Diskussion:Matthäus 6: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Vers 33)
(Vers 6)
Zeile 9: Zeile 9:
  
 
Da steht aber auch "in DEINE Kammer". Ich kann mir nicht vorstellen, dass jeder so einen dunklen Raum zur Verfügung hatte, nur Hausbesitzer vielleicht und davon waren nicht soviel bei den Zuhörern von Jesus. Wie wäre es, wenn wir schreiben, "in deine dunkle Bude" ???--[[Benutzer:Martin|martin.d]] 00:36, 16. Jan 2007 (CET)
 
Da steht aber auch "in DEINE Kammer". Ich kann mir nicht vorstellen, dass jeder so einen dunklen Raum zur Verfügung hatte, nur Hausbesitzer vielleicht und davon waren nicht soviel bei den Zuhörern von Jesus. Wie wäre es, wenn wir schreiben, "in deine dunkle Bude" ???--[[Benutzer:Martin|martin.d]] 00:36, 16. Jan 2007 (CET)
 
+
-
 +
:Ein Fall für Pilatus (Joh.19,22)?!- da steht doch nix von dunkel, eng, heiß (oder gar feucht??), geht es hier nicht vielmehr um Abgeschiedenheit, Ruhe (Tür zu) und vertraute Zweisamkeit?? vergiss die "Fenster" und kehre dich nach innen - dann wird deine Bude hell! - so versteh ich das. (zum beten in den Keller gehen??)--[[Benutzer:Bento|bento]] 04:23, 16. Jan 2007 (CET)
 
==V.12==
 
==V.12==
 
''Wir wollen auch denen verzeihen, ...''
 
''Wir wollen auch denen verzeihen, ...''

Version vom 16. Januar 2007, 05:23 Uhr

V.6

dann hock dich in deine Bude,

Im Original ist nicht einfach von der Bude die Rede, sondern von einem fensterlosen Nebenraum: dunkel, eng, meist heiß.

"Abstellkammer" oder "Keller" dürfte dem eher entsprechen als die komfortable "Bude". Noch andere Ideen?

Hkmwk 21:07, 7. Jan 2007 (CET)

Da steht aber auch "in DEINE Kammer". Ich kann mir nicht vorstellen, dass jeder so einen dunklen Raum zur Verfügung hatte, nur Hausbesitzer vielleicht und davon waren nicht soviel bei den Zuhörern von Jesus. Wie wäre es, wenn wir schreiben, "in deine dunkle Bude" ???--martin.d 00:36, 16. Jan 2007 (CET) -

Ein Fall für Pilatus (Joh.19,22)?!- da steht doch nix von dunkel, eng, heiß (oder gar feucht??), geht es hier nicht vielmehr um Abgeschiedenheit, Ruhe (Tür zu) und vertraute Zweisamkeit?? vergiss die "Fenster" und kehre dich nach innen - dann wird deine Bude hell! - so versteh ich das. (zum beten in den Keller gehen??)--bento 04:23, 16. Jan 2007 (CET)

V.12

Wir wollen auch denen verzeihen, ...

Also eigentlich heißt es: "so wie wir verzeihen", also genau so.

Vorschlag: Wir verzeihen ja auch denen, ...

-- Hkmwk 21:12, 7. Jan 2007 (CET) gemacht, gut!--martin.d 00:38, 16. Jan 2007 (CET)

V.17

Geht es um die Dusche? Also um Geruch und so? Oder darum, dass das Fasten nicht sichtbar ist? Schminke und style dich normal (**Anm.: Damit niemanden auffällt, dass du Nichts isst*) ist wohl besser.

-- Hkmwk 21:18, 7. Jan 2007 (CET)

V.23

Bei dem "guten Auge" handelt es sich um einen Hebraismus. Es bedeutet: Wenn jemand "großzügig ist..." Entsprechend bedeutet das "böse Auge" ein "geiziger Mensch" So passt es dann auch in den Zusammenhang, der davor und danach kommt: Umgang mit Geld. Sinn: Dein Umgang mit Geld sagt etwas über dich aus: Bei einem Menschen, der großzügig ist, ist der ganze Charakter okay. Bei einem Geizigen stimmt die ganze Persönlichkeit nicht. Ich beherrsche die Jugendsprache nicht, aber entsprechend formulieren könnt ihr es selbst.

Super, vielen Dank für den Qualitativen Input!!!Weiter so! --martin.d 01:20, 18. Sep 2006 (CEST) BItte immer am Ende den kleinen Button oben neben dem Stirch anklicken (den zweiten von rechts) damit unterschreibst du deinen Beitrag und alle wissen, wer es geschrieben hat!--martin.d 01:21, 18. Sep 2006 (CEST)
Bin nicht mehr sicher, aber vielleicht war ich es -- Hkmwk 21:07, 7. Jan 2007 (CET)
Mhhh, wie soll man das jetzt nur integrieren? Ich hab jetzt nur ein Wort geändert. Mir fällt nichts gutes ein, was ich da schreiben könnte. ist aber auch spät.---martin.d 00:51, 16. Jan 2007 (CET)

Vers 18

... Nur dein Papa im Himmel... Da würden meine Kinder "... Nur dein Dad im Himmel..." sagen.--Arlan 14:56, 7. Dez 2006 (CET)

Meine allerdings nicht; soll heißen, das "Kosewort für 'Vater'" ist doch sehr abhängig von der jeweiligen Familie. --Cstim 12:51, 11. Dez 2006 (CET)
Ich habe gerade keinen Urtext zur Hand, aber ich vermute, dass da eben nicht das "Kosewort für 'Vater'", sondern "Vater" steht.--Arlan 22:47, 11. Dez 2006 (CET)

Okay, ich mach "Vater" draus.--martin.d 00:52, 16. Jan 2007 (CET)

V.33

Ich vermisse da "Gottes Gerechtigkeit", die da neben seinem "Reich" erwähnt wird. Vorschlag: dass Gott die Nummer eins in eurem Leben ist, und er euch ok findet, ...

Hkmwk 21:23, 7. Jan 2007 (CET)

...und wann findet Gott uns ok - wenn wir "tun" (danach trachten) was er sagt! - So findet dann Seine Gerechtigkeit auf dem Planeten statt.
Wie Martin in Mt. 3,15 das schon übersetzt hat, würde ich vorschlagen, es hier auch zu tun: ...daß Gott die Nummer eins in eurem Leben ist und ihr auch tut was er sagt (gut findet), dann wird er euch alles geben...
---bento 23:28, 7. Jan 2007 (CET)
boa-ey, zweimal "kämpfen" find ich echt too much!! für die gerechte Sache kämpfen hört sich zwar gut an, geht aber doch zu sehr in die Ecke "Gerechtigkeit durch unsere Werke" - oder? und darum geht es ja hier gerade nicht, sondern Gott schafft Gerechtigkeit und wir richten uns danach um seinen Segen zu empfangen...(das hörte sich vorher echt entspannter an!) Auch das "nur" vermisse ich jetzt, denn im Verhältnis was Gott da organisiert hat und dem Segen den wir absahnen dürfen, ist das was von uns kommen soll doch echt "nur"!-oder?--bento 03:18, 16. Jan 2007 (CET)