Diskussion:Matthäus 26

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vers 2/24/64

Menschensohn--Benedict 17:26, 5. Mai 2010 (CEST)

Passa--martin.d 23:15, 17. Jun 2010 (CEST)

Vers 15

Im AT haben wir alle Geldbeträge umgerechnet in Euro. Sollten wir hier auch machen, oder?[martin]

Gute Idee--Benedict 10:56, 18. Jun 2010 (CEST)
super so, nur warum steht das da mit dem Monatslohn? Wo hast du das her?--Benedict 17:09, 13. Nov. 2012 (CET)

Das frage ich mich auch, zumal ja für "Normalos" 3000€ im Monat ein Traum wäre. :P --Melcia (Diskussion) 19:10, 9. Apr. 2019 (CEST)

Anmerkung in meiner Lutherbibel zu Silbergroschen, Silberling, Silberstück: Der hebräische Schekel, der römische Denar oder die griechische Drachme. Sie entsprechen nach Mt 20,2 dem Tageslohn eines Arbeiters. Der "Silberling" (Mt 26,15) hat möglicherweise den vierfachen Wert.--Volxbibelleser (Diskussion) 20:57, 11. Apr. 2019 (CEST)

Vers 18

"dem Dingsda" :D genial!--Benedict 17:09, 13. Nov. 2012 (CET)

Übeschrift vor Vers 26

Hier hätt ich gerne noch ne Überschrift, weil das ja einer der wichtigsten Texte der ganzen Bibel ist. Mir fällt aber nix gutes ein, jemand ne Idee?--Benedict 17:09, 13. Nov. 2012 (CET)


Vers 26/28

hey leute ich bin ganz neu hier und voll interessiert an dem projekt hab mir jetzt auch die volxbibel 2.0 gekauft manches is ziemlich neu und auch weng fremd für mich aber insgesamt find ichs cool

eine frage brennt mir abba ma auf den nägeln: wieso übersetzt ihr eigentlich (in allen evangelien!) "das ist jetzt WIE mein körper" und "das ist jetzt WIE mein blut" mir is das echt zu wenig warum nicht: "das ist jetzt mein körper" "das ist jetzt mein blut" ??--thorlac 20:09, 23. Okt 2007 (CEST)

Nun ja, weil es eben (mE) nur ein Symbol ist und nicht Jesu Körper selbst!--Benedict 17:42, 5. Mai 2010 (CEST)

würde das eigentlich gerne ändern! was meint ihr dazu?????[wer?]

So also zwei Jahre und einige Vorlesungen später find ich die Sache doch etwas komplexer. Also wir interpretieren hier jetzt schön reformiert, Zwingli wäre stolz auf uns. Aber ganz egal, wie man das interpretiert, im OT steht soma mou und haima mou, also mein Körper und mein Blut und eben kein hos, also wie. Wäre es also vll nicht besser das "wie" zu löschen und jedem die Interpretation selbst zu überlassen?--Benedict 17:09, 13. Nov. 2012 (CET)

Vers 28

Nein, das geht null! "Rechnungen bezahlen" klingt wieder nach Bank. "Damit wird euch der Mist vergeben, den ihr baut!" ist viel aussagekräftiger und viel mehr "auf die Fresse"--Benedict 17:26, 5. Mai 2010 (CEST)

Ja! Stimmt, wichtig.--martin.d 20:02, 6. Aug 2010 (CEST)
geändert--Benedict 17:09, 13. Nov. 2012 (CET)

Vers 31

Ein wichtiger Teil fehlt, nämlich der "ihr werdet euch an mir ärgern". Das wird ja später von Petrus wieder aufgegriffen. Vll: "Ihr werdet alle keinen Bock mehr auf mich haben!"--Benedict 17:26, 5. Mai 2010 (CEST)

Stimmt, super Bene, für sowas liebe ich Dich! Hab ich mal rein.--martin.d 19:44, 6. Aug 2010 (CEST)

-- Der Bezug von "ihnen" und "sie" im letzten Satz ist nicht so klar: zunächst redet Jesus die Jünger mit "ihr" an, dann wechselt es zu "sie". Die Stelle bezieht sich ja auf Sacharja 13,7. Dort steht in der Volxbibel etwas total anderes (insbesondere kommen Schafe vor), das kann man hier natürlich überhaupt nicht (wörtlich) zitieren. Daher schlage ich als Verständniserleichterung vor, den letzten Satz so umzuformulieren: "Zu dieser Situation steht ja auch schon im alten Buch, dass Gott ihnen den Plan (oder: ihren Leiter) wegnehmen wird und sie sich total verlaufen werden." --Volxbibelleser (Diskussion) 23:46, 18. Jun. 2016 (CEST)

Guter Punkt, den du ansprichst, aber auch bei deiner Version bleibt erstmal unklar, dass mit "sie" ja eigentlich die Jünger gemeint sind, also vll müsste man dann noch sowas einfügen wie: "So wird es euch auch gehen." oder so--Benedict (Diskussion) 10:19, 19. Jun. 2016 (CEST)
Gute Anmerkung. Neuer Vorschlag: "Es steht ja auch schon im alten Buch, dass Gott ihnen ihren Leiter wegnehmen wird und sie sich total verlaufen werden. Das werdet ihr jetzt erleben!" --Volxbibelleser (Diskussion) 22:48, 20. Jun. 2016 (CEST)
ja, hab ich so rein--Benedict (Diskussion) 09:32, 21. Jun. 2016 (CEST)
Danke!

Vers 34

Kann mir mal einer erklären, warum aus der 3 ne 5 wurde? Also bei Hahn bzw. Uhr--Benedict 17:42, 5. Mai 2010 (CEST)

Weil der Hahn um 5Uhr morgens kräht oder warum?--Benedict 17:09, 13. Nov. 2012 (CET)
Jo, wahrscheinlich und mit der 3 ist natürlich Blödsinn, da steht ja gar nicht, wie oft der Hahn kräht...--Benedict (Diskussion) 09:38, 22. Jun. 2016 (CEST)
In Mk 14,30 kräht er zweimal. --Volxbibelleser (Diskussion) 23:05, 23. Jun. 2016 (CEST)
Ja, aber ich denke diese Diskussion hier können wir streichen ;-)--Benedict (Diskussion) 10:59, 24. Jun. 2016 (CEST)

Vers 41

Das ist mir zuviel Interpretation im letzten Satz. Ich würde es wörtlicher machen: "Eure Seele will das ja eigentlich auch, aber euer Körper packt das nicht immer." Das ist natürlich ne Vereinfachung, aber nötig, damit es verständlich wird.--Benedict 17:26, 5. Mai 2010 (CEST)

finde ich gut. --Volxbibelleser (Diskussion) 23:20, 18. Jun. 2016 (CEST)

Vers 45

Halt Stopp! In V45 weckt er sie laut Elbe gar nicht, im Gegenteil sagt er "So schlaft denn fort!". Ich glaube fast, dass ist etwas ironisch gemeint, dass er sie in 46 ja schließlich aufweckt. Was meint ihr?--Benedict 17:26, 5. Mai 2010 (CEST)

Vers 47

"Securityleute" Mhh... Im Text sind es ja Söldner, so klingt es mal. Daher weiß ich net so ganz, ob Securityleute wirklich so passend ist. Die haben ja eigentlich ne andere Aufgabe.--Benedict 17:26, 5. Mai 2010 (CEST)

Sölnder sind bezahlte Soldaten. Ich dachte der Vergleich passt. Sie stehen dort nicht aus Überzeugung sondern weil es ihr Job ist. Aber bin für Änderungen sehr offen.--martin.d 19:46, 6. Aug 2010 (CEST)
Änderung ja, gute Idee nein ;-)--Benedict 17:09, 13. Nov. 2012 (CET)

Vers 50

"Was geht" find ich total am Sinn vorbei. Jesus weiß genau, was passiert. In der Elbe steht: "Wozu bist du gekommen!" mit einem Ausrufezeichen. Ich denke besser wäre hier: "Was hast du nur getan!"--Benedict 17:26, 5. Mai 2010 (CEST)

Nee, mittlerweile denk ich, dass es eher darum geht, dass Jesus genau weiß was er tut. Also ich hab mal das "Was geht" gelöscht, Rest kann bleiben!--Benedict 17:09, 13. Nov. 2012 (CET)

Vers 51

Ich finde das ja ganz gut aber in Vers 51 steht das der Mann eine Knarre hatte und das ist falsch denn er hatte ein Schwert und hat damit zugeschlagen.

Magda 14:29, 29. Okt 2006 (CET)

Du hast schon Recht. Im Original steht da Schwert. Ich finde es allerdings nicht so gravierend, das Schwert durch eine Knarre auszutauschen, denn in gewisser Hinsicht ist eine "Knarre" heute das, was damals ein Schwert war - eine übliche und recht gefährliche Waffe. Probleme gibt es natürlich beim "Ohrabschlagen". Petrus kann ihm natürlich ein Ohr abschießen (was allerdings etwas komisch ist, besonders dann, wenn Jesus es nach dem Lukasevangelium wieder dranheilt). Eine andere Möglichkeit wäre natürlich, dem Petrus ein Messer in die Hand zu geben - was ja heutzutage auch nicht so ganz unüblich ist. Das sollte vielleicht mal überlegt werden.--Sophia 21:24, 29. Okt 2006 (CET)

hey das ist eine echt gute idee. sonst könnte man auch Dolch schreiben. Magda 15:35, 30. Okt 2006 (CET)

Ich hab jetzt das Messer genommen. Okay? --martin.d 22:17, 16. Jan 2007 (CET)

Ich versuch grad,das gemäß der Diskussion in Markus 14 zu vereinheitlichen. Is hier zumindest auch nich ganz schlüssig gewesen, erst kommt die Security mit Knarren, dann fragt Jesus, warum sie mit Messern anrücken. Hauts mir meinetwegen um die Ohren (aber nich das Ohr ab ;-) --Greyeagle 20:34, 5. Mär 2007 (CET)

Vers 52

Ganador: "52 Jesus brüllte: „Hör auf mit dem Mist! Wer versucht, Sachen mit Gewalt zu regeln, wird durch Gewalt auch mal getötet werden." dieser vers 52 ist NICHT richtig übersetzt worden. jesus hat nämlich nicht herumgebrüllt, sondern ist trotz der brenzligen lage ganz cool geblieben. also hat er nicht die jünger angebrüllt, sondern redete ganz ruhig mit ihnen." (Vorschlag von Ganador): 52 Jesus blieb trotz der brenzligen Lage ganz cool und sagte ruhig zum Jünger mit der Knarre: „Hör auf mit dem Mist! Wer versucht, Sachen mit Gewalt zu regeln, wird durch Gewalt auch mal getötet werden

Es ist fraglich ob Jesus wirklich gebrüllt hat, so im sinne von ausrasten. In vielen Übersetzungen steht jedoch Jesus befahl ... und ein Befehl hat doch etwas von Nachdruck und Autorität. Jedenfalls bettelte er nicht "bitte hört doch auf ...". Ich würde jedenfalls nicht brüllte mit ganzen 15 neuen Wörtern umschreiben. Vielleicht ist auch andersherum ganz schick: „Hör auf mit dem Mist!" befahl Jesus .--Mzeecedric 23:24, 15. Aug 2006 (CEST)
Habe vorerst den Text wieder rückgängig gemacht. Im griechischen ist die Rede von "sagen" ... lasst uns das erstmal diskutieren, bevor wir das ändern. Ist ja schon ein gravierender Unterschied zwischen "brüllen" und "ganz cool bleiben und sagen".--Micha/JFHAC 01:01, 16. Aug 2006 (CEST)
Ich finde die Idee mit "Hör auf mit dem Mist! Befahl Jesus" ganz gut. Ich glaube nicht dass Jesus durch die Gegend brüllte, aber er sagte es ganz bestimmt. Darum fände ich es ganz gut wenn jemand die aktuelle Version des Verses abändern würde...--jesusfreak

Mein Herz freut sich über diese Diskussion! Das ist der Anfang Leute! ;+)--martin.d 12:03, 17. Aug 2006 (CEST)

Da muss ich doch auch mal meinen Senf dazu beisteuern. Richtig ist, dass im griechischen hier einfach "er sagte" steht. "Befehlen" würde es allerdings auch treffen, denn Jesus benutzt dann den Imperativ. Vielleicht könnte man sogar sagen, dass er ganz ruhig den Befehl gab - er ist der Herr der Lage. Wenn er wollte, könnte es auch ganz anders laufen, sagt er schließlich im Anschluss zu Petrus. Von daher trifft nach meiner Meinung sowohl das "Befehlen" als auch das "cool-bleiben" den Sinn dessen, was da steht.--Sophia 21:33, 29. Okt 2006 (CET)

ich hab jetzt das dadraus gemacht, hoffe ihr seid einverstanden? "„Hör auf damit!", sagte Jesus zu ihm, "wer versucht, Sachen mit Gewalt zu regeln, wird durch Gewalt auch mal getötet werden.--martin.d 22:13, 16. Jan 2007 (CET)


Vers 58

Ich hab das mal umgebaut. So ist es näher am O.--Benedict 17:26, 5. Mai 2010 (CEST)

Vers 60

Wo kommt denn das mit dem Widersprechen her? Ganz neuer Vorschlag auf Grundlage der Elbe: "Sie hatten viele Leute bestochen, damit die gegen Jesus aussagen sollten. Aber trotzdem konnten sie ihm keine Schuld nachweisen."--Benedict 17:26, 5. Mai 2010 (CEST)

Mittlerweile hat jemand was geändert, was besser ist--Benedict 17:09, 13. Nov. 2012 (CET)

Vers 65

das "Kleider zerreißen" haben wir im AT bei Wut oft mit "alles kurz und klein schlagen" wiedergegeben. Sollen wir das hier auch machen?--Benedict 17:42, 5. Mai 2010 (CEST)

Drin--martin.d 19:53, 6. Aug 2010 (CEST)

--

Wozu das Wort "theatralisch"? Das Wort verwirrt nur... und ohne diesem Wort wäre der Sinn der gleiche.

Bliet 16:53, 15. Aug 2009 (CEST)

hm, dass stimmt. Vielleicht sollte man das einfach löschen. Kannst Du machen, ich glaub das müssen wir nicht länger diskutieren, zwei Stimmen reichen.--martin.d 13:18, 22. Aug 2009 (CEST)

Überschrift vor Vers 69

Würde hier auch gerne ne Überschrift einziehen, vll sowas wie "Petrus ist es peinlich zu Jesus zu gehören"--Benedict 17:09, 13. Nov. 2012 (CET)

Vers 69

Woher kommt das kleine Mädchen? In der Elbe ist es eine Magd, also ich würde "Angestellte" schreiben. Auch in den folgenden Versen--Benedict 17:42, 5. Mai 2010 (CEST)

Dienerin. hM, stimmt. Angestellte von was? --martin.d 19:48, 6. Aug 2010 (CEST)
Ok, dann einfach nur Frau, aber Mädchen ist doof--Benedict 17:09, 13. Nov. 2012 (CET)

Vers 72

Die Fußnote ist zwar schön, aber eigentlich absolut unnötig! Diese Parallele ist eher was für Cracks und nicht nötig für M.--Benedict 17:42, 5. Mai 2010 (CEST)

Ja, fussnoten sollten möglichst alle raus! Erklärungen im Text--martin.d 19:48, 6. Aug 2010 (CEST)

Vers 74

Die Fußnote brauchen wir net, ich würde es im Text etwas schärfer formulieren: "Ich kenne diesen Typen nicht! Und wenn ich lüge, dann will ich auf der Stelle tot umfallen!"--Benedict 17:42, 5. Mai 2010 (CEST)

Auch richtig. Wobei das mit dem Schlag/ und der Schlag der Uhr nicht mehr passt, wenn wir es so machen. Ich hab es mal geändert und hoffe auf Zustimmung.--martin.d 19:51, 6. Aug 2010 (CEST)
Also ich hab das mit dem "tot umfallen" nochmal gelöscht, weil das so nicht im Text steht. Sollte das eine Anspielung auf die bedingte Selbstverfluchung im Hebräischen sein? Müssen wir glaub ich nochmal drüber sprechen--Benedict 17:09, 13. Nov. 2012 (CET)

Vers 70

Ich finde "Lass mich in Ruhe" hier zu unhöflich. Stattdessen kann man doch schreiben: "Keine Ahnung, was du da laberst." (gut, megahöflich ist mein Vorschlag auch nicht, aber in anderen Bibeln sagt Petrus nicht, dass das Mädchen ihn in Ruhe lassen soll." --Melcia (Diskussion) 19:13, 9. Apr. 2019 (CEST)

Diese neue Formulierung finde ich auch besser, zumal sie näher am Original ist (Lutherübersetzung: "Ich weiß nicht, was du sagst").--Volxbibelleser (Diskussion) 20:50, 11. Apr. 2019 (CEST)

Vers 75

"Noch morgens" kann gestrichen werden. Ist das überhaupt morgens? Das Abendmahl war doch abends und die Verhaftung nachts. --Melcia (Diskussion) 19:14, 9. Apr. 2019 (CEST)

stimmt--Volxbibelleser (Diskussion) 20:47, 11. Apr. 2019 (CEST)