Christ werden

Aus Volxbibel Wiki
Version vom 31. Januar 2008, 21:32 Uhr von Martin (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christ werden…wie geht das? Ich meine, dass Gott zu erfahren und kennen zu lernen der eigentliche Grund ist, warum jeder Mensch lebt. Gott zu finden ist wichtiger als die richtige Frau oder den richtigen Mann. Gott zu finden ist wichtiger, als einen guten Job zu haben oder berühmt zu werden. Es ist sogar wichtiger, als ein cooles Leben zu führen. Das Leben eines Menschen endet nicht mit dem Tod. Es ist sozusagen nach hinten verlängert und fängt dann erst richtig an, wenn es angeblich aufhört.

Tatsächlich lebt der Mensch ewig, und wie er sein Leben vor dem Tod lebt, entscheidet darüber, wie sein Leben nach dem Tod aussieht. Wenn du hier ohne Gott gelebt hast, wirst du auch deine Ewigkeit ohne Gott verbringen.

Das ist es, was mit Himmel und Hölle gemeint ist. Ein ewiges Leben mit Gott ist geil und der Himmel. Ein ewiges Leben ohne Gott ist schrecklich und die Hölle. In unserer Gesellschaft ist die Rede von verschiedenen Göttern und davon, dass jeder selig werden soll, wie er will. Das klingt gut, geht aber nicht.

Ich meine, es gibt tatsächlich nur einen Gott und nur einen Weg zu ihm: Jesus.

Aber da gibt es ein Problem:

Da ist nämlich etwas, das zwischen Gott und den Menschen steht und den Kontakt stört. Man nennt das auch Sünde, oder Dreck oder Mist und meint damit eben alles, was mit Gott nicht zusammen geht und uns von ihm trennt. Dieser Dreck verhindert, dass ein Mensch mit Gott wirklich leben kann. Niemand kann diese Trennung zwischen Gott und Mensch aufheben. Niemand außer Jesus. Deshalb sagt Jesus von sich selber:

„Ich bin der Weg dahin, über mich wirst du ihn (Gott) finden.

Ich bin die Wahrheit in Person, zuverlässig hoch zehn. 
Ich bin das Leben, wirkliches, gutes Leben. 
Keiner hat eine Chance bei Gott, wenn er nicht über mich zu ihm kommt“
(Johannes 14, Vers 6).

Christen sind Menschen, die erkannt haben, dass Jesus Christus der Sohn von Gott ist und die deshalb ihr Leben mit Gott leben wollen.

Man erkennt einen Christen nicht daran, dass er ein guter Mensch ist.

Das wird oft missverstanden, als ob man sich etwas bei Gott erkaufen könnte oder als ob das Christentum eine soziale Einrichtung wäre.

Tatsächlich geht es im Leben darum, eine Beziehung mit Gott zu haben. Das ist das einzige, worauf es ankommt.

Du musst überhaupt keine Voraussetzungen erfüllen. Jesus liebt Dich so, wie Du bist. Egal, was Du tust oder getan hast.

Darin unterscheidet sich der christliche Glaube von anderen: in allen Religionen der Welt geht es darum, was ein Mensch für Gott tun kann und soll. Im Christentum geht es darum, was Gott für den Menschen getan hat.

„Gott liebte die Menschen ohne Ende, er war sogar bereit, seinen einzigen Sohn für sie wegzugeben, damit sie nicht vor die Hunde gehen. Jeder, der ihm vertraut, hat es geschafft, er wird ewig leben können!“ (Johannes 3, Vers 16). Wenn ein Mensch sich auf Gott einlässt und sein Leben auf ihn ausrichtet, tut Gott etwas Wunderbares in diesem Menschen.

Das Leben mit Jesus ist nicht so sehr ein neuer Lebensabschnitt, es ist etwas so fundamental Neues, dass man von einem Neuanfang sprechen kann! Das, was du vorher ohne Gott getan hast, ist auf einmal nicht mehr so wichtig, du hast die Chance, neu anzufangen. Und das Beste: Du musst nicht alleine neu anfangen, du hast jetzt Gott, der bei dir ist und dir hilft.

Viele Millionen Menschen haben das erfahren und können bestätigen, dass es funktioniert. Gott tritt tatsächlich in das Leben eines Menschen ein und macht es ganz neu.

Vielleicht findest du es zu schwierig zu glauben? Das Gute ist, dass der Glaube nach und nach wächst. Am Anfang ist es nur die Entscheidung zu glauben, die Überzeugung wächst später in dem Maße, in dem du Gott erlebst. Wenn du Christ werden und dieses neue Leben mit Jesus anfangen willst, kannst du ihm das einfach sagen. Das nennt man dann beten. Am Anfang ist das vielleicht ein bisschen komisch, aber keine Sorge, hört ja keiner.

Falls du nicht weißt, was du sagen sollst, kannst du auch dieses kleine Gebet sprechen:


"Jesus, ich will dir vertrauen.

Ich gebe dir mein altes Leben und bitte dich, mir meine ganzen Fehler zu vergeben.

Tut mir leid, dass ich soviel Mist gebaut habe.

Sei du ab jetzt der Chef in meinem Leben.

Danke, dass du mich so nimmst wie ich bin.

Hilf mir bitte mit deiner Kraft so zu leben wie du das willst.

So soll es sein - Amen"


So, jetzt mach dich schnellstens auf die Socken und such andere Leute die Jesus gut finden und schon mit ihm leben und lass dich da taufen (in Jesu Namen, im Wasser untertauchen und so),

denn so wirst du deinen ganzen alten Mist los und kannst sicher sein, dass dich nichts und niemand mehr von Jesus trennen kann!


- Herzlichen Glückwunsch und willkommen in der Familie!


Falls du echt niemand kennst oder dich die Leute nur mit oberschlauen Sprüchen volllabern wollen (z.B.:"du bist doch schon als Baby getauft worden" oder sowas), dann lass dich bloß nicht aufhalten! Du kannst natürlich auch uns kontakten, wir werden alles tun was geht um das abzuchecken - egal wo du wohnst!

Wenn du magst, berichte davon, was bei dir passiert ist!

Du kannst mir gerne eine E-Mail schreiben unter Martin@Volxbibel.de - oder wende dich an Bento, der hat den Bibelkurs " Glaubensführerschein -volxbibelmässig voll durchstarten" für Einsteiger und Durchstarter geschrieben, dort werden eine Menge Fragen, auch zum Thema "Christ werden", beantwortet. E-Mail an: kurs@volxbibel.de


Wenn du somst irgendwelche Fragen dazu hast, wie so ein Leben mit Jesus funktioniert,

kannst du uns natürlich auch mailen oder einen Brief schreiben. Ich oder jemand aus dem Team wird dir auf jeden Fall antworten - versprochen.


Also bis dann und

Jesus mit dir!

Dein Martin und Bento