Diskussion:Kanon

Aus Volxbibel Wiki
Version vom 30. Juni 2019, 23:38 Uhr von WaFel (Diskussion | Beiträge) (3. Evangelien auf Jesus Christus hin (Joh, Mk, Mt, Lk))

Wechseln zu: Navigation, Suche

Tabelle Änderungen

Irenäus Kanon Muratori Nicäa 325 Luther 1517 Peschitta Marcion ~130 Berger 1999 Volxbibel Neuer Vorschlag?
Matthäus Matthäus Matthäus Matthäus Matthäus Lukas Johannes Johannes
Markus Markus Markus Markus Johannes - Markus Markus
Lukas Lukas Lukas Lukas Lukas - Lukas Matthäus
Johannes Johannes Johannes Johannes Markus - Matthäus Lukas
Paulus-Briefe
Röm Röm Röm Röm Röm Röm 1Thess
1Kor 1Kor 1Kor 1Kor 1Kor 1Kor 2Thess
2Kor 2Kor 2Kor 2Kor 2Kor 2Kor 1Kor
Gal Gal Gal Gal Gal Gal 2Kor
Eph Eph Eph Eph Eph Eph Gal
Phil Phil Phil Phil Phil Phil Röm
Kol Kol Kol Kol Kol Kol Phil
1Thess 1Thess 1Thess 1Thess 1Thess 1Thess Eph
2Thess 2Thess 2Thess 2Thess 2Thess 2Thess Kol
1Tim 1Tim 1Tim 1Tim 1Tim - Phlm
2Tim 2Tim 2Tim 2Tim 2Tim - 1Tim
Tit Tit Tit Tit Tit - 2Tim
 ?Phlm? Phlm Phlm Phlm Phlm - Tit
Allgemeine Briefe
Hebr  ?1Joh? Hebr 1Petr 1Joh - 2Joh 1Joh
Jak  ?2Joh? Jak 2Petr 1Petr - 3Joh 2Joh
1Petr  ?3Joh? 1Petr 1Joh Jak - 1Petr 3Joh
1Joh - 2Petr 2Joh Hebr - 1Joh
2Joh - 1Joh 3Joh - - Jak
- - 2Joh Hebr - - Hebr
- - 3Joh Jak - - Jud
- - Jud Jud - - 2Petr
Sonstige Schriften
- JohOffb JohOffb JohOffb - - JohOffb
Apostelgeschichte Apostelgeschichte Apostelgeschichte Apostelgeschichte Apostelgeschichte  ? Apostelgeschichte
1. Clemensbrief - - - - 1. Clemensbrief
- PetrusOffb - - - - PetrusOffb
Hirt des Hermas - - - - - Hirt des Hermas
- -  ?Laodizenerbrief? - - Laodizenerbrief -
- Weisheit Salomos - - - - -
Ich wäre dafür, wenn wir uns wirklich an den Kanon ran wagen wollen, einen Sinn dahinter zu bringen. Also zum Beispiel: zeitliche Abfolge. Oder: Nach Autoren geordnet. Wir brauchen schon gut Argumente, die auch in die Vision der Volxbibel reinpassen (radikal verständlich, zu den Leuten hin). --martin.d (Diskussion) 21:50, 30. Jun. 2019 (CEST)--martin.d (Diskussion) 21:50, 30. Jun. 2019 (CEST)

Hi Martin, danke für dein Statement! Irgendwann können wir das gern vertiefen, am besten wenn die gröbste Übersetzungsarbeit übern Berg ist. Im Zuge eines VB-Restarts wäre das ja durchaus mal verfolgbar. Argumente hab ich ja schon gesammelt. im Grunde gibts drei Kriterien: Chronologische Entstehungszeit, Verwendbarkeit in Kirche/Gemeinde und Mission durch Jesus. Mein Vorschlag zielt auf letzteres. --WaFel (Diskussion) 23:44, 30. Jun. 2019 (CEST)

Ach, egal. Machen wir mal Nägel mit Köpfen...

Möglichkeiten, die Evangelien für die VB zu ordnen

1. Evangelien für die Gemeinden(Mt, Mk, Lk, Joh)

Pro:

- Diese Abfolge gehört seit Nicäa mit Autorität des Vatikan zu einer allgemeinen Richtlinie

- Fast alle Bibelausgaben folgen ihr seit 1500 Jahren und die meisten Christen sind an sie gewöhnt, auch die bisherige VB folgt natürlich diesem Schema

- Sie deckt sich mit den katholischen Heiligenlegenden bei Eusebius

- Durch den Beginn mit Matthäus lässt sich am besten an das Alte Testament anknüpfen

- Das Ende von Johannes macht neugierig auf die vielen weiteren Evangelien, die nicht in der Bibel sind (Thomas, Petrus, Nikodemus, Bartholomäus usw.)

Contra:

- Diese Abfolge kann man nicht für alle Gemeinden als ideal ansehen, was sich schon daran zeigt, dass viele sehr alte Bibelausgaben, als der Vatikan noch nicht so dominiert hat, von ihr abweichen (vor allem die Bibeln der orientalischen Kirchen)

- Diese Abfolge ist problematisch für Neuzugänge, die mit dem christlichen Glauben oder vor allem der Kirche gar nichts zutun haben (vor allem weil es erst bei Johannes wirklich um die Grundlagen des christlichen Glaubens geht, der für die ersten drei Evangelien schon vorausgesetzt wird)

- Das Markus-Evangelium steht zu sehr im Schatten von Matthäus und geht dadurch etwas unter, obwohl es eigentlich einen sehr eigenen Wert hat

- Das Lukas-Evangelium und die Apostelgeschichte werden durch Johannes auseinandergerissen, obwohl sie eigentlich zusammengehören

2. Evangelien nach Entstehungszeit (Mk, Lk, Mt, Joh oder Joh, Mk, Lk, Mt)

Pro

- Man kann die Entwicklung der ersten christlichen Gemeinden und ihre Theologie gut nachvollziehen, wenn man sich dafür interessiert

- Man ist mit dem ersten Evangelium zumindest zeitlich näher an Jesus und den ersten Christen

- Das Markusevangelium steht nicht im Schatten von Lukas und Matthäus

- Wenn (!) Lukas am Schluss steht, bleibt seine Verbindung mit der Apostelgeschichte (Teil 2 des Evangeliums) erhalten


Contra:

- Auch wenn vieles für die Abfolge Mk Lk Mt Joh spricht, kann man doch nicht so genau wissen, wann welches Evangelium wirklich geschrieben wurde, was man schon daran sieht, dass Berger entgegen der gängigen Forschungsmeinung Johannes an den Anfang setzt

- Die Entstehungszeit der Evangelien hat für ihr Verständnis keinen praktischen Wert und schon für die ersten Christen waren nur die Apostel wichtig, denen sie zugeschrieben wurden

3. Evangelien auf Jesus Christus hin (Joh, Mk, Mt, Lk)

Pro:

- Der Beginn mit dem Johannesevangelium erzählt von der Erschaffung der Welt aus christlicher Sicht, was chronologisch Sinn macht (vor allem dann, wenn man es nicht im Doppelpack mit dem AT hat, wo die Bibel immerhin schon mit dem israelitischen Schöpfungsbericht beginnt)

- Der Beginn mit dem Johannesevangelium führt Jesus von vornherein als das Wort Gottes ein und fokussiert ganz klar auf Jesus Christus

- Der Beginn mit dem Johannesevangelium entspricht für Protestanten und Luther-Fans dem lutherischen Grundgedanken, dass Johannes das Hauptevangelium ist (und orientiert sich zumindest an der Berger-Bibel, wo es als vermutlich ältestes Evangelium ebenfalls am Anfang steht)

- Das Ende von Johannes verweist bereits auf die 3 weiteren Evangelien, was es für Neulinge selbstverständlich macht, dass noch mehr Evangelien in dieser Bibel (und noch viel mehr im Internet usw) stehen

- Das Markusevangelium steht nicht im Schatten von Lukas und Matthäus

- Dadurch, dass Lukas am Schluss steht, bleibt seine Verbindung mit der Apostelgeschichte (Teil 2 des Evangeliums) erhalten


Contra:

- Bisher ist diese Abfolge noch nirgends etabliert, nicht einmal bei jesuszentrierten Christen oder Missionsgemeinden, und distanziert die Volxbibel daher etwas von herkömmlichen Bibelübersetzungen

- Wer eine andere Reihenfolge der Bücher gewohnt ist, könnte beim Suchen von Bibelstellen in den 4 Evangelien irritiert oder verwirrt werden. (Persönliche Anmerkung: Okay, das ist jetzt nicht das schlimmste auf der Welt, aber das schöne Merklied, was wir alle mal in der Schule gelernt haben, geht dann hier nicht mehr: "In dem Neuen stehn Matthäus, Markus, Lukas und Johann'..." - ernsthaft, das muss man auch als Nicht-Schwabe kennen. Nichts für ungut. Grüße, Felix)

- Das Ende von Johannes führt als Überleitung zu Markus etc zwar auf die weiteren Evangelien hin, die in der Bibel enthalten sind, aber weniger auf die vielen anderen Evangelien, die nicht in der Bibel sind (Thomas, Petrus, Nikodemus, Bartholomäus usw.)