Diskussion:Hoheslied 5

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vers 1

Ich halte es für wichtig, dass das göttliche Zitat (Esst, Freunde, berauscht euch an der Liebe) auch als solches angegeben wird, ist es doch immerhin ein "Beweis" dafür, dass Gott Sexualität und Lust gut findet.

1 „Du bist mein Garten, in den ich jetzt gehe. Ich esse von deinen mega leckeren Früchten. Ich hol mir Pfirsiche und Erdbeeren und du bist besser als die beste Flasche Wein aus dem Keller.“ Gott: „Kommt an den Start, meine Freunde, macht das Fass auf! Werdet high von der Liebe!“ Sie: --Mauschewitz (Diskussion) 18:44, 15. Sep. 2016 (CEST)

woraus schließt du, dass hier Gott redet?--Benedict (Diskussion) 18:04, 19. Sep. 2016 (CEST)
Es ist ihre Hochzeitsnacht, d.h. es ist niemand anders anwesend als Salomo und Sulamit. Und die beiden werden von einer 3. Person angesprochen; für mich bleibt da nur noch Gott übrig ;)--Mauschewitz (Diskussion) 17:58, 21. Sep. 2016 (CEST)
Also wenn das tatsächlich ihre Hochzeitsnacht sein soll, musst du mir erklären, warum sie ein paar Verse später in der Stadt rumläuft. Und selbst wenn es die Hochzeitsnacht wäre, ist das kein Gegenargument, dass da noch ein paar Freunde des Bräutigams dabei wären.--Benedict (Diskussion) 10:30, 22. Sep. 2016 (CEST)
Meiner Meinung nach gibt es nach der Hochzeitsnacht einen Sprung in der Zeit: In Vers 1 sind sie zusammen, in Vers 2 steht er plötzlich vor der Tür. Sie schickt ihn weg, er geht, sie bereut es und sucht ihn dann wieder. Dass Salomos Freunde bei der Hochzeitsnacht da sind, widerspricht meinem Verständnis von biblischer Moral. Wie wir an den Versen zuvor lesen können, sind Salomo und Sulamit schon bei der Sache, als der Imperativ aus dem Off ertönt. --Mauschewitz (Diskussion) 16:25, 22. Sep. 2016 (CEST)