Diskussion:1.Mose 6

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vers 14

In Vers 14 ist zweimal von "Schiff" die Rede, in den Versen danach ist nicht mehr von Schiff, sondern von "Kasten" die Rede. Ist da klar, dass dasselbe gemeint ist? Vorschlag für den Versanfang: "Bau dir mal ein Riesenschiff aus Holz, einen 'Kasten'". Im Online-Duden sehe ich die außerdem Zusammensetzungen mit "riesen" immer als ein Wort, daher "Riesenschiff" statt "riesen Schiff". --Volxbibelleser (Diskussion) 18:49, 3. Jun. 2016 (CEST)

Stimmt! Ich finde auch das nicht klar ist, dass mit "Schiff" und "Kasten" das gleiche Ding gemeint ist. Deinen Vorschlag: "Bau dir mal ein Riesenschiff aus Holz, einen 'Kasten'.", finde ich gut!--Equus (Diskussion) 20:36, 3. Jun. 2016 (CEST)

ja, gerne!--Benedict (Diskussion) 10:40, 4. Jun. 2016 (CEST)

Danke. Ich habe die Änderung durchgeführt. Ich habe versehentlich Diskussion beendet und das jetzt wieder rückgängig gemacht. Wird nicht wieder vorkommen. --Volxbibelleser (Diskussion) 22:45, 4. Jun. 2016 (CEST)

Super. Diskussionen beendet man übrigens nicht durch Kopieren, sondern einfach, indem man ans Anfang der jeweiligen Diskussion <s> und ans Ende </s> setzt, dann kann man bei einer späteren Diskussion zu dem selben Vers das einfach unten drunter schreiben.--Benedict (Diskussion) 05:36, 6. Jun. 2016 (CEST)

-- In Anlehnung an Mt 24,39 schlage ich vor, hinter "Kasten" einzufügen "oder Arche" (siehe Diskussion zu Mt. 24,39). --Volxbibelleser (Diskussion) 22:49, 23. Jun. 2016 (CEST)

gerne--Benedict (Diskussion) 10:59, 24. Jun. 2016 (CEST)
ich habe den Text noch klein wenig geändert, ich denke, das ist so verständlicher als mein obiger Vorschlag. --Volxbibelleser (Diskussion) 18:15, 24. Jun. 2016 (CEST)
jo, passt--Benedict (Diskussion) 21:38, 24. Jun. 2016 (CEST)

Alte Diskussionen

Vers 4

4 Wenn ein Engel ein Kind mit einer Frau hatte, entstanden Riesen. Diese lebten noch zu dieser Zeit. Sie haben einige heftige Sachen gemacht und manche fanden, dass sie richtige Helden waren.

Elberfelder schreibt: Das sind die Helden, die in der Vorzeit waren, die berühmten Männer.

Kritik meinerseits: 1. steht da nicht, dass sie "heftige Dinge taten" - das ist zwar impliziert, aber es steht da nicht; der Leser sollte sich dazu selber Gedanken machen können. 2. "manche fanden" ist auch nicht korrekt - Leute, die als Helden/SUpermänner berühmt sind, sind das, weil viele diese Typen bewundert haben - und nicht nur ein paar.

Mein Vorschlag etwas einfacher: Die waren damals sehr berühmte Helden.


Vers 8 - Noah ist cool genug?

8 Nur ein Mensch, Noah, war cool genug für Gott.

Ich muss gestehen, dass ich meine Probleme mit der Bezeichnung "cool" habe, denn in der Schule gehörte ich immer zu den "Uncoolen". Aber eigentlich ist Gott gerade für die "uncoolen" der Gesellschaft gekommen. "Cool" suggeriert - nicht ausschließlich aber auch - dass Noah einer von denen war, die eben sehr beliebt sind, usw.

Mein Vorschlag: "Nur einen Menschen, Noah, fand Gott in Ordnung/okay." --Warriorsaint 01:43, 14. Mär 2007 (CET)

Vers 9 - Noah und seine Mitmenschen

zu Vers 9 - Noah war ein netter Typ aber viele seiner Mitmenschen sahen das anders.

Den Gedanken, dass viele seiner Mitmenschen das anders sahen, finde ich nicht in der Bibel. Ich gebe gerne zu, dass mein Hebräisch arg eingerostet ist - aber in allen deutschen Übersetzungen die ich eingesehen habe (von Luther 1984 bis Buber/Rosenzweig) lese ich eine ungetrübte Beziehung Noahs zu den Menschen seiner Zeit ("ohne Tadel", "ein ganzer Mann unter seinen Geschlechtern", "untadeliger Mann", allenfalls die Gute Nachricht schert da ein wenig aus "im Gegensatz zu seinen Zeitgenossen ... durch und durch redlicher Mann").

Mein Vorschlag wäre: "Noah war ein netter Typ und lebte im Frieden mit seinen Mitmenschen." --eto 00:48, 4. Mär 2007 (CET)


anderer Übersetzungsvorschlag ab Vers 5

5 Gott stellte fest, dass die Menschen pausenlos mit schlimmen Dingen und miesen Gedanken beschäftigt waren. 6 Gott war tieftraurig und er hätte es gerne rückgängig gemacht. 7 Der Chef sagte sich: „Ich will den Menschen, den ich geschaffen habe, eliminieren, außerdem jedes Tier. 8 Nur einen Menschen, Noah, fand Gott in Ordnung.

Noah und sein Schiff

9 Hier folgt jetzt die Geschichte von Noah und seinen Kindern. Noah lebte so, wie Gott es cool findet; seine Mitmenschen hatten nichts an ihm auszusetzen. Er hatte eine richtige Hardcore-Verbindung zu Gott. 10 Noah hatte 3 Söhne: Sem, Ham, Jafet. 11 Die restliche Menschheit hingegen war kaputt und verdreht und randvoll mit Gewalt. 12 Gott schaute sich um: Alles war abartig kaputt; keiner hatte eine Hardcore-Verbindung zu ihm; keiner interessierte sich einen Dreck für das, was richtig war. 13 Da erklärte Gott Noah: “Ich werde die Menschheit platt machen, weil alles, was sie tun, so dermaßen daneben ist. 14 Bau dir ein Schiff aus Holz und dichte es von innen und außen mit Teer ab. 15-16 Es soll ein dreistöckiges Schiff mit Dach werden. Mach es 150 Meter lang, 25 Meter breit und 15 Meter hoch. Außerdem musst du an einer Seite eine Tür bauen. 17 Denn ich werde die Erde mit immensen Wassermengen überschwemmen, um alle Lebewesen auszulöschen. 18 Aber ich verspreche dir, dass du es überlebst. Nimm deine gesamte Familie mit auf dein Schiff. 19 Nimm außerdem von allen Tierarten jeweils ein Männlein und ein Weiblein mit auf das Schiff, damit sie nicht aussterben. 20 - also, von jeder Vogelart und jeder Tierart, die auf dem Festland rumläuft, ein Paar. 21 Damit ihr auf der Fahrt nicht verhungert, nimm genug zu futtern für euch und die Tiere mit." 22 Noah führte Gottes Masterplan genau aus.

Was denkt ihr? --Warriorsaint 14:40, 14. Mär 2007 (CET)