Diskussion:Apostelgeschichte 8: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Philippus trifft auf den Finanzminister von Äthiopien)
(Philippus trifft auf den Finanzminister von Äthiopien: Martin sach wat)
Zeile 27: Zeile 27:
 
31 „Keine Chance, es sei denn, ich finde jemanden, der mehr Peilung hat als ich!“ Dann fragte er Philippus, ob er nicht Lust hätte, ihm Gesellschaft zu leisten.
 
31 „Keine Chance, es sei denn, ich finde jemanden, der mehr Peilung hat als ich!“ Dann fragte er Philippus, ob er nicht Lust hätte, ihm Gesellschaft zu leisten.
 
--[[Benutzer:Hard s|Hartmut]] 22:37, 19. Apr 2011 (CEST)
 
--[[Benutzer:Hard s|Hartmut]] 22:37, 19. Apr 2011 (CEST)
 +
 +
der logische Fehler ist so behoben, zu den Details hätte ich gern noch Martins Meinung--[[Benutzer:Bärin|Barbara]] 00:10, 20. Apr 2011 (CEST)

Version vom 20. April 2011, 00:10 Uhr

Ich hab die wörtliche Rede und die Änderung noch etwas verfeinert.--martin.d 14:51, 19. Dez 2008 (CET)

Philippus trifft auf den Finanzminister von Äthiopien

Hier steht Bereits in Vers 27 das Philippus mitgenommen wurde, allerdings kriegt er den Auftrag zum mitfahren erst in 29 und geht in 30 zu dem Typen. Das müsste man ändern. --PhiSie 10:30, 25. Jun 2009 (CET)

So, ich habe die stelle jetzt verbessert, ihr etwas mehr Sinn gegeben und sie etwas nach den Bibelübersetzungen "Neues Leben" und "Hoffnung für alle" korrigiert. --PhiSie 13:44, 25. Jun 2009 (CET)

Ich hab Deine Änderungen mal rückgängig gemacht, weil sie noch nicht diskutiert wurden. Bitte erst den Vorschlag mit Versangabe hier auf die Diskussionsseite schreiben, okay? Sprachlich war das einfach nicht der Hit, auch wenn du Inhaltlich recht haben könntest.--martin.d 15:47, 25. Jun 2009 (CEST)

Ich möchte den Vorschlag von PhiSie nochmal unterstützen. Der Text ist so nicht logisch! Trampen ist zwar ne gute Idee, bringt aber auch Nachteile. --Hartmut 22:09, 19. Apr 2011 (CEST)

Ich mach mal einen neuen Vorschlag:

26 Irgendwann redete mal ein Engel von Gott mit Philippus: „Geh mal bitte die Straße von Jerusalem nach Gaza!“

27 Wenn so ein Engel redet, macht man besser, was er sagt, also trabte Philippus auf der menschenleeren Strasse gen Süden." Ganz anders reiste so ein Typ aus Äthiopien, der gerade von einer Pilgerfahrt aus Jerusalem zurückkehrte. Der war Finanzminister der äthiopischen Königin Kandake. In seinem Land hatte er ganz schön was zu sagen.

28 Weil er einen eigenen Fahrer hatte, saß er gemütlich hinten im Wagen und las gerade in dem alten Teil von Gottes Buch ein Kapitel aus Jesaja.

29 Der Geist von Gott flüsterte zu Philippus: „Mach mal Autostopp bei diesem Wagen!“

30 Gesagt, getan ─ Philippus hielt den Daumen raus. Es war nicht zu überhören, dass der Typ laut aus Jesaja vorlas. Darum fragte er ihn: „Kapieren Sie überhaupt, was Sie da lesen?“

31 „Keine Chance, es sei denn, ich finde jemanden, der mehr Peilung hat als ich!“ Dann fragte er Philippus, ob er nicht Lust hätte, ihm Gesellschaft zu leisten. --Hartmut 22:37, 19. Apr 2011 (CEST)

der logische Fehler ist so behoben, zu den Details hätte ich gern noch Martins Meinung--Barbara 00:10, 20. Apr 2011 (CEST)