Benutzer Diskussion:K43

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das ist ja kompliziert. Einen Stift sehe ich nicht in der Menüleiste. Neben dem Bildsymbol steht "Erweitert" aber nix Stift - auch nicht beim Aufklappen. Hier mal der Unterschreibtest: --Gaudete in Domino semper. Iterum dico: Gaudete! 09:40, 2. Dez. 2012 (CET)K43

Ok, bei manchen fehlt dieser Stift wohl, liegt irgendwie an der Software. Dann gib das bitte manuell ein, wie unten gesagt. Aber was genau hast du denn gemacht, dass da der lateinischt Satz erscheint wo eigentlich dein Name stehen sollte?--Benedict 15:10, 2. Dez. 2012 (CET)
Achso ja und bei der Überschrift: Du musst vor und nach "Vers XY" je zwei = machen, damit es zur Überschrift wird! Und naja kompliziert, man muss sich halt dran gewöhnen, aber dann geht das von alleine--Benedict 15:11, 2. Dez. 2012 (CET)
Der Signaturspruch wird eingesetzt, wenn ich - wie von Euch beschrieben - die beiden Minus, die vier Tilden und K43 hinter meinen Text setze - so hier --Et, relictis illis, abiit. 21:13, 2. Dez. 2012 (CET)K43
Wobei ich soeben die Signatur von Phil 4,4 in meinen anderen Lieblingsspruch Mt 16,4 geändert haben :-) --Et, relictis illis, abiit. 21:14, 2. Dez. 2012 (CET)K43
Mhh, also versteh das jetzt bitte nicht falsch, aber es ist eigentlich nicht üblich, dass man mit einem Spruch unterschreibt. In die Signatur soll eigentlich einfach nur der Name, damit man weiß mit wem man es zu tun hat. Alles andere kannst du gerne auf deine Benutzerseite schreiben, auf die man dann ja gelangt, wen man auf den Namen, also die Signatur, klickt.
Ansonsten bin ich echt erstaunt, was da noch so alles an Fehlern in den Texten drinsteckt, ich mein, wir haben das ja auch alles sehr gründlich gelesen, aber irgendwie flutscht einem eben immer mal was durch die Lappen. Also auf jeden Fall ne super Arbeit, die du hier leistest!--Benedict 09:33, 3. Dez. 2012 (CET)
Achso, aus dem einzigen anderen Forum, wo ich noch Mitglied bin, kenne ich es so, dass man in die Signatur einen Sinnspruch schreibt. Ich habe das hier mal auf "K43" geändert. Programmtechnisch ist hier sicher noch einiger Handlungsbedarf. :-) --K43 15:39, 5. Dez. 2012 (CET)K43
Ja, bei nem Forum schon, aber hier wär das etwas störend, wenn zwischen den Diskussionen lauter Sprüche stehen ;-) Und Programmtechnisch war das hier alles mal viel besser, leider haben die das geändert und verschlimmbessert, aber wir müssen da halt nehmen, was wir kriegen...--Benedict 10:29, 6. Dez. 2012 (CET)

Hi, nur ganz kurz was "rein formales". Unterschreiben geht mit dem 6. Button von links in der Zeile, die mit F und K beginnt. Das Symbol ist so ein schreibender Stift. Dann wird automatisch eine Signatur mit Zeitstempel erzeugt. Falls das nicht geht, dann gib bitte manuell "--~~~~", also zweimal Minus und viermal Tilde ein.
Und mach bitte bei einer Anmerkung auf der Diskussionsseite eine Überschrift mit dem jeweiligen Vers, auf den du dich beziehst; sonst wird das schnell chaotisch. Für eine Überschrift muss du das hier eingeben: "==Vers 2==" Danke :-)--Benedict 16:18, 1. Dez. 2012 (CET)

Hallo K43, also erstmal vielen vielen Dank für deine Hilfe hier! Es gibt eben doch immer wieder Fehler, die uns durch die Lappen gegangen sind. Es ist auch super, dass du die gleich verbesserst. Allerdings habe ich deine Änderung in 1. Chr 9,2 nochmal geändert, weil das ja schon eher eine inhaltliche Sache ist, über die wir vorher diskutieren sollten. Also du kannst das gerne dort auf der Diskussionsseite vermerken.
Versteh mich bitte nicht falsch, ich will dir damit keine Abfuhr erteilen oder so, aber unser System hier funktioniert eben so, dass wir bei solchen Sachen erstmal drüber reden. In der vorliegenden Stelle steht halt bei Luther "Tempelsklaven", so kamen wir auf Drecksarbeit. Aber wenn du da eine andere Meinung hast, kannst du das gerne auf die Diskussionsseite stellen.
Also, bitte nicht falsch verstehen, ich wollte dir nur kurz sagen, wie es sozusagen läuft :-)--Benedict 08:41, 14. Nov. 2012 (CET)

Hi und herzlich Wilkommen hier! Alles Wichtige für den Anfang steht in unserer Arbeitsweise. Wenn dann noch Fragen sind, kannst du die gerne auf meiner Diskussionsseite stellen! Ach ja, schreib bitte auf deine Seite ein bisschen was zu dir, damit wir wissen, mit wem wir es zu tun haben.--Benedict 15:15, 4. Nov. 2012 (CET)

1. Chronik 9,2

"Drecksarbeit" im Zusammenhang mit Tempel fand ich etwas zu abwertend. Deshalb hatte ich Schlachter folgend "Hilfsarbeit" dort eingesetzt. Nach dem hebräischen Text geht es eher um Saisonarbeiter (wa-aonot awotehem) - wen interressiert schon Luther? Sorry, mit der Netiquette der VB-Wiki hatte ich mich nicht weiter beschäftigt, da ich schnell die Fehler loswerden und nicht so viele Mails schreiben wollte.

Ja klar, kein Problem, kannst du ja nicht wissen. Hier allerdings wird das keiner lesen. Also du gehst einfach auf die Seite von 1. Chronik 9, dann oben in der Leiste auf "Diskussion" (2. von links). Dort machst du dann ne neue Überschrift "==Vers 2==" und schreibst dort dein Anliegen hin.
Klingt jetzt wohl komplizierter, als es eigentlich ist, aber nur so kann man eben effektiv arbeiten und gleich sehen zu welchem Vers in welchem Kapitel es eine Anmerkung gibt :-) Ach ja, unterschreiben nicht vergessen, damit wir wissen, wer das geschrieben hat. (Geht mit dem Button mit dem schreibenden Stift, 6. von links da oben) Danke nochmal für deine Hilfe!--Benedict 12:30, 21. Nov. 2012 (CET)

Done

So meine Lieben, ich bin jetzt mit AT Teil 1 durch. Teil 2 und NT hatte ich ja bereits gelesen.

Damit kann ich mich nun kompetent an den weitestgehend sinnfreien Diskussionen über die Volxbibel beteiligen. Die Argumente erstrecken sich von "Das kann man nicht als Bibel bezeichnen, da steht ja Arsch und Scheiße" bis hin zu "Der diffarmiert ja einen Beruf" (Cloputzen bei McDonald - verlorener Sohn). Bisher kam das ausschließlich von Leuten, die die Volxbibel nur in wenigen Passagen oder vom Hörensagen kennen und denen gar nicht bewusst ist, dass die Leserzielgruppe vielleicht nie im Leben zu einer "normalen" Bibel greifen würde.

Ich jedenfalls zitiere gerne Mt 7 "Beten funzt" aus der ersten Auflage des NT und hatte mich insbesondere beim NT über die deutlich radikalere Sprache in den Briefen gefreut. Beim geschmeidigen Singsang der älteren Übersetzungen geht halt doch öfter mal was vom Anspruch eines konsequenten Christseins unter. Dankbar bin ich nach wie vor über die andere aber urtextgerechtere Übersetzung von Hiob 42. Dessen besonderer Sinn mir vor Lesen der Volxbibel noch gar nicht erschlossen war.

Da ich die Bibel bereits in diversen Übersetzungen und Sprachen gelesen habe, muss ich sagen, dass der Sinngehalt, den die Volxbibel über das Wesen Gottes, Jesus und das Leben mit Gott beschreibt mit den anderen Übersetzungen konform geht. Wer sich wirklich für Gott interessiert und die Beziehung zu Ihm intensivieren möchte, wird meiner Meinung nach in der Volxbibel eine gute Ergänzung finden, noch tiefer in die Geheimnisse des Wortes Gottes einzusteigen.

Deshalb wünsche ich Euch für die weitere Arbeit viel Kraft und Erfolg (Früchte). Meinen Account könnt Ihr deaktivieren oder löschen - what ever.

Herzliche Grüße! Matthias --K43 15:24, 13. Dez. 2012 (CET)K43

Vielen Dank für deine netten Worte und deine Hilfe hier! Du bist aber gerne jederzeit wieder willkommen zu diskutieren, zu verbessern, etc. Bis dann!--Benedict 19:31, 13. Dez. 2012 (CET)