Sprüche 27

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


aktuelle Druckversion | aktuelle Arbeitsversion

Inhaltsverzeichnis


Selbstlob stinkt

1 Gib nicht heute schon mit Sachen an, die du erst morgen erledigen wirst. Woher willst du denn wissen, was dir bis dahin noch alles passiert?

2 Es ist besser, wenn andere dich loben und du dich nicht selbst in den Vordergrund spielst.

3 Ein Betonklotz ist schwer, ein Felsen auch. Aber viel schwerer wiegt der Ärger, den man über irgendeinen Vollpenner hat.

4 Aggromäßig drauf sein ist übel, da verliert man schnell die Kontrolle. Aber wie heftig ist es erst, wenn man eifersüchtig ist?

5 Jemanden offen zu kritisieren ist besser, als jemanden zu lieben und es ihm nicht zu zeigen.

6 Wenn ein Freund dir ordentlich die Meinung sagt, ist das gut gemeint, aber wenn sich ein Feind bei dir einschleimt, musst du echt aufpassen.

7 Wer keinen Hunger mehr hat und pappsatt ist, der kriegt selbst ein Stück Schokolade nicht mehr runter. Aber jemand, der echt Hunger hat, der isst sogar vergammeltes Obst.

8 Ein Mann, der, weit entfernt von seiner Heimat, irgendwo hinzieht, fühlt sich wie ein Vogel, der weit entfernt von seinem Nest ist.

9 Schöne Räucherstäbchen und ein gutes Duftöl machen eine schöne Atmosphäre im Zimmer. Aber noch schöner ist es, wenn man sich mit einem guten Freund ausführlich bequatschen kann.

10 Vernachlässige nicht die Beziehung zu deinen Freunden und auch nicht zu den Freunden deines Vaters. Wenn du Probleme hast, dann renn nicht gleich zudeinem Bruder. Ein Nachbar, der dir hilft, ist besser als ein Bruder, der weiter weg wohnt.

11 Es ist wichtig, mein Sohn, dass du eine gute Bildung und was auf dem Kasten hast. Ich würde mich sehr dadrüber freuen. Und wenn dann mal jemand behauptet, ich hätte es in meinem Leben zu nichts gebracht, dann kann ich immer auf dich zeigen.

12 Schlaue Leute ahnen schon, dass es ein Problem gibt, bevor die Katastrophe überhaupt da ist. Dumme Leute leben einfach weiter und rennen voll in ihr Verderben rein.

13 Wenn jemand für einen anderen die Bürgschaft übernommen hat und der dummerweise abgezogen wurde, dann kannst du von ihm ruhig auch seine Klamotten als Pfand verlangen, wenn er sich Kohle von dir leihen will.

14 Wer seinen Nachbarn jeden Morgen überschwenglich begrüßt, dem glaubt man das irgendwann nicht mehr und vermutet sogar, er würde ihm heimlich die Krätze an den Hals wünschen.

15 Eine Ehefrau, die den ganzen Tag nur rumnölt, ist wie ein Loch im Dach, aus dem es die ganze Zeit raustropft. So was nervt einfach.

16 Wer weiß denn, wie man eine Frau gebremst kriegt? Es ist leichter, den Wind zu stoppen oder Öl mit einer Hand festzuhalten.

17 Ein Messer schärft man mit einem Schleifgerät. Und ein Mensch wird durch den Umgang mit anderen Menschen geschärft.

18 Wer sich um einen Pflaumenbaum kümmert, bekommt als Belohnung die Pflaumen zu essen. Wer sich gut um seinen Chef kümmert, bekommt als Belohnung dafür ein fettes Lob.

19 In einem Spiegel kann man sein Gesicht sehen. In den Gedanken kann man sein Innerstes erkennen, es spiegelt sich dort.

20 Die Welt, wo die Toten sind, funktioniert wie ein riesengroßer Staubsauger, der ohne Ende Menschen dorthin befördern will. Diese Totenwelt kann nie genug kriegen. Die Augen von Menschen funktionieren ähnlich, sie können auch nie genug sehen, sie saugen alles auf, sie werden auch nie satt.

21 Den Wert von Aktien stellt man an der Börse fest. Den Wert von -Menschen kann man an ihrem Ruf ablesen.

22 Selbst wenn du einen Volltrottel mit seinen Klamotten in eine Waschmaschine stecken würdest und auf Vollwaschgang stellst, dann würde selbst die billigste Unterhose anders rauskommen, aber der Trottel wäre immer noch genauso schlau wie vorher.

23 Kümmere dich um deine Herden und sieh zu, dass es allen Viechern gutgeht.

24 Ein fettes Bankkonto gibt dir keine echte Sicherheit, da kannst du dich nicht drauf verlassen. Man kann auch nicht garantieren, dass das Geld immer seinen Wert behält, wenn es an die nächste Generation weitervererbt wird.

25 Wenn der Gewinn eines Geschäftes gut angelegt wird, dann bringt er einem gute Zinsen.

26 Davon kannst du dann leben, dir Klamotten kaufen, deine Miete bezahlen und so weiter.

27 Du hast genug, musst nicht hungern und kannst dir sogar den einen oder anderen Luxus erlauben oder mehr Personal einstellen.