Diskussion:Gemeinde

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Interpretation von "ekklesia" ist so nicht ganz richtig. Das eigentliche deutsche Wort für "ekklesia" ist Kirche und nicht Gemeinde. Gemeinschaft ist zwar wichtig dabei, doch es geht auch noch um etwas anderes. Die griechische "ekklesia" war die Versammlung aller freien Männer einer griechischen Stadt, die dort gemeinsam und gleichberechtigt über alles beraten und entschieden haben über ihre Stadt. Zur christlichen "ekklesia" gehören aber alle Menschen, die getauft sind, auch Frauen, Kinder und Sklaven. Alle gehören dazu und alle sind gleich wichtig. --Sophia 11:36, 9. Aug 2006 (CEST)

Sprachgebrauch der Begriffe Gemeinde/Kirche ???

Soweit ich das verstehe, haben die Begriffe Gemeinde und auch Kirche im heutigen Deutsch ein größeres Bedeutungsumfeld als der Begriff "ekklesia" zur Zeit des NT. Bedeutungen, die ich gar nicht oder nur sehr eingeschränkt in der Bibel wieder finde sind u.a. die folgenden beiden:

  • Gebäude (Gemeinde-/Kirchengebäude. "Ich gehe zur ..." oder "Ich gehe in die ..."). Das habe ich einmal ganz deutlich erlebt, als mein Sohn sagte: Gemeinde ist das Gebäude ... ja, das kam bei ihm an. Das hat Gemeinde, Gottesdienste, Kindergottesdienst und meine Verwendung des Gemeinde-Begriffs an ihn weitervermittelt. Aber das Wichtigste: "ekklesia" sind die Menschen, die zu Christus gehören, das war bei ihm nicht im Vordergrund.
  • Der Bedeutungsanteil von "Institution/Organisation" ist für mich in unserer heutigen Sprache viel zu hoch.

Es mag sein, dass theologisch gesehen, das Bedeutungsumfeld dieser Begriffe wiederum ein anderer ist als im aktuellen alltäglichen Sprachgebrauch. Aber genau das wirft wieder ein Problem auf, dass Theologen dann unter dem Begriff Gemeinde/Kirche etwas anderes verstehen als die Allgemeinheit. Und wie gehen wir nun mit diesem Bedeutungsunterschied um?

Jesus hat das Wort Gemeinde selbst ja recht selten verwendet. Und über Struktur bzw. Organisation von Gemeinde hat er genausowenig gesprochen. Es ging ihm doch viel mehr darum, wie "ekklesia" gelebt wird, also wie Menschen miteinander umgehen. ... und da passt für mich im allgemeinen Sprachgebrauch der Begriff Gemeinschaft (auch wenn dieser nicht optimal ist) doch viel besser, als Gemeinde oder Kirche.

--.:unterwegs:. 12:57, 9. Aug 2006 (CEST)

Du hast natürlich Recht damit, dass der Sprachgebrauch für "ekklesia" schwierig ist durch die unterschiedlichen Bedeutungen - wobei dies auch schon für das Neue Testament so gilt, denn auch dort kann der Begriff sowohl für die Hausgemeinde/Gemeindeversammlung als auch für alle christlichen Gemeinden zusammen - die universale Kirche sozusagen - benutzt werden. Das Bedeutungsproblem ist also schon hier angelegt. Das andere Problem ist der durchaus theologische Gegensatz zwischen Gemeinde als den Ort, wo Christen zusammen vor Ort leben (positiv) und Kirche als reiner Begriff für Institution (negativ), der auch sehr ideologisch aufgeladen ist. Das hängt natürlich sehr stark mit der Geschichte zusammen, wo Kirche als Institution sehr stark mit weltlichen Machthabern zusammenarbeiteten. Auf jeden Fall war für Paulus z.B. die Kirche vor Ort - nennen wir sie mal Gemeinde - ebenso wichtig wie die Kirche im allgemeinen, d.h. die Gemeinschaft aller Christen auf der Welt - die Kirche sozusagen. Und für beides wird der gleiche Begriff "ekklesia" benutzt, der eben aus dem griechischen Umfeld heraus genommen wurde. Man muss vielleicht an den einzelnen Stellen genau hinsehen, mit welchem Bedeutungsschwerpunkt der Begriff in den einzelnen Texten verwendet wird und kann dann entscheiden, ob vielleicht mit Kirche, Gemeinde/Gemeinschaft oder auch Gemeindeversammlung übersetzt werden sollte. Als Theologin bin ich hier natürlich reichlich sehr genau, weil es sich eben um einen sehr zentralen Begriff im NT handelt. --Sophia 10:31, 11. Aug 2006 (CEST)