Diskussion:Lukas 10

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vers 9

Reich Gottes --martin.d 12:22, 9. Jul 2010 (CEST)


Vers 18

Als seine siebzig Schüler von ihrer Tour wieder zurück waren, erzählten sie Jesus außer sich vor Freude: "Es war echt irre! Sogar die Dämonen haben uns gehorcht, sobald wir deinen Namen gesagt haben - oder sobald wir dich genannt haben!

18 .... wie er wie ein Blitz vom Himmel kam. (Begründung: Der Blitz sagt für mich mehr aus: Satan ist besiegt - aber noch hat er hier Macht - und wir brauchen das Leben mit Jesus Christus - in ihm - wie die Reben mit dem Weinstock - weil er der Sieger ist, nicht wir. Die zerstörerischen Kräfte hier sind leider nicht harmlos, egal wie wir sie nennen.) Dementsprechend für mich auch V.20: Es ist gut, aber zweitrangig, dass euch die Dämonen untertan sind. Wichtiger ist - und darüber freut euch von ganzem Herzen, dass ihr schon jetzt mit eurem und meinem Vater verbunden seid, dass Gott, euer Vater, euch absolut und für alle Zeiten liebt. [Nici]

Stimmt hab ich verändert.--martin.d 22:58, 20. Jul 2010 (CEST)

Vers 17-20

Zu Vers 17:

da würde ich an das „.... Erzählten sie total begeistert:...“ noch „und fröhlich“ dranhängen oder den Satz so umformen: „Als seine zweiundsiebzig Schüler von ihrer Tour voll fröhlich zurück kamen, erzählten sie total begeistert:…“ . Weil in dem Urtext steht: „zurück kehrten aber die zweiundsiebzig mit Freude, sagend: Herr auch die Dämonen ordnen sich unter uns – in deinem Namen.“. Am Ende bin ich mir auch nicht sicher irgendwie also im Urtext steht ja „in deinem Namen“. Ich weis auch nicht wie, einfach mal drüber Beten.

Zu Vers 18:

Ja also das mit dem Blitz finde ich auch viel besser. Nasser Sack hört sich so harmlos an. Naja aber Ich glaube zu dem mit dem Blitz sollte dann unten eine Erklärung sein. (mir fällt aber gerade keine ein.)

Zu Vers 20:

Es sist gut, aber zweitrangig, dass euch die Dämonen untertan sind. wichtiger ist - und darüber freut euch von ganzem Herzen, dass im Himmel eure Namen stehen, das ihr in den Himmel gehört.

--Niki 23:04, 8. Mai 2007 (CEST)

Vers 17: 70 vs. 72

Hi Leute!

Also im Urtext steht das es zweiundsiebzig Schüler waren aber das komische ist das in der Schlachter auch siebzig steht. Kann jemand mal in der Elberfelder gucken? (wenn dann muss es in den anderen stellen auch noch verändert werden)--Niki 16:22, 9. Mai 2007 (CEST)

(...Elbi meint auch siebzich!--bento 01:20, 9. Mai 2007 (CEST))
Verschiedene Handschriften (ich hab vergesssen, welche) haben an dieser Stelle entweder die eine oder die andere Zahl. In den umfangreicheren Bibeln steht hier eine Fußnote, dass manchmal statt 70 auch 72 erwähnt wurden (so in der EinheitsÜ, glaub ich) oder umgekehrt. Alternativ entscheiden manche Übersetzung halt einfach, nur bei einer der Möglichkeiten zu bleiben. --Cstim 10:22, 9. Mai 2007 (CEST)
In solchen Fällen gehen wir lieber nach Elbefelder.--martin.d 02:20, 27. Jun 2010 (CEST)

Vers 31

Die Angabe "jüdischer" Priester ist für die Bedeutung verfälschend und darüber hinaus antijudaistisch. Jesus war selber Jude und liebte sein Volk, zu dem er von seinem Vater geschickt war. Nie kritisiert er daher jemanden, weil er ein jüdischer Priester oder sonstwas war. --Ziele 17:35, 28. Aug 2010 (CEST) Sorry, habe erst jetzt die Verfahrensregeln gelesen. Das Obige schnell Geschriebene ist nicht als negative Kritik gemeint. Ich finde nur: wenn man die Geschichte so übersetzt, dass explizit jüdische Priester am Verletzten vorbei gehen, dann klingt das, als wolle Jesus besonders die jüdischen Priester anprangern. Das ist aber nicht so. Er hat nur den Priesterstand allgemein im Blick und kritisiert sie echt nur als Priester. Es gibt so eine lange Tradition von Antijudaismus, in den sich die Volxbibel nicht einreihen sollte. Mir liegt da viel an besonderer Sorgfalt. --Ziele 23:03, 28. Aug 2010 (CEST)

Ich denke Du hast Recht, Ziele. Im Umfeld Jesu war jeder Priester jüdisch, weil die Masse der Bevölkerung es war. Insofern ist das zwar historisch richtig, dass es sich um einen Jüdischen Priester handelt. Dem Verkünden der Botschaft dient das Wort "jüdisch" hier nicht. Habe es raus gemacht. @Benedikt, Reg dich bitte nicht auf,--Barbara 00:20, 29. Aug 2010 (CEST)
Finde ich gut. Heute kann man auch mehr mit "Priester" anfangen. Prima --martin.d 15:39, 31. Aug 2010 (CEST)

Vers 33

Samariter sollten wir da weiter diskutieren--Barbara 00:20, 29. Aug 2010 (CEST)

Vers 39

Ich weiß nicht ob man da nicht was anderes hinmachen könnte als -hing an seinen Lippen-. Das könnte ja sich so anhören als ob sie gnaze zeit mit Jesus rumschmust. Ich fände es besser wenn da -hörte ihm die ganze Zeit zu- stehen würde. Ein anderer Vorschlag wäre natürlich auch gut! --Celo 19:01, 7. Okt 2009 (CEST)

@Marcello bitte Beiträge unterschreiben, in dem Du nach dem "Bearbeiten" auf den vorletzten grauen Kasten über den Feld klickst. Dann speichern und deine Unterschrift ist da! Zu deinem Einwand: An den Lippen hänggen ist doch allgemein bekannt, was das heißt. Nämlich, dass man jedes Wort verschlingt oder so. Ich kenne keinen, der das mit Knutschen verwechseln würde. Aber wir fragen noch mal andere, okay?--martin.d 17:41, 8. Okt 2009 (CEST)

Mir geht's da wie Celo. Sicher werden die meisten wissen, was das bedeuten soll, aber besonders glücklich finde ich die Formulierung nicht. Irgendwie hab ich da die gleichen Assoziationen, auch wenn ich weiß, dass es nicht so gemeint ist. Hört sich für mich auch irgendwie altertümlich an. Wer sagt denn sowas? Man könnte, wie Celo vorschlägt, schreiben: "Die war immer ganz nahe bei Jesus und hörte ihm die ganze Zeit (gespannt) zu." --Royalpiper137 07:53, 10. Okt 2009 (CEST)

Ich dachte ich hatte unterschrieben.. Also ich will nich nur meine Meinung durchsetzten, aber da laufen ja immer wieder komische mails über Jesus und die Jünger dass sie Homos waren und der eine Film wo Jesus mit Maria Magdalena ein Verhältnis hat. macht das die Sache, so wie ich es empfinde, manchmal sensibel wie man die Sachen ausspricht. Also deshalb fiel das Kommentar. Sonst alles klaro. --Celo 10:18, 10. Okt 2009 (CEST)

unterschrieben hast Du nicht, Celo. Probier es noch mal wie beschrieben (sonst schreib auf meine Diskussionsseite). Finde die Einwände richtig. "Ganz nah" finde ich aber auch nicht so toll. Vorschlag: "Die hingen ständig bei ihm rum und hörten Jesus die ganze Zeit gespannt zu."--martin.d 11:38, 10. Okt 2009 (CEST)

Total einverstanden!! Nur "hingen" müsste in Singular, weil es ja nur Maria war.. Also: "Die hing ständig bei ihm rum und hörte Jesus die ganze Zeit gespannt zu." --Celo 11:47, 10. Okt 2009 (CEST)

find die neue variante auch deutlich besser --Rubber 16:41, 12. Okt 2009 (CEST)

Okay, dann sind wir schon zu dritt! Wenn Du willst, kannst Du @Rubber die ja mal in den Text einarbeiten!--martin.d 17:22, 12. Okt 2009 (CEST)

ist geändert. hab diesen diskussions abschnitt dann einfach mal durchgestrichen als zeichen für "erledigt"?. --Rubber 19:06, 14. Okt 2009 (CEST)


Vers 12

... finde ich total unverständlich! Was soll das heißen?

--Jörg (Diskussion) 22:06, 6. Dez. 2016 (CET)

Ach so, jetzt verstehe ich, das bezieht sich auf Vers 10, ich finde aber da sollte "solch eine Stadt" und nicht "solche" stehen. Letzteres wäre höchstens bei "solche Städte" oder so was passend! Vielleicht könnte man das Ganze aber auch etwas leichter verständlich formulieren, so das man den Bezug auf den vorvorgehenden Vers leichter erfassen kann.(?)

--Jörg (Diskussion) 22:16, 6. Dez. 2016 (CET)

Ich finde auch "solch eine Stadt" deutlich verständlicher.--Volxbibelleser (Diskussion) 08:05, 7. Dez. 2016 (CET)
ok--Benedict (Diskussion) 12:50, 4. Jan. 2017 (CET)
Freut mich. Eingetragen.--Volxbibelleser (Diskussion) 22:38, 4. Jan. 2017 (CET)

Vers 22

Müsste das viertletzte Wort in dem Vers grammatikalisch korrekt nicht "ihnen" lauten, statt "ihn"?

--Jörg (Diskussion) 22:34, 6. Dez. 2016 (CET)

Stimmt. Ein klarer Schreibfehler. --Volxbibelleser (Diskussion) 08:05, 7. Dez. 2016 (CET)

Dann ändere ich das mal, wenn ich nicht der einzige bin, der denkt, dass das falsch ist! --Jörg (Diskussion) 21:23, 8. Dez. 2016 (CET)

Überschrift vor Vers 21

... sollte das "danke" nicht großgeschrieben in Apostrophe gesetzt werden und mit Ausrufezeichen, also: "Jesus sagt ... : 'Danke!'"?

--Jörg (Diskussion) 22:53, 6. Dez. 2016 (CET)

Alternativ-Vorschlag: "Jesus dankt seinem Vater vor allen Leuten". Denn im darauf folgenden Text kommt ja viel mehr als nur ein "Danke" vor. --Volxbibelleser (Diskussion) 08:05, 7. Dez. 2016 (CET)

Find' ich gut, auf jeden Fall besser als das, was jetzt da steht! --Jörg (Diskussion) 21:34, 8. Dez. 2016 (CET)

Ich habe es jetzt einmal abgeändert. --Volxbibelleser (Diskussion) 07:39, 4. Jan. 2017 (CET)

Vers 1

Waren das nicht zweiundsiebzig Jünger? --Melcia (Diskussion) 20:41, 26. Apr. 2019 (CEST)

Vers 16

Der Wechsel zwischen der zweiten Person im Singular und im Plural ist verwirrend. Da müsste man sich auf eine Person einigen. --Melcia (Diskussion) 21:33, 26. Apr. 2019 (CEST)

Vers 18

Der Vers kann m.E. gekürzt werden: "Ich weiß“, sagte Jesus. "Ich konnte den Satan sehen. Er ging wie ein nasser Sack zu Boden." --Melcia (Diskussion) 21:38, 26. Apr. 2019 (CEST)

Vers 19

Auch dieser Vers kann gekürzt werden: Ich habe euch alle Vollmachten ausgestellt, um den Feind zu besiegen. Euch kann nichts mehr passieren. Satan kann euch nicht mehr ans Bein pinkeln, er kann euch nicht mehr schaden. --Melcia (Diskussion) 21:42, 26. Apr. 2019 (CEST)