe gilt als der König der Tiere, und das nicht ohne Grund. Und es ist ja auch nicht so, dass ein Bär bekannter wäre als ein Löwe. --Royalpiper137 18:44, 13. Jun 2009 (CEST)

Wer hat denn Argumente für Bär? Sonst kann man ja wieder den Löwen einsetzen, oder? --Royalpiper137 08:33, 19. Jun 2009 (CEST)

Wir haben nach dem Motto: Wie würde es heute in Deutschland passieren, anstatt Löwe oft auch mal den Bären genommen. Löwen bringt man nur in den Zusammenhang mit Zoo oder Zirkus. Als ein dressiertes, ungefährliches, kuscheltierchen. Vom Bär weis man wenistens dass er gefährlich ist und man hat auch Respekt vor ihm. Ich kann mir vorstellen, dass Gott zu einem Jugendlichen der in Deutschland wohnt eher von Bären gesprochen hätte, als von Löwen. Du nich?--martin.d 18:29, 19. Jun 2009 (CEST)

Vers 7

Ähnicher Fall wie in Vers 1. Hier wird Gott als "Wesen" bezeichnet. "Wesen" ist nach meiner Ansicht auch kein Begriff der auf Gott passt. "Wesen" bezeichnet immer ein Geschöpf, so steht's auch in einem alten Schülerduden von mir (Wesen = Lebewesen, Geschöpf: der Mensch ist ein Wesen, das mit Vernunft begabt ist.) Gott ist aber kein Geschöpf sondern der Schöpfer. Mein Vorschlag ist hier: "... ging dann zu dem, der auf dem Thron sitzt." Das kommt dem Original wohl auch am nächsten. --Royalpiper137 15:45, 22. Mai 2009 (CEST)

Hat sonst jemand eine Meinung hierzu...? --Royalpiper137 20:32, 28. Mai 2009 (CEST)

Hm, dass ist jetzt vielleich kinkerlitzchen, aber das klingt mir echt etwas nach Luther. Und wenn wir was von "Macht" schreiben. ...ging dann zu dieser Macht, die auf dem Thron saß".--martin.d 23:03, 30. Mai 2009 (CEST)

Finde ich auf alle Fälle besser wie Wesen. --Royalpiper137 14:49, 1. Jun 2009 (CEST)

Also, ich will mich hier jetzt auch nicht so verkrampfen. Wenn ihr das zu kleinlich findet, o.k.. Gefühlsmäßig finde ich Macht besser als Wesen, aber entscheidet ihr. --Royalpiper137 22:32, 2. Jun 2009 (CEST)

ich bin für Macht ...--martin.d 16:25, 3. Jun 2009 (CEST)

Dann mach' ich's mal rein. Wenn jemand noch eine andere Idee hat, kann er sie ja sagen. --Royalpiper137 23:14, 3. Jun 2009 (CEST)

Wesen und Macht ist beides gar nicht prickelnd - besonders "zu dieser Macht" ist völlig unpersönlich - warum hier eine Extrawurst grillen? "derjenige" "von demjenigen, der auf dem Thron sitzt..." wie in Vers 1 find ich deutlich besser!--bento 15:58, 5. Jun 2009 (CEST)

Finde den Vorschlag ganz gut."...zu demjenigen, der auf dem Thron sitzt." wäre mir persönlich auch lieber. --Royalpiper137 19:45, 5. Jun 2009 (CEST)