Diskussion:Hebräer 8

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hebräer 8,3

Wenn Jesus im Himmel Opferrituale machen würde und dafür Sachen bräuchte , würde das ja heißen, dass er, nachdem er ein Schlachtopfer für Sünden dargebracht und sich für immer gesetzt hat zur Rechten Gottes,(Hebräer 10,12; rev. Elberfelder; kursiv = im Urtext hervorgehoben) nun immer noch Dinge opfern muss. Das glaube ich aber nicht. Festlegen will ich mich aber trotzdem nicht darauf. Mein Vorschlag für diesen Vers lautet:

Und weil jeder Oberpriester eingesetzt wird, um Opfer und Geschenke darzubringen, deshalb muss auch er etwas haben, das er darbringen kann.

Bei Opferrituale denke ich eher an Götzendienst.

--Benjamin 15:21, 8. Mär 2008 (CET)Benjamin

Hallo Benjamin,

gute Beitrag. Aba schreib doch mal bitte was auf deine Benutzerseite. Dann wissen wir ein wenig, wer du bist. Das mit den Opferritualen war ja schon so was seltsames, musst du mal im 3. Buch Mose lesen. Wenn du nur "Opfer" schreibst, denken die Jugendlichen auf jeden Fall sofort an Wodoozauber. Da finde ich den Zusatz "Rituale" besser. Was mir an Deinem Satz noch nicht gefällt ist das Wort "darbringen". Was ist das denn bitte? Ist das Deutsch was man heute redet ?(rofl) Geschenke ist aber gut, hmm--martin.d 21:24, 10. Mär 2008 (CET)

Gu`n Abend

Ist schon so, dass das, was die Priester damals abziehen mussten, richtige Opferrituale waren; immer wieder und mit nem geregelten Ablauf.

Darbringen versteht man heute schon noch, man sagt's bloß selten. Hier also zwei neue Vorschläge:

Die Oberpriester werden ja eingesetzt, damit sie Geschenke und Tieropfer bringen. Deshalb muss auch er was haben, das er bei Gott abliefern kann.

oder:

Die Oberpriester werden ja eingesetzt, damit sie Geschenke und Tiere opfern. Deshalb muss auch er was haben, das er bei Gott abliefern kann.

--Benjamin 20:38, 12. Mär 2008 (CET)