Psalmen 40

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Psalmen

Psalmen1 || Psalmen 2 || Psalmen 3 || Psalmen 4 || Psalmen 5 || Psalmen 6 || Psalmen 7 || Psalmen 8 || Psalmen 9 || Psalmen 10 || Psalmen 11 || Psalmen 12 || Psalmen 13 || Psalmen 14 || Psalmen 15 || Psalmen 16 || Psalmen 17 || Psalmen 18 || Psalmen 19 || Psalmen 20 || Psalmen 21 || Psalmen 22 || Psalmen 23 || Psalmen 24 || Psalmen 25 || Psalmen 26 || Psalmen 27 || Psalmen 28 || Psalmen 29 || Psalmen 30 || Psalmen 31 || Psalmen 32 || Psalmen 33 || Psalmen 34 || Psalmen 35 || Psalmen 36 || Psalmen 37 || Psalmen 38 || Psalmen 39 || Psalmen 40 || Psalmen 41 || Psalmen 42 || Psalmen 43 || Psalmen 44 || Psalmen 45 || Psalmen 46 || Psalmen 47 || Psalmen 48 || Psalmen 49 || Psalmen 50 || Psalmen 51 || Psalmen 52 || Psalmen 53 || Psalmen 54 || Psalmen 55 || Psalmen 56 || Psalmen 57 || Psalmen 58 || Psalmen 59 || Psalmen 60 || Psalmen 61 || Psalmen 62 || Psalmen 63 || Psalmen 64 || Psalmen 65 || Psalmen 66 || Psalmen 67 || Psalmen 68 || Psalmen 69 || Psalmen 70 || Psalmen 71 || Psalmen 72 || Psalmen 73 || Psalmen 74 || Psalmen 75 || Psalmen 76 || Psalmen 77 || Psalmen 78 || Psalmen 79 || Psalmen 80 || Psalmen 81 || Psalmen 82 || Psalmen 83 || Psalmen 84 || Psalmen 85 || Psalmen 86 || Psalmen 87 || Psalmen 88 || Psalmen 89 || Psalmen 90 || Psalmen 91 || Psalmen 92 || Psalmen 93 || Psalmen 94 || Psalmen 95 || Psalmen 96 || Psalmen 97 || Psalmen 98 || Psalmen 99 || Psalmen 100 || Psalmen 101 || Psalmen 102 || Psalmen 103 || Psalmen 104 || Psalmen 105 || Psalmen 106 || Psalmen 107 || Psalmen 108 || Psalmen 109 || Psalmen 110 || Psalmen 111 || Psalmen 112 || Psalmen 113 || Psalmen 114 || Psalmen 115 || Psalmen 116 || Psalmen 117 || Psalmen 118 || Psalmen 119 || Psalmen 120 || Psalmen 121 || Psalmen 122 || Psalmen 123 || Psalmen 124 || Psalmen 125 || Psalmen 126 || Psalmen 127 || Psalmen 128 || Psalmen 129 || Psalmen 130 || Psalmen 131 || Psalmen 132 || Psalmen 133 || Ps almen 134 || Psalmen 135 || Psalmen 136 || Psalmen 137|| Psalmen 138 || Psalmen 139 || Psalmen 140 || Psalmen 141 || Psalmen 142 ||Psalmen 143 || Psalmen 144 || Psalmen 145 || Psalmen 146 || Psalmen 147 || Psalmen 148 || Psalmen 149 || Psalmen 150 : Urheberliste Psalmen

aktuelle Druckversion | aktuelle Arbeitsversion


Gott haut einen raus

1  Dieses Lied kommt von David, und das soll man vortragen.

2  Ich bin sicher, dass Gott hilft, und er hört all meine Klagen.

3  Er hat mich aus meiner Kotz-Situation rausgeholt. Ich steckte bis zum Hals in Problemen, war mit Dreck eingeölt. Aber dann kam Gott und hat einfach zugepackt, holte mich raus aus dem Sack, gab mir Halt, gab mir Takt. Konnte wieder Boden unter die Füße kriegen, fühl' mich sicherer jetzt, muss nicht mehr unten liegen.

4  Und in meinen Mund legte er einen neuen Beat, ein Liebeslied, an den Gott von David. Viele Leute werden diesen Song dann bald hören, werden abgehen vor Freude, dadrauf könnte ich schwören. Werden Gott wieder achten und Respekt vor ihm haben, werden ihm dann vertrauen, werden sich an ihm laben.

5  Gut drauf kommt, wer seine Hoffnung auf Gott allein setzt und sich nicht nach dem richtet, der ihn immer nur hetzt; der meint, er wär' der Geile; der nur Dünnsinn erzählt; der mit seinen Storys alle Leute nur quält.

6  So oft hast du, Gott, fette Wunder getan, und wie du alles planst, wie du Dinge anbahnst, wie du Sachen tust, die unmöglich waren, wenn ich nur versuche, all das aufzufahren, dann stelle ich fest: Du bist mit nichts zu vergleichen! Du tust einfach zu viel, wer kann da etwas streichen?

7  An den Opfern, die ich bringe, nur um dir zu gefallen, hast du nie wirklich Freude, ja, das konnte ich rallen. Aber Ohren zum Hören, die hast du mir gegeben, um zu kapieren, was du willst, und zu tun, was im Leben du mir an vielen Befehlen gegeben hast.

8  Darum antworte ich dir: Ich bin hier, ohne Last. Du hast mir das Buch der Bibel anvertraut, und ab jetzt wird auch kein Mist mehr gebaut. Gerne will ich tun, was du von mir willst.

9  Denn das, was du möchtest, das steht in meinem Geist. Dein Programm tickt bei mir in meinem Herzen tief drin, und das gibt mir Halt, macht mir Mut, gibt mir Sinn.

10  Und ich erzähle deinen Leuten, was du korrekt nennst, und es macht mir voll Laune, und ich red' ungebremst, niemand ist wirklich in der Lage, mich aufzuhalten. Und das weißt du, mein Gott, kannst mein Leben gestalten.

11  Ich werd' niemals auch nur einmal meine Fresse halten, weil du mir immer hilfst; mich kann keiner hier falten. Von deiner großen Liebe, die du für alle hast, erzähle ich jedem, denn du bist ja kein Hans.

12  Du, mein Gott, wirst immer mit Liebe bei mir sein. Du passt auf mich auf, mich legt keiner mehr rein.

13  Richtig üble Sachen hab' ich gerade am Start, Riesenprobleme, Schwierigkeiten, Megaverrat. Meine ätzenden Sünden sind wie eine Wolke über mir, ich kann gar nichts mehr sehen, ich hab' Angst wie ein Tier.

14  Gott, ich bitte dich jetzt, komm' schnell mal vorbei und hol mich hier raus, hörst du mich, wenn ich schrei?

15  Die Leute, die mir alle ans Leder wollen, sollen scheitern und fallen, sollen sich endlich trollen. Jeder von denen soll sich ganz schnell verpissen. Wer sich lustig über mich macht, den wird man bald vermissen.

16  Und alle, die schadenfroh Fehler entdecken, die über mich ablachen, die soll'n sich erschrecken.

17  Aber alle, die sich dir wirklich ganz anvertrauen, werden abgehen vor Freude, weil sie nur auf dich bauen. Wer dich kennt und dich liebt, dich als Retter annimmt, der wird rappen „Gott ist groß“, und er weiß, dass das stimmt.

18  Ich bin hilflos, allein, auf dich angewiesen. Gott, du versorgtest mich stets, hast deine Treue bewiesen. Du befreist mich und hilfst, bist der Retter in Not. Darum komm jetzt, mein Held, hilf mir schnell. Du bist Gott!