Diskussion:Johannes 18: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Neuer Übersetzungversuch)
 
("Bist du der Chef der Juden?" (Joh 18,33b-37): Ergänzende Erklärung)
Zeile 1: Zeile 1:
 
== "Bist du der Chef der Juden?" (Joh 18,33b-37)==
 
== "Bist du der Chef der Juden?" (Joh 18,33b-37)==
'''Mein Übersetzungsversuch:'''
+
'''Mein Übersetzungsversuch in Anlehnung an den vorgeschlagenen Text und den Originaltext:'''
  
Dann ließ Pilatus Jesus wieder vorführen und fragte ihn: „Bist du der Chef von den Juden?“  
+
''Dann ließ Pilatus Jesus wieder vorführen und fragte ihn: „Bist du der Chef von den Juden?“  
 
„Sind Sie von alleine auf die Idee gekommen oder hat Ihnen das irgendjemand gesteckt?“, fragte ihn Jesus.  
 
„Sind Sie von alleine auf die Idee gekommen oder hat Ihnen das irgendjemand gesteckt?“, fragte ihn Jesus.  
 
Pilatus warf ein: „Bin ich etwa ein Jude? Deine eigenen Leute und obersten religiösen Führer haben dich vor mich gebracht! Was ist da los? Was hast du verbrochen?“
 
Pilatus warf ein: „Bin ich etwa ein Jude? Deine eigenen Leute und obersten religiösen Führer haben dich vor mich gebracht! Was ist da los? Was hast du verbrochen?“
 
Jesus antwortete: „Das Reich, wo ich das Sagen habe, ist nicht vergleichbar mit Bekanntem von dieser Welt. Sonst hätten mich meine Leute bis aufs Blut verteidigt, damit mich die Juden nicht zu fassen kriegen. Aber das Reich, in dem ich das Sagen habe, können Sie auf dieser Erde nicht finden, es ist anders.“  
 
Jesus antwortete: „Das Reich, wo ich das Sagen habe, ist nicht vergleichbar mit Bekanntem von dieser Welt. Sonst hätten mich meine Leute bis aufs Blut verteidigt, damit mich die Juden nicht zu fassen kriegen. Aber das Reich, in dem ich das Sagen habe, können Sie auf dieser Erde nicht finden, es ist anders.“  
Pilatus fragte noch mal nach: „Also bist du doch ein Anführer?“ „Richtig, ich bin Anführer. Ich bin geboren worden, um in dieser Welt für die Wahrheit einzutreten. Wer bereit dazu ist, die Wahrheit hören zu wollen, der wird auch begreifen, was ich sage, und sein Leben darauf ausrichten.“
+
Pilatus fragte noch mal nach: „Also bist du doch ein Anführer?“ „Richtig, ich bin Anführer. Ich bin geboren worden, um in dieser Welt für die Wahrheit einzutreten. Wer bereit dazu ist, die Wahrheit hören zu wollen, der wird auch begreifen, was ich sage, und sein Leben darauf ausrichten.“''
 +
 
 +
----
 +
 
 +
'''Der wesentlichste Unterschied''' ist die Änderung von "Land" auf das originale "Reich". Land ist in meinen Augen zu geografisch, während "Reich" einen Einflussraum darstellt, der nicht unbedingt geografisch gebunden ist. JedeR hat sein/ihr Reich, und seien es die eigenen vier Wände. Das (König-)Reich, das Jesus meint, ist etwas, das nicht von dieser Welt ist, das wir also (noch) nicht kennen. Er ist aber gekommen, um uns dorthin zu führen. Es ist ein Reich des Friedens, und da wird nicht mit Maßstäben der Macht gemessen, wie es sonst auf der Erde üblich ist. Deshalb gibt es auch keine Heere, die Jesus befreien kommen.
 +
Ich würde es für verfehlt halten, das von Jesus angekündigte Reich Gottes als Land im Jenseits zu verstehen. Jesus ist gekommen, das Reich Gottes, ein Reich des Friedens und der Menschenwürde schon im Hier und Jetzt zu realisieren. Jene, die diese Wahrheit erkennen, werden an diesem Reich weiterarbeiten und alles daran setzen, dass dieses Reich realisiert wird.

Version vom 18. Oktober 2006, 13:17 Uhr

"Bist du der Chef der Juden?" (Joh 18,33b-37)

Mein Übersetzungsversuch in Anlehnung an den vorgeschlagenen Text und den Originaltext:

Dann ließ Pilatus Jesus wieder vorführen und fragte ihn: „Bist du der Chef von den Juden?“ „Sind Sie von alleine auf die Idee gekommen oder hat Ihnen das irgendjemand gesteckt?“, fragte ihn Jesus. Pilatus warf ein: „Bin ich etwa ein Jude? Deine eigenen Leute und obersten religiösen Führer haben dich vor mich gebracht! Was ist da los? Was hast du verbrochen?“ Jesus antwortete: „Das Reich, wo ich das Sagen habe, ist nicht vergleichbar mit Bekanntem von dieser Welt. Sonst hätten mich meine Leute bis aufs Blut verteidigt, damit mich die Juden nicht zu fassen kriegen. Aber das Reich, in dem ich das Sagen habe, können Sie auf dieser Erde nicht finden, es ist anders.“ Pilatus fragte noch mal nach: „Also bist du doch ein Anführer?“ „Richtig, ich bin Anführer. Ich bin geboren worden, um in dieser Welt für die Wahrheit einzutreten. Wer bereit dazu ist, die Wahrheit hören zu wollen, der wird auch begreifen, was ich sage, und sein Leben darauf ausrichten.“


Der wesentlichste Unterschied ist die Änderung von "Land" auf das originale "Reich". Land ist in meinen Augen zu geografisch, während "Reich" einen Einflussraum darstellt, der nicht unbedingt geografisch gebunden ist. JedeR hat sein/ihr Reich, und seien es die eigenen vier Wände. Das (König-)Reich, das Jesus meint, ist etwas, das nicht von dieser Welt ist, das wir also (noch) nicht kennen. Er ist aber gekommen, um uns dorthin zu führen. Es ist ein Reich des Friedens, und da wird nicht mit Maßstäben der Macht gemessen, wie es sonst auf der Erde üblich ist. Deshalb gibt es auch keine Heere, die Jesus befreien kommen. Ich würde es für verfehlt halten, das von Jesus angekündigte Reich Gottes als Land im Jenseits zu verstehen. Jesus ist gekommen, das Reich Gottes, ein Reich des Friedens und der Menschenwürde schon im Hier und Jetzt zu realisieren. Jene, die diese Wahrheit erkennen, werden an diesem Reich weiterarbeiten und alles daran setzen, dass dieses Reich realisiert wird.