Sacharja 9

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Buch vom Prophetentyp Sacharja

Sacharja 1 || Sacharja 2 || Sacharja 3 || Sacharja 4 || Sacharja 5 || Sacharja 6 || Sacharja 7 || Sacharja 8 || Sacharja 9 || Sacharja 10 || Sacharja 11 || Sacharja 12 || Sacharja 13 || Sacharja 14

aktuelle Druckversion | aktuelle Arbeitsversion


Gott wird die Feinde von Israel bestrafen

1 Jetzt kommt ein Spruch, der direkt von Gott stammt: Die Worte vom Chef, die Worte von Gott hat man im Land Hadrach und in Damaskus gehört. Alle Leute aus Syrien und auch die Familienstämme von Israel gehören Gott.

2 Das gilt auch für die Menschen, die in Hamat leben, welches an dieses Gebiet angrenzt, und auch für Tyrus und Sidon stimmt das. Dort gibt es sehr viele schlaue Leute.

3 Um die Stadt Tyrus wurde eine große Schutzmauer aufgebaut. In der Stadt gibt es so viel Geld, die können sich mit den Scheinen den Hintern abwischen. Auch in den Banktresoren liegt jede Menge Gold.

4 Aber Gott wird den Leuten dort ihre Kohle wegnehmen, er wird die Stadt erobern und ihre Marineschiffe im Meer versenken. Die ganze Stadt wird verbrannt.

5 Dann hören die Philister in ihren Städten Aschkelon, Gaza und Ekron davon. Sie werden Angst bekommen, weil sie keine Beschützer mehr haben, die sie vor Feinden beschützen. Der Präsident aus Gaza wird verschwinden, und die Bewohner der Stadt Aschkelon werden alle von dort wegziehen. Sie wird dann menschenleer sein.

6 Viele Ausländer werden in Aschdod leben. „Auf die Art will ich die Arroganz der Philister ein für alle Mal beenden“, sagt Gott.

7 „Ich werde ihnen die dreckigen und noch blutigen Fleischstücke aus dem Mund reißen. Diese ekligen Teile ziehe ich aus ihrem Maul, auch wenn sie schon dadrauf rumgekaut haben. Dann werden auch die restlichen Leute der Philister zu mir überlaufen, sie werden wie eine verwandte Familie vom Stamm Juda sein. Die Leute von Ekron werden auf die Art bei ihnen leben, wie man es auch in Jerusalem mit den Jebusitern sehen kann.

8 Ich, Gott, werde mich wie ein Securitymann vor meinem Haus aufstellen, um es so vor Feinden zu schützen. Kein Diktator soll sie mit seiner Armee mehr angreifen können, denn jetzt stehen sie unter meinem ganz persönlichen Schutz, ich hab die ganze Zeit ein Auge auf sie.“

Ein neuer Präsident, der Frieden bringt, kommt nach Jerusalem

9 Geh ab, freu dich! Die Leute in der Stadt Zion können anfangen zu jubeln. Die Bewohner in Jerusalem können Party machen! Denn da ist ein neuer Präsident am Start. Er ist total korrekt, er kann wirklich helfen und ist dabei nicht arrogant. Er kommt nicht in einer fetten Limousine, sondern auf einem kleinen Moped angefahren.

10 Er sorgt dafür, dass die Panzer aus Jerusalem auf dem Schrottplatz landen, auch die Militärmotorräder werden dorthin verfrachtet. Die MGs, Pistolen und Handgranaten kommen dann in die Müllpresse. Er sorgt dafür, dass alle Völker miteinander Frieden haben. Er hat dann die Macht, von einem Ende der Welt bis zum anderen Ende.

Was davor noch passieren wird

11 Gott sagt: „Pass auf, ich werde deine Gefangenen aus dem Knast befreien. Sie kommen aus der jetzigen Situation raus, wo sie nicht mal was zu trinken haben. Das passiert wegen den Verträgen, die ich mit euch ganz fest geschlossen hab. Die wurden mit Blut unwiderruflich festgemacht und gelten heute noch.

12 An alle, die im Knast sind, aber die Hoffnung nicht verloren haben: Kommt wieder zurück in die Stadt! Ich verspreche euch heute, dass ihr eine fette Entschädigung bekommt. Ihr werdet doppelt so viel bekommen wie das, was ihr verloren habt.

13 Ich werde die Leute von Juda benutzen, um gegen die Armee der Griechen zu kämpfen. Sie sind wie meine Pumpgun, mit der ich auf die erfahrenen Soldaten von den Griechen schießen werde. Die Leute von Zion werden wie ein MG sein, mit der ich die Feinde niedermähe.“

14 Gott wird plötzlich über ihnen sichtbar werden, er wird mit Blitzen aus dem Himmel auf sie einschlagen. Dann lässt er die Sirene losheulen, und plötzlich kommen total heftige Stürme aus dem Süden.

15 Gott, der Chef über alles, wird auf seine Leute aufpassen und sie beschützen. Die Kugeln werden an seiner Schutzmauer abprallen und auf den Boden fallen. Sie werden losschlagen, und es wird sehr viel Blut fließen. Dieses Blutberauscht sie wie Alk. Überall wird dieses Blut sein. Es wird so viel sein wie das Blut in den Opferschalen vom Tempel, die an den Ecken vom Altar angeschraubt sind.

16 Gott wird seine Leute an diesem Tag retten, so wie man Schafe rettet, wenn sie bedroht werden. Seine Leute sind für ihn wie glitzernde Edelsteine, die auf seinem Land liegen und in der Sonne funkeln.

17 Sie sind einfach nur wunderschön! Männer werden heranwachsen, und sie bekommen gute Vollkornnahrung, um stark zu werden. Und die Frauen kriegen leckeren Wein zu trinken.