Diskussion:Johannes 2

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Änderungen von Mabest

Ich hab die mal gelassen, weil ich einiges von dem echt gut finde. In die Richtung kann man auf jeden Fall gehen. Es sollte bloß wenigstens ansatzweise einmal diskutiert werden. Was denken die anderen dadrüber?--martin.d 09:52, 23. Apr 2010 (CEST)

Bloss Knechte anstatt Servicekräfte ist doof.--martin.d 23:55, 23. Apr 2010 (CEST)

Vers 1-2

"Unter den Gästen war auch die Mutter von Jesus, aber auch Jesus war mit seinen Freunden gekommen."

Ich würde vorschlagen, das erste "auch" wegzulassen, weil das sonst als Wiederholung auffällt.--Yoyo

Naja ich finde das passt schon so wies jetzt ist, das "auch" kommt zwar 2x vor, aber das hat auch seinen Sinn. Weil das die Mutter Jesu auch unter den Gästen war ist halt was besonderes.--Jonas S. 13:18, 15. Nov 2009 (CET)
Ja, geil, hast Du recht. Eigentlich kann man den Satz auch mal umstellen. Wenn Du willst, kannst Du das mal machen. --martin.d 15:46, 15. Nov 2009 (CET)

Vers 23

finde statt das Wörtchen derb das Wörtchen krass besser, also ich höre zumindest selten jemand der noch so redet bei uns... krass find ich auch positiver auf die geilen Wunder bezogen...derb klingt so negativ.. was meint ihr? vielleicht auch Krickelkacke was ich hier so denke wegen irgendwelchen kleinen Wörtchen :)

Nein, ist richtig! Ich bin deiner Meinung! Wenn Du willst, änder das ruhig!--martin.d 00:23, 27. Feb 2008 (CET)

Johannes verwendet den Namen von Maria nicht

Ich schaff gerade mit meiner Frau am Thema Maria im Johannes-Evangelium. Im Urtext kann man da Spannendes entdecken: Die Mutter von Jesus wird nirgends bei Johannes als Maria bezeichnet. Und: Kein anderer Mensch wird bei Johannes als Mutter bezeichnet. Maria ist also einfach Die Mutter beim Fest und am Kreuz. Mein Vorschlag:

Unter den Gästen war auch die Mutter von Jesus

Die Mutter ging dann zu Jesus und sagte:

Ist sicher kein Muss, macht den Text aber nicht unlesbarer. Und ich bin im Zweifelsfall für den Urtext.

--JoergBeyer 12:11, 9. Okt 2007 (CEST)

Bier oder Wein?

Kölsch ist in und lecker!--martin.d 19:48, 26. Aug 2006 (CEST)

Kölsch ist kein Bier!! -- waerter 20:03, 26. Aug 2006 (CEST)
Amen dazu! *rofl* ... bitte nich wieder auf "Kölsch" umbenennen. Ich stehe voll hinter dem rollback von waerter. Außerdem geht ein wenig der Sinn von dieser Geschichte verloren, wenn man hier statt von Wein von Bier oder Kölsch redet ... guter Wein is alter Wein .. bei Bier is das anders. Oder magst du "Alt", Martin? ;-) ... Ergo: lieber bei "Wein" belassen ... wenn wir hier anfangen, über gute und schlechte Biersorten oder über Kölsch zu diskutieren, wird das ne fruchtlose Diskussion. --Micha/JFHAC 20:09, 26. Aug 2006 (CEST)

Bitte lasst es beim Wein. Ich trinke zwar auch gerne mal ein Bierchen, doch der Wein ist etwas ganz besonderes. Man muss bedenken, dass er ein Stück als Getränk der Götter - ein heiliges Getränk - galt. Im Judentum ist es darum auch bis heute üblich, alle wichtigen Feste mit Wein zu feiern. Ein Sabbat ist ohne Wein nicht denkbar. Außerdem ist in der Geschichte noch ein anderer Aspekt enthalten, denn es gibt hier einen Hinweis auf das Abendmahl, wo Jesus ja schließlich Wein ausgeteilt hat. Da zeigt sich übrigens ein Übersetzungsfehler in Vers 4 Jesus sagt hier wörtlich: "Meine Stunde ist noch nicht gekommen." Das meint nicht, dass Jesus meint, dass die Zeit für Wunder noch nicht da ist, denn im Anschluss verwandelt er ja schließlich das Wasser in Wein. Der Begriff "meine Stunde" hat im Johannesevangelium eine feste Bedeutung und meint die Stundes des Leidens und Sterbens Jesu. Deshalb kommt der Begriff an vielen Stellen vor, z.B. auch, wenn die Gegner Jesus nichts tun können, weil "seine Stunde" noch nicht gekommen war. Und am Ende, als Judas den Abendmahlssaal verlassen hat, sagt Jesus: Jetzt ist meine Stunde gekommen. Die Frage ist jetzt sozusagen, wie man diesen theologisch wichtigen Aspekt rüberbringen kann. Vielleicht braucht man dafür ja auch eine kleine Zusatzerklärung.--Sophia 17:08, 23. Sep 2006 (CEST)

100% richtig Sophia. Ich bin dafür an den Stellen die Erklärung brauchen möglichst mit Fußnoten zu arbeiten und nicht im Text. --Mzeecedric 21:54, 25. Sep 2006 (CEST)

Hütte oder Palast oder Haus?

Kap 2,17 Seine Freunde mussten daran denken, was schon in den alten Schriften stand: „Die Leidenschaft für deine Hütte brennt in mir!“

Bei Hütte denke ich an so ein abgewracktes Teil, das an irgendeinem Feldweg steht. Wo man vielleicht auch nicht immer wohnen will. Gott wollte aber in seinem Haus/Tempel wohnen. Die Frage wäre, ob man das Wort "Hütte" nicht vielleicht in Haus oder Villa oder Palast umändert? --Warriorsaint 14:33, 22. Sep 2006 (CEST)

Also ich wäre für Haus. Dies klingt für mich besser und sollte ja nichts von der Bedeutung ändern.
--Xsteadfastx 19:14, 24. Sep 2006 (CEST)
Haus oder Wohnung ist besser. Ich setze mal Haus rein... --Mzeecedric 21:54, 25. Sep 2006 (CEST)