Diskussion:Johannes 19: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Vers 12)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 +
= '''DISKUSSIONEN GESCHLOSSEN!! AB HIER WIRD WEITER IN GOOGLE DOCS GEARBEITET!!!! BITTE NICHT MEHR BEARBEITEN''' =
 +
Ab sofort diese Volxbibeltextseite bitte nur noch in Google Docs bearbeiten oder kommentieren:
 +
'''http://lesen.volxbibel.de/'''
 +
 +
--[[Benutzer:Andi Steiger|Andi Steiger]] ([[Benutzer Diskussion:Andi Steiger|Diskussion]]) 15:27, 30. Dez. 2019 (CET)
 +
 +
 
== Vers 12 ==
 
== Vers 12 ==
 
Ich schlage vor, "in Rom" nach "Präsidenten" zu ergänzen, damit der Sinn klarer wird.--[[Benutzer:Volxbibelleser|Volxbibelleser]] ([[Benutzer Diskussion:Volxbibelleser|Diskussion]]) 08:18, 29. Nov. 2016 (CET)
 
Ich schlage vor, "in Rom" nach "Präsidenten" zu ergänzen, damit der Sinn klarer wird.--[[Benutzer:Volxbibelleser|Volxbibelleser]] ([[Benutzer Diskussion:Volxbibelleser|Diskussion]]) 08:18, 29. Nov. 2016 (CET)

Aktuelle Version vom 30. Dezember 2019, 15:27 Uhr

DISKUSSIONEN GESCHLOSSEN!! AB HIER WIRD WEITER IN GOOGLE DOCS GEARBEITET!!!! BITTE NICHT MEHR BEARBEITEN

Ab sofort diese Volxbibeltextseite bitte nur noch in Google Docs bearbeiten oder kommentieren: http://lesen.volxbibel.de/

--Andi Steiger (Diskussion) 15:27, 30. Dez. 2019 (CET)


Vers 12

Ich schlage vor, "in Rom" nach "Präsidenten" zu ergänzen, damit der Sinn klarer wird.--Volxbibelleser (Diskussion) 08:18, 29. Nov. 2016 (CET)

Ich finde die Idee an sich gut, aber ich denke, dass einige keine Ahnung von dem Verhältnis haben, das die Juden und die Römern hatten, und für die ergibt es dann keinen Sinn. --Equus (Diskussion) 16:53, 6. Dez. 2016 (CET)

hab mal was versucht, wie ist das?--Benedict (Diskussion) 12:31, 4. Jan. 2017 (CET)

Ja, es hört sich gut an.--Equus (Diskussion) 16:27, 4. Jan. 2017 (CET)

Finde ich auch gut. Ich habe nur ein Problem mit dem Satz "würden Sie sich über den erheben". Denn nicht Pilatus erhebt sich zum Präsidenten, sondern Jesus. Vorschlag: "damit würden Sie sich über den erheben und" entfernen oder Satz umformulieren: "Damit würden Sie klar seinen Anweisungen widersprechen, denn jeder, der sich ..."--Volxbibelleser (Diskussion) 22:00, 4. Jan. 2017 (CET)

Vers 29

und zu der Änderung von "C2Po" ;+) Das Getränk, von dem hier die Rede ist, war so eine Art nicht alkoholisches Erfrischungsgetränk der Juden. Weil in Deutschland viele Leute denken "Ihhhh, Essig, das war wohl auch noch ne Folter, oder so!" hab ich da Eistee draus gemacht. Cola fand ich Werbetechnisch nicht so geil und Brause trinkt heute keiner mehr. Es ging um ein Erfrischungsgetränk mit Geschmack: Eistee!--martin.d 21:28, 27. Aug 2007 (CEST)

Moin C1a3a!!! Warum hast du aus dem "Eistee" "Essig" gemacht? Hoffe Du findest das hier überhaupt. Eigentlich muss man solche Sachen erst zur Diskussion stellen, und wenn mindestens zwei Leute es auch gut finden, darf man es im Text ändern. Das Getränk, von dem hier die Rede ist, war so eine Art nicht alkoholische Erfrischungsgetränk der Juden. Weil in Deutschland viele Leute denken "Ihhhh, Essig, das war wohl auch noch ne Folter mehr!" hab ich da Eistee draus gemacht. Wunder dich also nicht, wenn Deine Änderung wieder rückggängig gemacht wird. Ich lass sie erstmal drin. SEgen Dein --martin.d 21:25, 27. Aug 2007 (CEST) . Hallo Martin, der Grund war auch, dass ich denke, dass es nicht eine eindeutig freundliche Geste war. Ich bin jetzt kein Theologe, aber wenn man es mit den anderen Evangelien vergleicht, fällt auf, dass dort a) auch nicht aus Essig Eistee geworden ist und b) der Soldat auch nicht als freundlich handelnd dargestellt wird. Das war der Grund, warum ich gegen Eistee gestimmt habe. Es ist ja nicht dasselbe, etwas sprachlich zu vereinfachen oder moderner Sprache anzupassen, als die Sache selbst zu verändern... und Essig ist kein Eistee :/ Ich meine, ich dachte eine Diskussion über die Sache spielt eigentlich keine Rolle, aber da du dich so schnell gemeldet hast, ist dir der Punkt vielleicht doch wichtig.

Hallo Du, wie gesagt, in meinem Kommentaren steht, dass es auf jeden Fall nicht eklig war, so wie man sich das im Westen bei Essig vorstellt. Es war etwas erfrischendes, einige Ausleger sagen sogar etwas betäubendes. Informiere Dich doch noch mal und dann diskutieren wir weiter, okay? Heute würde auf jeden Fall keiner mehr Essig trinken. Essig geht auf jeden Fall m.E. garnicht, das widerspricht ja irgendwie dem Anliegen der Volxbibel.--martin.d 11:28, 28. Aug 2007 (CEST) . Wenn Essig bei Juden ein Erfrischungsgetränk war, dann aber nicht bei Römern. Dazu kommt, dass man konsequenterweise auch aus Wein Eistee machen müsste und aus Brot irgendwas anderes (?) Es war so oder so eine Foltermaßnahme, also ist Essig in Ordnung. (von C1a3a)

.

Also jetzt muss ich auch mal meinen "Essig" dazugeben:
1.) Die Foltertheorie - Johannes bezieht sich hier ausdrückl. auf die Erfüllung der Schrift und es wird allgemein Psalm 22 Vers 16 als Bezug angesehen - da ist von "Meine Kräfte sind vertrocknet...und meine Zunge klebt mir am Gaumen..." die Rede.

Das kann man sich ja auch wirklich gut vorstellen in der Situation, in der Jesus hier ist. Also was bitte ist denn dann Folter, wenn dir Essig gereicht wird - ich glaube das ist dann eher wie Champagner (oder eben Eistee)... jedenfalls ist die "zusätzliche Folter Theorie" nicht aus diesem Zusammenhang belegbar, Folter wäre wohl eher gewesen, KEINE Flüssigkeit zu reichen -oder?!

2.) Es wurde glaube ich schon aus Brot ne Pizza in der Volxbibel (die Versuchung aus Steinen Brot zu machen nach 40 Tagen in der Wüste..) - na und, es geht ja um den Hunger und nicht darum ob Weissbrot, Schwarzbrot oder Pizza... und hier geht es eben um den Durst und die vertrocknete Kehle !

Weißt du lieber C1, es geht in der VB mehr darum die Ereignisse vom Staub der Jahrtausende zu befreien und nicht darum, an den Worten zu kleben (wie die Zunge am Gaumen :-) oder die genaue Übersetzung zu bringen - damit haben sich schon andere vorher beschäftigt... Genau dafür haben wir ja hier dieses schöne Diskussionsforum, damit wir uns austauschen können - also es soll ja Spass machen, uns tieferen Einblick in die Schrift bringen und wird auch grade durch unterschiedl. Ansichten interessant hier ! Wäre prima, wenn du mal was über dich auf deine Benutzerseite schreibst, damit das nicht so anonym bleibt und deine Beiträge bitte immer "unterschreiben" mit einem klick auf das zweite Kästchen rechts, dann bleibt´s übersichtlich! Segen ---bento 00:46, 29. Aug 2007 (CEST)

Hey, mir fällt grade auf - diese ganze Diskussion gehört nach Joh. 19 !! Was hat die eigentlich hier verloren ??...--bento 00:52, 29. Aug 2007 (CEST)

. Ja, lass' uns die Diskussion ruhig auf Joh. 19 weiterführen. Werde da gleich reinschreiben. Gruß C1a3a 01:14, 29. Aug 2007 (CEST) Von "http://wiki.volxbibel.com/index.php/Benutzer_Diskussion:C1a3a"

Eine Anmerkung dazu: der Soldat hat das Getränk ja aus unfreundlicher (bzw. Folter-) Absicht weitergereicht. Dass er Essig überhaupt dahatte, würde die Behauptung, dass es sich um ein Erfrischungsgetränk bei den Juden handelte unterstützen. Ich meine, ich weiß nicht, wozu Essig bei einer Kreuzigung sonst nützen sollte...

Aber der Soldat war ja Römer, oder? Ausserdem hat Jesus 'Wasser' gewollt und die Evangelien stellen den Soldaten auf keinen Fall als reuevoll oder freundlich dar. Es ist also als eine weitere Verhöhnung/Folter anzusehen (sozusagen als Antwort auf das statement von bento zu dem Thema auf meiner Diskussionsseite). Wenn es wirklich so ist, dass man Essig damals als Erfrischung getrunken hat, dann kann man das eigentlich in ein Getränk aus dem heutigen Kontext übertragen. Aber mir klingt Eistee zu freundlich (weil es etwas kühles impliziert). Ich wäre stattdessen für Vodka oder so, was ja auch irgendwie 'eklig' ist, aber getrunken wird. C1a3a 01:25, 29. Aug 2007 (CEST) .

Hey mann - vodka wäre definitiv Folter in dieser Situation...und hätte Jesus 100pro NICHT angenommen--bento 01:42, 29. Aug 2007 (CEST)
Bitte erkläre, was dich beim letzten Punkt so sicher macht. Gruß C1a3a 16:55, 29. Aug 2007 (CEST)

.

Bin mir eigentl. sogar sicher, dass Jesus zeitlebens gar kein starkes Getränk angerührt hat, belegen im Sinne von Beweise dafür bringen kann ich aber nicht...

Doch ich habe einen Beleg dafür, dass Essig nicht den Stellenwert hatte, den wir ihm heute geben - im Alten Testament im Buch Rut Kapitel 2 Vers 14 - da ist die freundliche Einladung zum Essen damit verbunden, "..das Brot in den Essig / Essigtrank zu tunken." Das war best. keine Folter - oder ?! - und dass lange gelagerter Balsamico Essig heute zu den teuersten Delikatessen zählt, sollten wir bei dem Thema "ekelig" villt. auch bedenken...

Du denkst warscheinl. an Lukas 23,35 - dort heisst es, dass die Knechte kamen, ihn verspotteten indem sie ihm Essig brachten und sagten: Bist du der König der Juden, dann steige vom Kreuz.. - also hier liegt der Spott wohl eher in den Worten als in der Handlung des Essig gebens, denn alle Paralellstellen bringen den Spott nicht in Zusammenhang mit dem trinken vom Essiggetränk...
So, und jetzt hab ich auch eine Frage und eine Bitte: Wie kommst du drauf, dass er "Wasser" wollte ? - und schreibe bitte mal ein paar Worte zu dir auf deine Seite - dass du kein Theologe bist, aber ziemlich hartnäckig, dass wissen wir ja nun schon von dir...:-)..- damit man halbwegs weiss, mit wem wir hier so diskutieren - ok?!
Segen--bento 21:18, 29. Aug 2007 (CEST)


Hallo ihr zwei! Also, ich hab das ja nicht ohne Grund geschrieben. Genauso wie mit dem Salz (und den Kühlschränken, auch wenn das in der 2.0 Fassung rausgeflogen ist). Sowohl mein Kommentar zur Schlachterbibel als auch mein "Lexikon zur Bibel" schreibt, dass die römischen Soldaten hier mit Wasser verdünnten Essig tranken, zur ERFRISCHUNG. Da es sich um eine römische Hinrichtung handelte, muss man davon ausgehen, dass es sich hier definitiv um ein Erfrischungsgetränk gehandelt hat. Und da die Volxbibel auch hier einen Auftrag hat, Dinge mal genauer darzustellen, wo durch alte Bilder die Tatsachen etwas vernebelt wurden, finde ich hier Eistee immer noch gut. Cola ist Werbung, Wasser war es nicht, und Brause ist zu süß. Sonst könnte man auch Apfelsaft nehmen, das kommt vielleicht auch geschmacklich noch besser hin. Andere Vorschläge? Over out--martin.d 23:24, 29. Aug 2007 (CEST)

Vers 34

Hier wird Jesus in den Bauch gestoßen, in 20,25 war es der Brustkorb. In anderen Übersetzungen steht "Seite". Ich weiß nicht, ob Bauch oder Brustkorb besser ist, aber ich schlage vor, es einheitlich zu bezeichnen.--Volxbibelleser (Diskussion) 21:17, 29. Nov. 2016 (CET)

Bauch würde ich wenn dann sagen. Frage mich aber grade, was gegen Seite spricht. Das dürfte doch klar sein, wie das gemeint ist, oder?--Benedict (Diskussion) 12:31, 4. Jan. 2017 (CET)