Diskussion:Lukas 5

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vers 2

Werde das "hatten" mal durch ein "waren" ersetzten. Grund sollte klar sein ;) --Benny 20:14, 1. Nov 2009 (CET)

Na beim nochmaligen lesen waren mir dann doch zu viele "waren" im Satz. Daher würd ich es etwas umformulieren
Vers2: "Bevor er loslegte, sah er zwei Boote am Ufer. Die Fischer, denen die Boote gehörten, waren gerade am Land um die Netze zu waschen."--Benny 20:18, 1. Nov 2009 (CET)
Das ist gut, kannst Du reinmachen!--martin.d 14:32, 2. Nov 2009 (CET)

Vers 10

Die Formulierung mit der Angel passt nicht wirklich. Am Anfang war die Rede von Netzen. Auch in Vers 6 wird von Netzen geredet. Ich finde dann sollte man es hier auch weiter so machen. Sonst passt der Vergleich nicht mehr wirklich. Mein Vorschlag für Vers 10: "[...]Jesus sagte zu Petrus: Keine Angst! Ab jetzt wirst du Menschen für mich ins Netz holen."

Oder was meint ihr dazu? --Benny 20:25, 1. Nov 2009 (CET)

Hm, da hast Du schon recht. Wobei ein Stadtkind mit Fischen und Netzen nicht soviel anfangen kann. Aber irgendwie macht es so mehr Sinn. Ich denke, Du kannst das ändern. Aber les dir den Absatz vor dem Speichern noch mal durch, ob der Text so gut klingt.--martin.d 14:33, 2. Nov 2009 (CET)
Ich ändere es jetzt erstmal. Vielleicht hat ja noch wer für den Abschnitt ne besser Idee? Man müsste es aber eben einheitlich machen.--Benny 16:22, 2. Nov 2009 (CET)

Vers 16

Finde das es sich etwas komisch anhört, dass Jesus die Einsamkeit sucht. Was haltet ihr von: "Jesus ging aber immer wieder irgendwo hin, wo er alleine war, um mit Gott zu reden."--Benny 20:33, 1. Nov 2009 (CET)

Hey, sehr guter Einwand! Keine Ahnung, wie die Formulierung da rein kam. Aber anstatt "reden" würde ich "labern" vorschlagen, klingt lockerer.--martin.d 14:35, 2. Nov 2009 (CET)

V. 3-11 Simon/Petrus

In Vers 3 ist von Simon die Rede, danach von Petrus. Als wären es 2 unterschiedliche Personen. Dabei kommt nach meiner Erinnerung die Umbenennung von Simon in Petrus später.

In Vers 10 habe ich den fehlenden Zebedäussohn ergänst und schlage vor:

10 "und Simons Kumpeln (Kollegen) Jakobus und Johannes den Söhnen vom Zebedäus ging es genauso." --Bärin 20:26, 25. Jan 2010 (CET)

Gut, dass Du Dir Gedanken dazu machst aber so wie es jetzt ist, geht es auch nicht. Es muss schon deutlich werden, dass es um eine Person geht, könnte Mehmet sonst nicht kapieren. An dieser Stelle wird Simon ja das erste Mal auch mit dem Beinamen "Petrus" benannt. Das sollten wir schon drin haben (hat ja sogar GN und Elbe). Am besten wir schreiben, dass er "später" auch den Namen Petrus bekommen hat. Ich mach das mal.--martin.d 11:17, 4. Jul 2010 (CEST)

V 12 Aussatz

Der eigentliche Skandal an Jesu und des Aussätzigen Verhalten kommt nicht rüber:

12 ... Man nannte diese Krankheit Aussatz, Menschen mit dieser Krankheit durften aus Angst vor Ansteckung nicht in die Nähe von Gesunden, und erst recht Gesunde nicht berühren. Als dieser Mann sah, wie Jesus vorbeikam, lief er zu ihm hin, warf sich vor ihm auf den Boden und bettelte ihn an: „Mein Herr, bitte helfen Sie mir! Wenn Sie wollen, können Sie mich gesund machen!“


Könnte man auch durch die Überschrift rüberbringen: "Jesus macht einen Mann, der hoch ansteckend ist gesund"--Bärin 20:27, 25. Jan 2010 (CET)

--

An vielen anderen Stellen in der Volxbibel wird "fiese ansteckende Hautkrankheit" geschrieben. Daher schlage ich vor, "Aussatz" auch hier so zu erklären. --Volxbibelleser (Diskussion) 21:18, 17. Sep. 2016 (CEST)

ja!--Benedict (Diskussion) 18:08, 19. Sep. 2016 (CEST)
Danke. Umgestellt. --Volxbibelleser (Diskussion) 22:20, 19. Sep. 2016 (CEST)

V. 27 Zoll

Das eigentliche Problem mit den Zöllnern war, dass sie immer ein bischen (viel) mehr nahmen als sie mussten. Und dass sie mit den (unreinen) Römern zusammenarbeiteten. beides kommt nicht raus. Habe aber grade keine Idee. "Türsteher vor der Stadt" "Lobbyist der Römer" trift die Sache auch nicht wirklich. Denke noch nach.--Bärin 20:27, 25. Jan 2010 (CET)

Das hast Du VOLLKOMMEN recht! Ich schlage eine Erklärung im Text vor und zwar so: Diese Männer waren sehr unbeliebt, denn sie zockten von den eigenen Leuten Zollgebühren ab, die dann an die Besatzungsmacht der Römer überwiesen wurden" Das trifft den Sachverhalt ziemlich genau und ist auch für Mehmet nachvollziehbar. Bin aber auch für andere Ideen (z.B. Dealer) sehr offen.--martin.d 12:27, 4. Jul 2010 (CEST)