Diskussion:2. Mose 34

Aus Volxbibel Wiki
Version vom 8. April 2008, 15:17 Uhr von Bernd.T (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier eine Version der Konfirmandinnen und Konfirmanden der Evangelischen Kirchengemeinde Verl: --tiger 15:17, 8. Apr 2008 (CEST)

Der Tanz um den goldenen Stier

1 Die Leute aus Israel warteten schon stundenlang, dass Mose endlich zurückkommt. Als Mose immer noch nicht aufgetaucht war, gingen alle Männer zu Aaron und motzten: "Bau uns einen Gott, der uns verteidigt und anführt! Was ist denn wohl aus Mose geworden, der uns aus Ägypten hierher geschleppt hat? Keiner weiß es!"

2 Aaron sagte zu ihnen: "Sammelt alle goldenen Ohrringe aus euren Familien ein und bringt sie zu mir! Zack, zack!"

3 Alle gehorchten.

4 Er machte es heiß und schüttete es in eine Form, die wie ein junger Stier aussah. Da kreischten alle: "Israel, hier ist dein Gott! Er hat euch aus Ägypten befreit."

5 Aaron baute vor den Stier einen Altar und sagte allen: "Morgen machen wir `ne Party für unsern Stier!"

6 In der Frühe am nächsten Morgen brachten alle ihre Tiere zum Altar, damit sie für den Stier sterben. Dann gab es was zu essen und zu trinken und durch die gute Laune tanzten sie einen Tanz.

7 Als Gott das sah rief er zu Mose: "Renn runter! Dein Volk macht scheiße!

8 Sie hören nicht mehr auf meine Gebote: sie haben sich einen neuen Gott gemacht, einen goldenen Stier. Sie haben ihn angehimmelt und gebrüllt: "Hier ist dein Gott, der uns aus Ägypten hierhin gebracht hat."

9 Gott sagte zu Mose: "Ich bin frustriert, diese Leute sind mit nichts zufrieden.

10 Deshalb will ich es ihnen zeigen und sie abkratzen lassen. Du kannst mir nichts anderes klarmachen. Lass uns neu anfangen und deine Kinder zu einem starken Volk machen."

11 Mose versuchte Gott zu überreden, deshalb sagte er: "Warum willst du deine Leute abmurksen, obwohl du sie eben erst gerettet hast?

12 Du willst doch nicht, dass die Ägypter über dich lästern und sagen: Er hat sie nur gerettet, um sie zu töten! Keep cool und lass sie am leben!

13 Vergiss Abraham, Isaak und Jakob nicht, die dir geholfen haben und denen du versprochen hast, ihre Kinder zu einem großen Volk zu machen und ihnen das ganze Land zu schenken."

14 Gott ließ sich überreden und verschonte seine Leute.

15-16 Mose kletterte den Berg runter. Er hatte 2 Steintafeln dabei. Gott hatte auf diese Tafeln die 10 Gebote geschrieben.

17 Josua hörte Lärm und sagte zu Mose: "Die machen bestimmt wieder einen auf Krieg."

18 "Nee, glaub net, das ist kein Gejubel und auch kein Rumgeheule. Bei denen ist wieder Party angesagt!", meinte Mose in Partystimmung.

19 Als Mose näher kam, sah er ein Bild von einem anderen Gott und die wild tanzenden Partygäste. Da rastete Mose aus und zerschmetterte die Steintafeln.

20 Mose zerstörte das Bild von dem anderen Gott, das die Partygäste selbst gemacht hatten. Mose zerstampfte es zu Pulver. Mose spielte den Barkeeper und mixte das Pulver mit Wasser und servierte den Gästen das Gemisch in Cocktailgläsern.

21 Aber zu Aaron sagte Mose nur: "Wie seid ihr eigentlich auf so eine bescheuerte Idee gekommen, so ein Scheiß Götterbild anzubeten"?

22 Bleib mal locker, Mose! Unser Volk brauchte einfach mal nen bisschen Abwechslung. Ich musste für sie einen neuen Gott machen, der sie bewacht.

23 Sie drängten mich und riefen: "Wir wollen einen neuen Gott, der uns beschützt und zeigt wo es lang geht! Mose hat sich total verändert, seit er uns aus Ägypten geführt hat."

24 Ich antwortete ihnen: "Alle Klunker her! Ich schmiss das ganze Gold ins Feuer und schwupps-war der goldene Stier da!"