Diskussion:Offenbarung 17

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vers 1

"die ihren Sitz an den Wasserläufen hat." ist irgendwie nicht so der Hit. Es klingt nicht gut, und Wasserläufe, was sollen das sein? Flüsse? Bäche? Rinnsale? Die Dachrinne? Sorry, aber das könnte man doch sicher auch anders formulieren ... --Michael 21:57, 2. Mai 2011 (CEST)

Ich glaub das hat irgendein doof geändert. Da stand mal was anderes. Ja, Flüsse ist gut!martin.d 17:32, 9. Mai 2011 (CEST)

V. 1,15,16

Ersatz des Wortes "Nutte" durch "Schlampe".

Warum:

Eine Nutten begeht Ehebruch. Was Gott davon hält ist uns wohl bekannt. Sie verdienen damit Geld und folgen bestimmten Regeln, die mal weiter mal enger sind. Nutten müssen sich regelmäßig ärztlich untersuchen lassen. In diesem Sinne sind sie einfach nur "erwerbstätig". Nicht um sonst nennt man sie das älteste Gewerbe der Welt. Ich will das nicht beschönigen.

Eine Schlampe begeht auch Ehebruch. Sie tut es aus reinem Egoismus, Materialismen sind vordergründig nebensächlich, Motivation sind meistens Selbstdarstellung, Machtgier, und absolute Verantwortungslosigkeit. Sie handelt fernab jeder Kontrolle und wird nur durch ihre Triebe und/oder ihren Willen gesteuert. Moral? Fehlanzeige.

Wenn ich mir die Beschreibung von Babylon der Großen so anschaue, halte ich die Bezeichnung "Schlampe" für passender.

Nutte klingt in diesem Text einfach nur "billig", und billig ist die Riesenschlampe Babylon bestimmt nicht. Sie saugt die Ihrigen aus wie ein Vampir.

Ich finde, du hast vollkommmen Recht! Es ist nur so, dass in Hamburg zum Beispiel auf dem Kiez "Schlampe" auch etwas postives ist. Es gibt dort richtig eine "Schlampen" Frauen Gang, die das Wort ganz toll finden. Darum müsste man noch mal hören, was die anderen sagen.

Vielleicht könnte man "billige Schlampe" schreiben, dann wäre es wieder deutlicher. Bitte Beiträge immer unterschreiben! --martin.d 12:47, 11. Apr 2009 (CEST)

Also ich denke, dass "Nutte" den Kern der Sache ziemlich gut trifft. Erstmal, weil Materialismus sicher eine ihrer vorstechendsten Eigenschaften ist und Gewerbe eine große Rolle spielt (vgl. Kap. 18 Vers 11). Außerdem liegt das dem eigentlichen Text näher. Wenn "Nutte" aber zu billig klingt, warum dann nicht "Hure"? Ich denke, diese Bezeichnung hat mehr Gehalt. Oder ist das zu altmodisch...? --Royalpiper137 22:40, 18. Apr 2009 (CEST)

Das Wort Hure ist irgendwie komisch, weil viel Jugendliche von der Straße zur zeit zu alles und jedem "du Hurensohn" sagen. Mal ernst gemeint und mal nur spaß. Dann bleiben wir bei NUTTE oder steigern es noch vielleicht mit "billige Nutte"??--martin.d 23:41, 18. Apr 2009 (CEST)

Hm, "billige Nutte" find ich nicht so gut. So "billig" ist sie ja eigentlich nicht. Ich würd's am besten finden, dann bei dem Begriff "Nutte" zu bleiben. --Royalpiper137 17:53, 19. Apr 2009 (CEST)

V. 5

Alter Text: Auf ihrer Stirn hatte sie einen geheimnisvollen Namen stehen: „Das große Babylon! Hier sind alle ätzenden ekligen Sachen auf der Erde zu Hause!“

Neuer Text Auf ihrer Stirn hatte sie einen geheimnisvollen Namen stehen: „Das große Babylon! Die Oberschlampe! Hier sind alle ätzenden ekligen Sachen auf der Erde zu Hause!“


Warum:

In den verschiedenen Übersetzungen und in der altgriechischen Vorlage wird Babylon auch "die Mutter der Huren (Hurer/ Hurerei/ Abscheulichen Dinge/ ...) genannt. Dieser Einwurf geht im alten Text leider verloren.

Da könnte man ja was draus machen. Zum Beispiel "die billigste Oberschlampe", oder so?--martin.d 12:47, 11. Apr 2009 (CEST)

Die "billige Schlampe" oder "billigste Oberschlampe" klingt meines Erachtens zu gewöhnlich, fast schon niedlich, im Vergleich zu dem, wie die Hure Babylon sonst dargestellt wird. Wenn schon ein Adjektiv davor soll, dann eher "dreckig (e/ste)", vielleicht sogar "menschenfressende" (in Vers 5). Schließlich "frisst" die große Schlampe jene, die ihr nicht zugetan sind. I.e. sie versucht sie zu vernichten.

Deshalb würde ich auf das Adjektiv in Vers 1,15,16 verzichten, und in Vers 5 "dreckige Oberschlampe" oder so etwas schreiben.

Wie ich oben schon sagte, billig ist Babylon nicht. Sie saugt die Ihrigen aus wie ein Vampir, und versucht jeden zu töten, der nicht auf ihrer Seite ist.

--Cador 17:09, 11. Apr 2009 (CEST)

Das es in St. Pauli eine "Schlampengang" gibt ehrt die dazugehörigen Damen. Bei der Polizei gibt es auch einen "Bullenchor", primär sind beide Begriffe in erster Linie negativ belegt. Auf St.Pauli gehen die Uhren natürlich anders...

--Cador 20:22, 11. Apr 2009 (CEST)

Dreckige Oberschlampe finde ich gut! Das ist auch weit entfernt von einfach nur "Schlampe" zu sagen. Ich finde, dass kann rein.--martin.d 13:06, 13. Apr 2009 (CEST)
Find ich auch besser. Hab ich gleich mal umgesetzt. --Michael 23:12, 7. Mai 2011 (CEST)