Diskussion:Lukas 8

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

5 „Also, da war so ein Landwirt, der auf seine Felder Weizenkörner ausstreute. Einige fielen dabei auf einen Weg, wo dann Leute drüberlatschten und Tauben die Körner aufpicken konnten.

Verbesserung: 5 „Also, da war so ein Landwirt, der auf seine Felder Weizenkörner ausstreute. Einige fielen dabei auf einen Weg, wo dann Leute drüberlatschten und Tauben kamen und die Körner aufpicken . Magda 17:24, 27. Okt 2006 (CEST)

11 Der Vergleich sollte Folgendes klar machen: Die Körner sind Worte, die Gott zu den Menschen redet.

Verbesserung: 11 Der Vergleich sollte Folgendes klar machen: Die Körner ist das Worte Gottes, die Bibel, die Gott zu den Menschen redet.

12 Die Körner, die auf dem Weg landen, stehen für Menschen, die Worte von Gott hören, aber dann kommt der Satan und nimmt sie wieder weg. Er verhindert, dass sie ihr Vertrauen auf Gott setzen und durchkommen. Verb: 12 Die Körner, die auf dem Weg landen, stehen für Menschen, die Worte von Gott hören, aber dann kommt der Teufel und nimmt sie wieder weg. Er verhindert, dass sie ihr Vertrauen auf Gott setzen und durchkommen. Magda 17:28, 27. Okt 2006 (CEST)

14 Die Körner, die neben den Disteln und Brennnesseln gelandet sind, damit meine ich Leute, die eine Zeit lang auf Gott gehört haben. Dann gab es aber irgendwelche Sorgen, oder sie konnten sich plötzlich mit Geld alle Wünsche erfüllen und waren so satt durch die netten Sachen im Leben, das hat ihrem Glauben die Luft genommen.

Verb: 14 Die Körner, die neben den Disteln und Brennnesseln gelandet sind, damit meine ich Leute, die eine Zeit lang auf Gott gehört haben. Dann gab es aber irgendwelche Sorgen, oder sie konnten sich plötzlich mit Geld alle Wünsche erfüllen und darum vergessen sie Gott und was er sagt und denken nur noch ans Geld, das hat ihrem Glauben die Luft genommen.

14 Die Körner, die neben den Disteln und Brennnesseln gelandet sind, damit meine ich Leute, die eine Zeit lang auf Gott gehört haben. Dann gab es aber irgendwelche Sorgen, oder sie konnten sich plötzlich mit Geld alle Wünsche erfüllen und waren so satt durch die netten Sachen im Leben, das hat ihrem Glauben die Luft genommen.

Verb: 14 Die Körner, die neben den Disteln und Brennnesseln gelandet sind, damit meine ich Leute, die eine Zeit lang auf Gott gehört haben. Dann gab es aber irgendwelche Sorgen, oder sie konnten sich plötzlich mit Geld alle Wünsche erfüllen und darum vergessen sie Gott und was er sagt und denken nur noch ans Geld, das hat ihrem Glauben die Luft genommen. Magda 17:32, 27. Okt 2006 (CEST)

Wer gehört zur Jesus-Familie

20 Ein Typ meinte zu Jesus: „He, Meister, Deine Mutter und Deine Geschwister stehen draußen und wollen mit Dir reden!“


Das Meer gehorcht Jesus

22 An einem Tag sagte Jesus zu seinen Anhängern: „Lasst uns mal auf die andere Seite vom See fahren!“ Sie nahmen sich ein Boot und fuhren los. Bemerkung:Ich denke die Leute haben einfach gefragt ob sie das Boot mal haben dürfen.

25 „Was ist jetzt mit eurem Vertrauen?“, fragte Jesus die Männer. Die waren aber echt fertig und sagten zueinander: „Was ist das nur für ein mächtiger Mensch! Sogar der Wind und die Wellen müssen das tun, was er sagt!“

Ein durchgeknallter Mann, der mit Dämonen zu tun hat, wird gesund

28 Als er Jesus ankommen sah, fing er tierisch an zu kreischen und warf sich vor Jesus auf den Boden. „Was willst du von mir, lass mich in Ruhe, Jesus! Du bist der Sohn vom mächtigen Gott ! Bitte, bitte, mach mich nicht fertig!“, bettelte er rum.


Ein Mädchen, das tot war, wird wieder lebendig


49 Mitten in diesem Gespräch kam ein Hausangestellter vom Jairus angerannt: „Deine Tochter ist bereits gestorben. Du brauchst Jesus nicht mehr zu bemühen.“


55 Und das Abgefahrene passierte: Sie stand auf! Dann sagte Jesus man solle ihr was zu essen geben.


21 ..alle die hier sind, zuhören und TUN WOLLEN was GOTT zu sagen hat... Begründung:1.) TUN wird von Luther/Elberfelder usw. bezeugt und ist ein wesentl. Faktor der Nachfolge (hören+TUN), 2.)WOLLEN... wir schaffens halt nicht immer!...3.)GOTT spricht durch Jesus (besser als Jesus redet ÜBER Gott!?)--bento 22:00, 25. Nov 2006 (CET)

Vers 5: Ich finde den Vorschlag von Magda gut, dass die Tauben die Körner wirklich aufpickten und nicht nur konnten. Ich schlage eine kürzere Version vor: "...wo dann die Leute drüberlatschten und Tauben die Körner aufpickten." --Manu