Diskussion:Johannes 5: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Neuer Abschnitt Vers 40)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 +
= '''DISKUSSIONEN GESCHLOSSEN!! AB HIER WIRD WEITER IN GOOGLE DOCS GEARBEITET!!!! BITTE NICHT MEHR BEARBEITEN''' =
 +
Ab sofort diese Volxbibeltextseite bitte nur noch in Google Docs bearbeiten oder kommentieren:
 +
'''http://lesen.volxbibel.de/'''
 +
 +
--[[Benutzer:Andi Steiger|Andi Steiger]] ([[Benutzer Diskussion:Andi Steiger|Diskussion]]) 15:24, 30. Dez. 2019 (CET)
 +
 +
 
<s>Zur Vokabel "Amen" - bei mehrere Bibelstellen, zB. Joh 5,19:
 
<s>Zur Vokabel "Amen" - bei mehrere Bibelstellen, zB. Joh 5,19:
 
Seit langem finde ich es schade, dass in den gängigen Übersetzungen / Übertragungen, vor allem im sprachlich sonst kaum unüberbietbaren (rev.) Luthertext der Anfang mancher Jesusrede (zB Mt 6,2.5.16; Joh 5,19 usw. mit "Wahrlich, (wahrlich) ich sage dir/euch..." widergegeben wird. Im griechischen Urtext steht hier jeweils: "amen (amen) lego hymin..." = "Amen! Amen! Ich sage euch..."! In der Volxbibel heißt es zB. in Mt 6,2: "Ich sag nur:...", oder in Joh 5,19: „Eins kann ich euch garantieren:..."
 
Seit langem finde ich es schade, dass in den gängigen Übersetzungen / Übertragungen, vor allem im sprachlich sonst kaum unüberbietbaren (rev.) Luthertext der Anfang mancher Jesusrede (zB Mt 6,2.5.16; Joh 5,19 usw. mit "Wahrlich, (wahrlich) ich sage dir/euch..." widergegeben wird. Im griechischen Urtext steht hier jeweils: "amen (amen) lego hymin..." = "Amen! Amen! Ich sage euch..."! In der Volxbibel heißt es zB. in Mt 6,2: "Ich sag nur:...", oder in Joh 5,19: „Eins kann ich euch garantieren:..."

Aktuelle Version vom 30. Dezember 2019, 15:24 Uhr

DISKUSSIONEN GESCHLOSSEN!! AB HIER WIRD WEITER IN GOOGLE DOCS GEARBEITET!!!! BITTE NICHT MEHR BEARBEITEN

Ab sofort diese Volxbibeltextseite bitte nur noch in Google Docs bearbeiten oder kommentieren: http://lesen.volxbibel.de/

--Andi Steiger (Diskussion) 15:24, 30. Dez. 2019 (CET)


Zur Vokabel "Amen" - bei mehrere Bibelstellen, zB. Joh 5,19: Seit langem finde ich es schade, dass in den gängigen Übersetzungen / Übertragungen, vor allem im sprachlich sonst kaum unüberbietbaren (rev.) Luthertext der Anfang mancher Jesusrede (zB Mt 6,2.5.16; Joh 5,19 usw. mit "Wahrlich, (wahrlich) ich sage dir/euch..." widergegeben wird. Im griechischen Urtext steht hier jeweils: "amen (amen) lego hymin..." = "Amen! Amen! Ich sage euch..."! In der Volxbibel heißt es zB. in Mt 6,2: "Ich sag nur:...", oder in Joh 5,19: „Eins kann ich euch garantieren:..."

Ein Vorschlag: "Amen" ist eine sog. Bekräftigungsformel, die im hebr./aram. vom Textfluss her vorangestellt wurde, etwa wie: "Das Eine will dir/euch sagen!..." oder "Jetzt pass/passt mal gut auf!...". Wir neigen sprachlich dazu, sie an eine Behauptung anzufügen, zB. "so, dass musste mal gesagt werden!" oder "...damit du Bescheid weißt!". - Deshalb: Wie wäre es denn, das altvertraute "Amen" entweder stehen zu lassen (es ist weit mehr als nur eine Wahrheitsbeteuerung!) oder aber - zumindest gelegentlich (!) mit "...und das ist gut so!" zu übertragen/umschreiben. Seit dem "Coming-out" eines bekannten Politikers ist dies doch eine recht gängige Sprachformel geworden, die in mancherlei Hinsicht das trifft, was das "alte" Amen sagen will: das, was Jesus da sagt, ist eben gut so!

Natürlich auch und vor allem den Vaterunsertext dann mit eben dieser Formel beenden: "...du sollst für immer unser Held sein." (und dann statt mit : 'So passt es!') mit "...und das ist gut so!" enden lassen! das könnte dann auch bei Paulus oder in der Offb verwendet werden...

Gruß Pastor Michael Bülow - und macht weiter so!

Die Idee ist nicht schlecht! Vielleicht sollte man noch mehr Ideen zur Übersetzung von "Amen" sammeln und die dann einheitlich ändern. Das Zitat ist ja nicht ganz vollständig. Sagte Wowi nicht "und das ist auch gut so!" Dafür gebe es allerdings von evangelikalter Seite bestimmt wieder auf die Mütze. Ich würde gerne noch mal ein paar Theologen befragen, Storch z.B. und auch Sophia. Geil, dass Du dieses Frage angestoßen hast!!!--martin.d 18:04, 3. Dez 2007 (CET)

Vers 4

Dass der Engel kommt, war kein Gerücht, denn es passierte ja offenbar tatsächlich immer wieder. Auch bei Luther steht nichts von einem Gerücht. Daher schlage ich vor, den Satzanfang zu ändern in "Es kam nämlich immer mal wieder ein Engel da vorbei".--Volxbibelleser (Diskussion) 08:12, 22. Nov. 2016 (CET)

ja gut--Benedict (Diskussion) 09:15, 25. Nov. 2016 (CET)
Danke. Eingetragen. --Volxbibelleser (Diskussion) 07:42, 29. Nov. 2016 (CET)

Vers 40

Der Vers kann m.E. gekürzt werden: Und trotzdem wollt ihr nicht zu mir kommen, dabei würde ich euch ein Leben ohne Ende geben! --Melcia (Diskussion) 14:24, 5. Mai 2019 (CEST)