Diskussion:Matthäus 11

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

V 2 - V 14 Änderungen von Paul

ich finde die eigentlich ganz okay. ein paar Sachen hätte man anders machen können. Es wäre nur gut @Paul, wenn Du dich auch hier an die Sachen hälst, wie es alle machen. Also vor der Änderung erstmal auf die Diskussionsseite einen Vorschlag machen. Zumindest aber Begründen warum du bestimmte Sachen geändert hast.--martin.d 15:31, 26. Okt 2009 (CET) ==Vers12== Mein Änderungsvorschlag, Vers 12: "Und seit Johannes bricht meine Himmelswelt durch. Zwei gewaltige Dinge geschehen nun gleichzeitig: mein Königreich bricht in die Welt hinein, wie Wasser durch einen gebrochenen Damm, und die einzelnen in dem Königreich finden Freiheit und Unabhängigkeit." Auch hier gibt es eine Erklärung von David Bivin/Roy Blizzard in "Was hat Jesus wirklich gesagt?"(ISBN3-87482-192-7). Den Schlüssel zum Verständnis gibt eine alte rabbinische Auslegung von Mi.2,13. Mi.2,12-13 lautet,V.12: "Sammeln, ja sammeln will ich dich, ganz Jakob; versammeln, ja versammeln werde ich den Überest Israels. Ich werde ihn zusammenbringen wie die Schafe im Pferch, wie eine Herde mitten auf der Trift, so dass es von Menschen tosen wird." V.13: "Herauf zieht der Durchbrecher (poretz) vor ihnen her; sie brechen durch und durchschreiten das Tor und gehen durch es hinaus; und ihr König schreitet vor ihnen her, und der Herr an ihrer Spitze." Es geht hier um: "das Himmelreich bricht durch", nicht: "leidet Gewalt". Denn das war der Auftrag an Johannes, Jesus anzukündigen, den Leuten klar zu machen, es geht los, es ist soweit, der Retter ist da. Zitat: "Erneut lehrt Jesus seine Jünger über das Himmelreich, seine Bewegung. Es begann, als Jesus seine Jünger berief, schon während des aktiven Dienstes des Johannes, "in den Tagen Johannes des Täufers". Seitdem "bricht das Himmelreich durch". Sehen wir auch hier einen weiteren Beweis dafür, daß das Himmelreich nicht erst in der Zukunft liegt. Das Himmelreich ist etwas, das schon seit der Zeit Johannes des Täufers existiert. Das Reich bricht durch, die Mitglieder des Reiches brechen durch. In Micha und ebenso im Midrasch sind es der Herr und seine Schafe, die ausbrechen bzw. durchbrechen. Jesus verändert das Bild ein wenig dahingehend, daß es das Himmelreich und seine Schafe sind, die durchbrechen. Obwohl er sich nicht selbst direkt auf die Rolle des Hirten bezieht, der die Schafe ausführt, konnte kaum ein Hörer Jesu verblüffende Feststellung mißverstehen: Ich bin der Herr! Elia war gekommen und hatte den Weg geöffnet, und nun führt der Herr selbst die lärmende Menge in die Freiheit." Auch im Sprachlichen Schlüssel zum Griechischen Neuen Testament 1974 wird die Übersetzungsmöglichkeit erwähnt "mit Gewalt und Anstrengung vorwärtsdringen".Zitatende --Micha 14:50, 15. Aug 2007 (CEST)



Vers 28ff: Schlüsselvers, also Achtung!

Bisherige Version: 28 All ihr Depressiven, Fertigen und Kaputten, kommt zu mir her! Ich werde dafür sorgen, dass ihr euch so richtig ausruhen könnt.

29 Lasst mich der Boss in eurem Leben sein und lasst euch von mir zeigen, wie man richtig lebt! Ich bin nicht so drauf, dass ich euch von oben herab zu irgendetwas zwingen will. Bei mir könnt ihr Ruhe finden.

30 Ich will euch nicht unter Druck setzen, ich möchte, dass es euch gut geht!“

Neue Versions-Vorschlag: 28 An alle, die sie fertig gemacht haben durch extremen Druck und pingelige Auflagen in ihrem Leben: kommt zu mir! Ich werde dafür sorgen, dass ihr so richtig relaxen könnt.

29 Lasst mich doch Boss sein in eurem Leben! Ich bin euer Modell, wie man richtig lebt! Ich bin nicht so drauf, dass ich euch von oben herab zu irgendetwas zwingen will. Bleibt cool. Bei mir werdet ihr Ruhe finden für euch selbst.

30 Ich werde euch nicht unter Druck setzen, ich will, dass es für euch easy geht!“


Entscheidend ist hier der Hintergrund Jesu: die gesetzlichen Phärisäer setzen die Leute religiös begründet so unter Zwang und Druck, dass sie nicht leben können.

Jesus bietet sich als Boss anders an: sein Fokus ist "Leben finden", "bleib easy, Alter! Wird schon!", das ist ein komplett anderer Stil, ein anderes Feeling und eben doch Sein Modell… Martin, lass dich nicht von LUTHER zu sehr mit den Mühseligen und Beladenen verführen… (zwar erbaulich, aber macht den Grund der Zerschlagenheit nicht transparent). Passt auch besser zum Kontext, der folgt… Kap. 12

--Rolandpapa 19:55, 19. Dez 2006 (CEST)


hab ich zu 90% genommen. Gut mann!--martin.d 02:05, 16. Jan 2007 (CET)