Diskussion:Matthäus 23: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Vers 14)
Zeile 39: Zeile 39:
  
 
== Vers 14 ==
 
== Vers 14 ==
 +
<s>
 
Auch hier würde ich "Showbeten" durch "Show-Beten" ersetzen (wie in Mt 6,5) --[[Benutzer:Volxbibelleser|Volxbibelleser]] ([[Benutzer Diskussion:Volxbibelleser|Diskussion]]) 23:02, 18. Jun. 2016 (CEST)
 
Auch hier würde ich "Showbeten" durch "Show-Beten" ersetzen (wie in Mt 6,5) --[[Benutzer:Volxbibelleser|Volxbibelleser]] ([[Benutzer Diskussion:Volxbibelleser|Diskussion]]) 23:02, 18. Jun. 2016 (CEST)
 
:drin--[[Benutzer:El gato|Benedict]] ([[Benutzer Diskussion:El gato|Diskussion]]) 10:13, 19. Jun. 2016 (CEST)
 
:drin--[[Benutzer:El gato|Benedict]] ([[Benutzer Diskussion:El gato|Diskussion]]) 10:13, 19. Jun. 2016 (CEST)
 +
</s>
  
 
== Vers 15 ==
 
== Vers 15 ==

Version vom 20. Juni 2016, 22:36 Uhr

Vers 1

Wenn ich es richtig im Gefühl habe, werden die Jünger hier zum ersten mal bei MT als Freunde bezeichnet, sonst hieß es immer "seine Leute". Macht dat Sinn so?--Barbara 00:23, 24. Jun 2010 (CEST)

Mhh ich denke eigentlich, dass es verständlich ist, aber was würdest du denn schreiben?--Benedict 17:15, 24. Jun 2010 (CEST)

Wir können uns beide nicht völlig von OT ablösen. Aber, abgesehen davon dass ich eher für Freunde als Leute bin: Ich denke dass es in einem Evangelium einheitlich sein sollte. Mann kann durchgängig beide Begriffe wechselnd verwenden, wenn klar ist dass das selbe gemeint ist, man kann durchgängig den einen oder anderen Begriff verwenden. Aber hier plötzlich den Begriff zu wechseln als käme jetzt was neues, finde ich doof.--Barbara 08:37, 25. Jun 2010 (CEST)

Mhh, also ich hab ehrlichgesagt nicht das Gefühl das hier ein Bruch drin ist oder so, mhh...--Benedict 20:04, 26. Jun 2010 (CEST)
Wir haben für den Begriff "Jünger" eigentlich drei Übertragungen. "Schüler", "seine Leute" und "Freunde". Es macht vielleicht Sinn, dass am Anfang öfters von "Schülern" und "seine Leute" gesprochen wird, denn es ist vorstellbar, dass dadraus erst später auch "Freunde" geworden sind. Finde auch, dass eine einheitliche Bezeichnung nicht unbedingt nötig ist.--martin.d 17:56, 28. Jun 2010 (CEST)
ja, das kommt öfters mal, daher ist das schon ok--Benedict 15:18, 13. Nov. 2012 (CET)

Vers 2

Pharisäer auch in Vers 13 und in der Überschrift--Barbara 00:23, 24. Jun 2010 (CEST)

Vers 5

"fromm" klingt mir zu "fromm" ;-) Wer hat ein besseres Wort?--Benedict 11:15, 4. Mai 2010 (CEST)

Für mein Geschmack könnte der Nebensatz "als wären sie die frommsten Leute überhaupt," komplett raus. Keine andere Übersetzung, die ich gelesen habe deutet auf diesen Aspekt hin. --Benny 18:49, 4. Mai 2010 (CEST)
Naja, es steht halt zwischen den Zeilen drin. Aber wenn wir das rauswerfen, bin ich auch net traurig drum!--Benedict 21:40, 4. Mai 2010 (CEST)
Religiös für fromm? Aber dass passt hier nicht. Besser "als wären sie krass gottmäßig unterwegs"? Irgendwas in der Richtung.--martin.d 11:27, 5. Mai 2010 (CEST)
Jau, super Martin! Is drin!--Benedict 12:29, 5. Mai 2010 (CEST)

Vers 7

Ich finde das mit Rabbi müssten wir reinbringen. Wegen dem nächsten Satz. Ich bau mal was. Man könnte jetzt halt "Meister" durch "Lehrer" ersetzen, was meint ihr?--Benedict 11:15, 4. Mai 2010 (CEST) drin, sollten wir öfter machen--Barbara 00:23, 24. Jun 2010 (CEST)

Sorry, wenn ich wieder mecker. Aber "Meister" ist eigentlich total klar, für Jugendlichen die in der Lehre sind zumindest. Lehrer hat für die meisten Jugendlichen erstmal per se einen negativen Klang. Wir haben "Rabbi" auch nie mir Lehrer übersetzt, in der ganzen Volxbibel. Ich bin dafür, lieber "Meister" zu nehmen.martin.d
habs nochmal geändert--Benedict 15:18, 13. Nov. 2012 (CET)

Vers 10

Sollten wir hier nicht vll "Christus" durch "Ich" ersetzen, zwecks Verständlichkeit?--Benedict 11:15, 4. Mai 2010 (CEST)

drin--Barbara 00:23, 24. Jun 2010 (CEST)

Überschrift vor Vers 13

ich finde den aktuellen Abschnitt extrem lang ud schlage vor, wie Hfa und GN vor Vers 13 eine Überschrift einzufügen. Sinngemäß: "Warnung vor den Schriftgelehrten und Pharisäern" oder "Unterscheide zwischen Reden und Handeln"--Barbara 23:33, 25. Jun 2010 (CEST)

Also ich eigentlich kein Freund von zuvielen Überschriften, das zerhackt den Text nur! Ursprünglich sind die ja eh nicht--Benedict 20:04, 26. Jun 2010 (CEST)

Ja aber 36 Verse ohne Unterbrechung ist sonst nicht unser Stiel--Barbara 00:18, 28. Jun 2010 (CEST)

Ich finde ja auch, dass inhaltlich der Text einfach zusammen gehört, aber hab jetzt trotzdem noch mal eine Überschrift eingefügt "Die religiösen Oberprofis und Theologen müssen aufpassen" --martin.d 18:03, 28. Jun 2010 (CEST)

Vers 13

Jetzt: "Durch euer Gelaber packen es andere nicht in das Land Gottes zu kommen. " EBe: "Denn ihr verschließt das Reich der Himmel vor den Menschen;" Besser: "Durch euer Gelaber macht ihr Gottes Land für die Menschen unerreichbar"?--Barbara 00:23, 24. Jun 2010 (CEST)

ok--Benedict 17:15, 24. Jun 2010 (CEST)

drin--Barbara 23:33, 25. Jun 2010 (CEST)

Vers 14

Auch hier würde ich "Showbeten" durch "Show-Beten" ersetzen (wie in Mt 6,5) --Volxbibelleser (Diskussion) 23:02, 18. Jun. 2016 (CEST)

drin--Benedict (Diskussion) 10:13, 19. Jun. 2016 (CEST)

Vers 15

"bekehren" ist Christenwort besser "von Gott begeistern"--Barbara 00:23, 24. Jun 2010 (CEST)

ja, gut--Benedict 17:15, 24. Jun 2010 (CEST)

drin--Barbara 23:34, 25. Jun 2010 (CEST)

Suuper!--martin.d 02:14, 27. Jun 2010 (CEST)

Vers 18

ist Schwur für M verständlich?--Barbara 00:23, 24. Jun 2010 (CEST)

Klar, ischschwör!--Benedict 17:15, 24. Jun 2010 (CEST)
supi!--martin.d 23:20, 24. Jun 2010 (CEST)

Vers 20

Die erste Hälfte steht nicht im OT und ist von der Beziehung her unklar: raus oder besser machen!!!!--Barbara 00:23, 24. Jun 2010 (CEST)

An und für sich finde ich das als eine kleine Erklärung gut, nur du hast recht, es ist recht komisch formuliert, das können wir noch verbessern--Benedict 17:15, 24. Jun 2010 (CEST)

Vers 24

Vorschlag:

.."ihr kratzt Fliegendreck von den Fensterscheiben - aber schlaft im Misthaufen."--Schrauberpack 12:53, 17. Mär 2006 (CET)

erklär mal bitte. hat die idee irgendwelche theol bedeutung?--martin.d 20:59, 16. Jan 2007 (CET)
normalereweise ist von Mücke und von Kamelen die Rede. Beides "unreine" Tiere (die man nicht essen darf), das eine ein sehr kleines, das andere eines der größten. Habe das ein wenig analogisiert in die heutige Zeit. (übertriebene Reinlichkeit) --Micha/JFHAC 21:04, 16. Jan 2007 (CET)

Ach so. Mhhhh, was soll ich jetzt machen. Ich finde die Fliege/Pferd im Essen eigentlich echt gut.--martin.d 21:50, 16. Jan 2007 (CET)

Die Idee, die Bilder an der Stelle vollkommen zu verändern ist eigentlich recht gut - vor allem deshalb, weil die Sauberkeit in unserem sauberen Deutschland ja eine doch sehr große Rolle spielt - fast so, wie die jüdischen Speisegebote, die ja letztlich auch etwas mit "Reinheit" zu tun haben. Wobei die Idee mit der Fliege in der Suppe auch nicht schlecht ist, weil hier der gewisse Ekelfaktor mit dazu kommt - der Ekel vor dem Unreinen/Unsauberen. Das ist ja bei der Fliege an der Scheibe nicht ganz so gegeben. Vorschlag: "Ihr macht einen riesen Aufstand, wenn mal eine Fliege (oder ein Haar) in der Suppe schwimmt und bekommt gar nicht mit, dass ihr die ganze Zeit im Misthaufen sitzt."--Sophia 13:13, 3. Jul 2007 (CEST)

Sophias Lösung beides mit reinzubringen, finde ich gar nicht mal so doof!--Benedict 11:15, 4. Mai 2010 (CEST)

Eig. steht dort ja, dass sie keine Mücken essen, dafür aber ein Kamel verschlingen/verschlucken. Wieso also nicht auch hier beides mal von "essen" reden? so in diese Richtung: "Ihr macht ein riesen Aufstand, wenn mal eine Fliege in der Suppe ist, merkt aber nicht, dass sie Suppe aus Mist besteht." Finde dann wird der Zusammenhang zwischen Fliege und Mist(hauf) deutlicher. --Benny 18:55, 12. Mai 2010 (CEST)

Ja, das is auch net schlecht!--Benedict 15:08, 17. Mai 2010 (CEST)
Hm, okay. Sagt das denn der Text? Dann aber deutlicher: "... das Die Suppe nur aus Scheiße besteht..." oder besser "Kotze".--martin.d 23:20, 24. Jun 2010 (CEST)
von mir aus auch das--Benedict 20:04, 26. Jun 2010 (CEST)

drin--Barbara 00:20, 28. Jun 2010 (CEST)

Vers 34

"geistliche Lehrer" klingt ein bisschen schräg. Jemand ne bessere Idee?--Benedict 11:15, 4. Mai 2010 (CEST)

Fehlt hier nicht so oder so noch eine dritte Person. In Schlachter ist die reden von 1. Phropheten 2. Wiese 3. Schriftgelehrte.
Wie wäre es mit "Ich werde euch noch einige schicken, die ein Wort von mir an euch weitergeben, und welche die total schlau sind und so welche die sich mit der Bibel/Schrift richtig gut auskennen." oder ähnlich. --Benny 18:35, 4. Mai 2010 (CEST)
Wenn du statt "die ein Wort..." einfach Prophten schreibst und statt "Schrift/Bibel" religiöse Texte bin ich dabei--Benedict 18:42, 4. Mai 2010 (CEST)
können wir tun. Normal vermeide ich das Wort Prophet (auch in normalen Sprachgebrauch), weil jeder da ne andere Vorstellung drunter hat. Dabei ist es eben einfach jemand, der ein Wort, dass er von Gott hat, an die Menschen weitergibt (egal auf welche Zeit bezogen). Aber mir egal. Dann müssen wir aber umformulieren. So vll.:

"Ich werde euch noch einige schicken: Propheten und Leute, die total schlau sind und so Leute, die sich mit religiösen Texten richtig gut auskennen."--Benny 18:56, 4. Mai 2010 (CEST)

und drin--Benedict 21:40, 4. Mai 2010 (CEST)
Genau!--martin.d 12:19, 5. Mai 2010 (CEST)
Super was ihr hier gemacht habt, bis auf den "Weisen". Schlau klingt für mich ein bisschen nach gerissen oder bauernschlau. Andererseits: "Die Ehrfurcht vor Gott ist der Anfang der Weisheit". Würde Weiser als jemand "der total viel von Gott geschnallt hat" übertragen.--Barbara 00:23, 24. Jun 2010 (CEST)
Mhh, weise hat doch aber nix mit wissen zu tun, eher halt mt schlau, denke ich--Benedict 17:15, 24. Jun 2010 (CEST)
Vll klug--Barbara 23:36, 25. Jun 2010 (CEST)

Vers 35

"damit über euch komme all das gerechte Blut" (Lut), ist damit wirklich gemeint, dass sie daran mit Schuld sind? Ich weiß es nicht so ganz--Benedict 11:15, 4. Mai 2010 (CEST)

Wissen tue ich es auch nicht. Aber NGÜ, NeÜ und Neues Leben interpretieren es eben so. --Benny 18:41, 4. Mai 2010 (CEST)
mhh ok, wenn die das auch sagen sind wir immerhin in guter gesellschaft--Benedict 21:40, 4. Mai 2010 (CEST)

oder dass sie für die Sünden ihrer Väter bestraft werden--Barbara 00:23, 24. Jun 2010 (CEST)

Vers 36

Jetzt: "Eins sollt ihr wissen: Die Strafe für diese Sachen werden diese Leute zu spüren bekommen.“ müssen wir noch ändern--Barbara 00:23, 24. Jun 2010 (CEST)

wieso?--Benedict 17:15, 24. Jun 2010 (CEST)

Weil nicht klar wird, dass "diese Leute" die angeredeten sind. Vll: "Die Strafe für all diese Sachen werdet ihr voll zu spüren bekommen."--Barbara 23:38, 25. Jun 2010 (CEST)

drin--Benedict 15:18, 13. Nov. 2012 (CET)

Vers 39

Den letzten Halbsatz mit dem Dreck find ich so nicht im Original, bin daher für Löschen--Benedict 15:18, 13. Nov. 2012 (CET)