Psalmen 80

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Psalmen

Psalmen1 || Psalmen 2 || Psalmen 3 || Psalmen 4 || Psalmen 5 || Psalmen 6 || Psalmen 7 || Psalmen 8 || Psalmen 9 || Psalmen 10 || Psalmen 11 || Psalmen 12 || Psalmen 13 || Psalmen 14 || Psalmen 15 || Psalmen 16 || Psalmen 17 || Psalmen 18 || Psalmen 19 || Psalmen 20 || Psalmen 21 || Psalmen 22 || Psalmen 23 || Psalmen 24 || Psalmen 25 || Psalmen 26 || Psalmen 27 || Psalmen 28 || Psalmen 29 || Psalmen 30 || Psalmen 31 || Psalmen 32 || Psalmen 33 || Psalmen 34 || Psalmen 35 || Psalmen 36 || Psalmen 37 || Psalmen 38 || Psalmen 39 || Psalmen 40 || Psalmen 41 || Psalmen 42 || Psalmen 43 || Psalmen 44 || Psalmen 45 || Psalmen 46 || Psalmen 47 || Psalmen 48 || Psalmen 49 || Psalmen 50 || Psalmen 51 || Psalmen 52 || Psalmen 53 || Psalmen 54 || Psalmen 55 || Psalmen 56 || Psalmen 57 || Psalmen 58 || Psalmen 59 || Psalmen 60 || Psalmen 61 || Psalmen 62 || Psalmen 63 || Psalmen 64 || Psalmen 65 || Psalmen 66 || Psalmen 67 || Psalmen 68 || Psalmen 69 || Psalmen 70 || Psalmen 71 || Psalmen 72 || Psalmen 73 || Psalmen 74 || Psalmen 75 || Psalmen 76 || Psalmen 77 || Psalmen 78 || Psalmen 79 || Psalmen 80 || Psalmen 81 || Psalmen 82 || Psalmen 83 || Psalmen 84 || Psalmen 85 || Psalmen 86 || Psalmen 87 || Psalmen 88 || Psalmen 89 || Psalmen 90 || Psalmen 91 || Psalmen 92 || Psalmen 93 || Psalmen 94 || Psalmen 95 || Psalmen 96 || Psalmen 97 || Psalmen 98 || Psalmen 99 || Psalmen 100 || Psalmen 101 || Psalmen 102 || Psalmen 103 || Psalmen 104 || Psalmen 105 || Psalmen 106 || Psalmen 107 || Psalmen 108 || Psalmen 109 || Psalmen 110 || Psalmen 111 || Psalmen 112 || Psalmen 113 || Psalmen 114 || Psalmen 115 || Psalmen 116 || Psalmen 117 || Psalmen 118 || Psalmen 119 || Psalmen 120 || Psalmen 121 || Psalmen 122 || Psalmen 123 || Psalmen 124 || Psalmen 125 || Psalmen 126 || Psalmen 127 || Psalmen 128 || Psalmen 129 || Psalmen 130 || Psalmen 131 || Psalmen 132 || Psalmen 133 || Ps almen 134 || Psalmen 135 || Psalmen 136 || Psalmen 137|| Psalmen 138 || Psalmen 139 || Psalmen 140 || Psalmen 141 || Psalmen 142 ||Psalmen 143 || Psalmen 144 || Psalmen 145 || Psalmen 146 || Psalmen 147 || Psalmen 148 || Psalmen 149 || Psalmen 150 : Urheberliste Psalmen

aktuelle Druckversion | aktuelle Arbeitsversion


Kümmer dich um uns

1 Für den Leiter von der Band, nach dem Tune vom „Liliensong“: Wenn deine Denke „wrong“ ist, kannst du dieses Lied, dingel dong, mäßig singen.

2 Gott, du bist der Chef von allen Dingen, die zu Israel gehören, strahle uns an, von deinem Chefsessel aus sollst du uns mit deiner Gegenwart betören.

3 Zeig uns, was du draufhast, den Leuten von Efraim und so, auch dem Volk von Benjamin und dem von Manasse genauso. Komm und hilf uns!

4 Tröste uns, bau uns wieder auf. Zeig uns dein Gesicht, dann kommt die Rettung, und wir gehen nicht drauf.

5 Gott, du bist der Chef über allem, wie lange bist du noch sauer? Wir beten doch jetzt alle zu dir, sowohl der Arzt als auch der Bauer.

6 Trauer ist unser Hauptgericht, und du begießt das literweise mit Tränen,

7 unsere Feinde können das sehen, wähnen sich in Siegesserien.

8 Gott, du hast das Universum und die Erde geschaffen, bau uns wieder auf, tröste uns, befreie uns von den Lasten. Wenn du kommst, dann ist klar, wir sind gerettet.

9 Du hast uns ja schon aus Ägypten rausgelötet und uns in ein neues Land reingeschweißt, hast die Völker verjagt, uns hier eine neue Zukunft verheißt.

10 Extra für uns hast du diesen Boden klargemacht, dass unsere Pflanzen überall Wurzeln schlagen, so hast du dir das gedacht.

11 Und überall haben wir uns ausgebreitet, sind gewachsen und geweitet, haben uns vom Norden bis zum Süden durchgefightet.

12 Bis zum Mittelmeer konnten wir unsere Leute bringen, und sogar am Euphrat konnten wir unsere Siegeslieder singen.

13 Vor allen Dingen frag ich dich nach deinem Schutz jetzt, wir sind wie ein Kirschbaum voller Vögel, ganz ohne Netz.

14 Diebe kommen von überall, und sie beklauen uns ungehemmt, sie nehmen uns das letzte Hemd, weil nichts mehr sie bremst.

15 Gott, du bist der Präsident der Präsidenten, hilf uns jetzt bitte! Sieh, was passiert, rette uns, komm zurück mit schnellem Schritte.

16 Kümmere dich um uns, du hast uns gemacht! Du hast uns gepflanzt, wir wurden stark durch deine Macht.

17 Unsere Feinde haben diese Pflanze abgehackt, ins Feuer geworfen, packten sie in den Müllsack. Doch wenn du sie packst, werden sie fertig und klein sein.

18 Beschütze deine Leute, ich schenk dir hier reinen Wein ein. Du hast sie nämlich erwählt, nur durch dich wurden sie stark.

19 Wenn du das tust, werden wir nie mehr ‚autark‘. Dieses Wort bedeutet, dass wir nie mehr von deiner Seite weichen, wenn du uns leben lässt, werden wir dir Loblieder zum Frühstück reichen.

20 Denn reich bist du, Gott, Chef über Himmel und Erden, bau uns mit Liebe wieder auf, dann werden wir hier nicht sterben.