Diskussion:Matthäus 13: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Vers 13ff Geheimnisssssssssss!!)
(Vers 13ff Geheimnisssssssssss!!)
Zeile 13: Zeile 13:
 
14 So kommt raus, was Gott schon lange vorher durch den alten Propheten Jesaja angesagt hatte:
 
14 So kommt raus, was Gott schon lange vorher durch den alten Propheten Jesaja angesagt hatte:
  
Theologisch etwas harte Stelle: Jesus erzählt Gleichnisse, um nicht besser verständlich zu sein, sondern um das Geheimnis zu erhöhen, damit nur die was mitkriegen, die es von Gott offenbart kriegen…
+
'''Theologisch etwas haarig:''' Jesus erzählt Gleichnisse, um nicht besser verständlich zu sein, sondern um den Geheimnisfaktor zu erhöhen, damit nur die was mitkriegen, die es von Gott offenbart kriegen…
  
15 Denn ihnen ist mittlerweile eh alles egal, sie sind eisenhart geworden. Sie sitzen auf ihren Ohren und haben Tücher vor ihren Augen. Darum sehen und hören sie nix. Die wollen es auch gar nicht anders. Wenn sie sich zu mir wenden, würde ich sie natürlich sofort heilen. Dann müssten sie sich ja bekehren…‘
+
15 Denn ihnen ist mittlerweile eh alles egal, sie sind eisenhart geworden. Sie sitzen auf ihren Ohren und haben Tücher vor ihren Augen. Darum sehen und hören sie nix. Die wollen es auch gar nicht anders. Wenn sie sich zu mir wenden, würde ich sie natürlich sofort heilen. Doch dann müssten sie sich ja bekehren…‘
  
Kommentar: Die Bekehrungskomponente habe ich aufgenommen, indem ich "zu Gott wenden" einführe, als personale Beziehungsaufnahme mit positiven Folgen. Um dann das "Abwehrwort" "Bekehren" zu "zitieren". So könnte es sitzen…
+
'''Kommentar:''' Die Bekehrungskomponente habe ich aufgenommen, indem ich "zu Gott wenden" einführe, als personale Beziehungsaufnahme mit positiven Folgen. Um dann das "Abwehrwort" "Bekehren" zu "zitieren". So könnte es sitzen…
 
Gottes Hilfe kommt nicht an, weil sie sich nicht bekehren wollen kommt jetzt klarer raus…
 
Gottes Hilfe kommt nicht an, weil sie sich nicht bekehren wollen kommt jetzt klarer raus…
 +
 +
17 Versteht doch: Tausende von euren Vorgängern,  Gottes-Typen wie Propheten und 100%ge-Anhänger, hätten alles gegeben, um das mitzukriegen, was ihr hier seht.“
 +
 +
Kommentar: Ich versuche etwas kürzer und prägnanter zu sein, ob es gelungen ist?
 
--[[Benutzer:Rolandpapa|Rolandpapa]] 22:51, 19. Dez 2006 (CEST)
 
--[[Benutzer:Rolandpapa|Rolandpapa]] 22:51, 19. Dez 2006 (CEST)

Version vom 20. Dezember 2006, 00:11 Uhr

Die Schräg gedruckten Verse haben Experimentellen Charakter. Es geht bei der Volxbibel auch dadrum, mal Dinge anders zu machen, um die Bibel so verständlich zu machen, wie es nur geht. Jesus hätte heute andere Bilder benutzt um die gleichen Sachen den Leuten zu sagen. Hier kann also Experimentiert werden. Fällt die ein besseres Bild ein, dann schreib es hier auf. Vers für Vers. Wenn andere auch deiner Meinung sind, dann wird dein Vorschlag übernommen!!!--martin.d 21:52, 26. Jun 2006 (CEST)

Vers 9 klarer?

Mein Vorschlag: 8/9 Bei Computern, die eine gute Hardware hatten, die man immer in Schuss gehalten hatte und pflegte, da lief das Programm aber hervorragend und machte sich hundertfach bezahlt.“

--Rolandpapa 22:51, 19. Dez 2006 (CEST)

Vers 13ff Geheimnisssssssssss!!

Mein Vorschlag: 13 Darum rede ich in Bildern. Obwohl sie es sehen könnten, haben sie es nicht erkannt, und obwohl sie es hören könnten, haben sie nichts kapiert.

13: Darum rede ich zu anderen in Bildern: Sie sehen sie zwar, erkennen doch darin nichts, hören zwar, kapieren aber nichts. 14 So kommt raus, was Gott schon lange vorher durch den alten Propheten Jesaja angesagt hatte:

Theologisch etwas haarig: Jesus erzählt Gleichnisse, um nicht besser verständlich zu sein, sondern um den Geheimnisfaktor zu erhöhen, damit nur die was mitkriegen, die es von Gott offenbart kriegen…

15 Denn ihnen ist mittlerweile eh alles egal, sie sind eisenhart geworden. Sie sitzen auf ihren Ohren und haben Tücher vor ihren Augen. Darum sehen und hören sie nix. Die wollen es auch gar nicht anders. Wenn sie sich zu mir wenden, würde ich sie natürlich sofort heilen. Doch dann müssten sie sich ja bekehren…‘

Kommentar: Die Bekehrungskomponente habe ich aufgenommen, indem ich "zu Gott wenden" einführe, als personale Beziehungsaufnahme mit positiven Folgen. Um dann das "Abwehrwort" "Bekehren" zu "zitieren". So könnte es sitzen… Gottes Hilfe kommt nicht an, weil sie sich nicht bekehren wollen kommt jetzt klarer raus…

17 Versteht doch: Tausende von euren Vorgängern, Gottes-Typen wie Propheten und 100%ge-Anhänger, hätten alles gegeben, um das mitzukriegen, was ihr hier seht.“

Kommentar: Ich versuche etwas kürzer und prägnanter zu sein, ob es gelungen ist? --Rolandpapa 22:51, 19. Dez 2006 (CEST)