Diskussion:Matthäus 11

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vers 7

Das klang so, als wäre Johannes ein Pseudo, dabei ist er ja ein richtig großer Prophet. Deswegen hab ich das mal umgeschrieben, auch die folgenden Verse--Benedict 11:16, 29. Apr 2010 (CEST)

Vers 8

Bonze kennt M. eher als Snob. habs mal geändert--Benedict 11:16, 29. Apr 2010 (CEST)

Vers 10

Dieses Film/Vorspann-Bild finde ich unpassend, siehe dazu auch Mt 2. Ich hab deswegen hier mal die Stelle aus dem VB AT hingeschrieben--Benedict 11:16, 29. Apr 2010 (CEST)

Vers 11

Den letzten Teil sehe ich anders. HfA schreibt das glaub ich ganz gut: "Trotzdem ist der Geringste in Gottes neuer Welt größer als er." Also es geht um den Geringem IM Reich Gottes und nicht um den Geringen der dort mal hinkommen wird. Vorschlag für uns: "Trotzdem ist der, der dort, wo Gott der Chef ist, am wenigsten zu sagen hat, immer noch weiter vorne als Johannes." Ich hoffe es wird klar was ich sagen will, könnte man vll noch etwas umformulieren.--Benedict 11:16, 29. Apr 2010 (CEST)

Vers 16

Den Satz mit dem "rechtmachen" würde ich gerne löschen. Das ist zwar im Hinblick auf den nächsten Vers logisch, steht aber so nicht da.--Benedict 11:16, 29. Apr 2010 (CEST)

Vers 19

siehe Menschensohn

Vers 23

Auch hier wieder. Fußnote ist total unnötig. Wir müssen nur etwas umformulieren. Vorschlag: "Und dir, du eingebildetes Kapernaum, wird es richtig dreckig gehen! Erinnerst du dich noch an Sodom? In der Stadt gingen totale derbe Sachen ab, die Gott überhaupt nicht gut fand. Deswegen wurde die Stadt vernichtet. Aber wenn dort die Wunder geschehen wären, die bei passiert sind, dann würde Sodom auf jeden Fall noch stehn!" Ist zwar länger, aber erklärt das Ganze besser, braucht keine Fußnote und ist noch ne Spur näher am O.--Benedict 11:16, 29. Apr 2010 (CEST)

Vers 28

Rolands Erklärung da unten in Ehren, aber so gefällt es mir nicht. "pingelige Auflagen" klingt doof. "die ihr euch abmüht und unter eurer Last leidet!" schreibt die HfA. Daher vll: "An alle, die total unter Druck stehen, weil soviel von ihnen verlang wird," Da ist auch Rolands Erklärung berücksichtigt--Benedict 11:16, 29. Apr 2010 (CEST)


Vers 28-30

Bisherige Version: 28 All ihr Depressiven, Fertigen und Kaputten, kommt zu mir her! Ich werde dafür sorgen, dass ihr euch so richtig ausruhen könnt.

29 Lasst mich der Boss in eurem Leben sein und lasst euch von mir zeigen, wie man richtig lebt! Ich bin nicht so drauf, dass ich euch von oben herab zu irgendetwas zwingen will. Bei mir könnt ihr Ruhe finden.

30 Ich will euch nicht unter Druck setzen, ich möchte, dass es euch gut geht!“

Neue Versions-Vorschlag: 28 An alle, die sie fertig gemacht haben durch extremen Druck und pingelige Auflagen in ihrem Leben: kommt zu mir! Ich werde dafür sorgen, dass ihr so richtig relaxen könnt.

29 Lasst mich doch Boss sein in eurem Leben! Ich bin euer Modell, wie man richtig lebt! Ich bin nicht so drauf, dass ich euch von oben herab zu irgendetwas zwingen will. Bleibt cool. Bei mir werdet ihr Ruhe finden für euch selbst.

30 Ich werde euch nicht unter Druck setzen, ich will, dass es für euch easy geht!“


Entscheidend ist hier der Hintergrund Jesu: die gesetzlichen Phärisäer setzen die Leute religiös begründet so unter Zwang und Druck, dass sie nicht leben können.

Jesus bietet sich als Boss anders an: sein Fokus ist "Leben finden", "bleib easy, Alter! Wird schon!", das ist ein komplett anderer Stil, ein anderes Feeling und eben doch Sein Modell… Martin, lass dich nicht von LUTHER zu sehr mit den Mühseligen und Beladenen verführen… (zwar erbaulich, aber macht den Grund der Zerschlagenheit nicht transparent). Passt auch besser zum Kontext, der folgt… Kap. 12

--Rolandpapa 19:55, 19. Dez 2006 (CEST)


hab ich zu 90% genommen. Gut mann!--martin.d 02:05, 16. Jan 2007 (CET)


Änderungen von Paul

ich finde die eigentlich ganz okay. ein paar Sachen hätte man anders machen können. Es wäre nur gut @Paul, wenn Du dich auch hier an die Sachen hälst, wie es alle machen. Also vor der Änderung erstmal auf die Diskussionsseite einen Vorschlag machen. Zumindest aber Begründen warum du bestimmte Sachen geändert hast.--martin.d 15:31, 26. Okt 2009 (CET)