Psalmen 148

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Psalmen

Psalmen1 || Psalmen 2 || Psalmen 3 || Psalmen 4 || Psalmen 5 || Psalmen 6 || Psalmen 7 || Psalmen 8 || Psalmen 9 || Psalmen 10 || Psalmen 11 || Psalmen 12 || Psalmen 13 || Psalmen 14 || Psalmen 15 || Psalmen 16 || Psalmen 17 || Psalmen 18 || Psalmen 19 || Psalmen 20 || Psalmen 21 || Psalmen 22 || Psalmen 23 || Psalmen 24 || Psalmen 25 || Psalmen 26 || Psalmen 27 || Psalmen 28 || Psalmen 29 || Psalmen 30 || Psalmen 31 || Psalmen 32 || Psalmen 33 || Psalmen 34 || Psalmen 35 || Psalmen 36 || Psalmen 37 || Psalmen 38 || Psalmen 39 || Psalmen 40 || Psalmen 41 || Psalmen 42 || Psalmen 43 || Psalmen 44 || Psalmen 45 || Psalmen 46 || Psalmen 47 || Psalmen 48 || Psalmen 49 || Psalmen 50 || Psalmen 51 || Psalmen 52 || Psalmen 53 || Psalmen 54 || Psalmen 55 || Psalmen 56 || Psalmen 57 || Psalmen 58 || Psalmen 59 || Psalmen 60 || Psalmen 61 || Psalmen 62 || Psalmen 63 || Psalmen 64 || Psalmen 65 || Psalmen 66 || Psalmen 67 || Psalmen 68 || Psalmen 69 || Psalmen 70 || Psalmen 71 || Psalmen 72 || Psalmen 73 || Psalmen 74 || Psalmen 75 || Psalmen 76 || Psalmen 77 || Psalmen 78 || Psalmen 79 || Psalmen 80 || Psalmen 81 || Psalmen 82 || Psalmen 83 || Psalmen 84 || Psalmen 85 || Psalmen 86 || Psalmen 87 || Psalmen 88 || Psalmen 89 || Psalmen 90 || Psalmen 91 || Psalmen 92 || Psalmen 93 || Psalmen 94 || Psalmen 95 || Psalmen 96 || Psalmen 97 || Psalmen 98 || Psalmen 99 || Psalmen 100 || Psalmen 101 || Psalmen 102 || Psalmen 103 || Psalmen 104 || Psalmen 105 || Psalmen 106 || Psalmen 107 || Psalmen 108 || Psalmen 109 || Psalmen 110 || Psalmen 111 || Psalmen 112 || Psalmen 113 || Psalmen 114 || Psalmen 115 || Psalmen 116 || Psalmen 117 || Psalmen 118 || Psalmen 119 || Psalmen 120 || Psalmen 121 || Psalmen 122 || Psalmen 123 || Psalmen 124 || Psalmen 125 || Psalmen 126 || Psalmen 127 || Psalmen 128 || Psalmen 129 || Psalmen 130 || Psalmen 131 || Psalmen 132 || Psalmen 133 || Ps almen 134 || Psalmen 135 || Psalmen 136 || Psalmen 137|| Psalmen 138 || Psalmen 139 || Psalmen 140 || Psalmen 141 || Psalmen 142 ||Psalmen 143 || Psalmen 144 || Psalmen 145 || Psalmen 146 || Psalmen 147 || Psalmen 148 || Psalmen 149 || Psalmen 150 : Urheberliste Psalmen

aktuelle Druckversion | aktuelle Arbeitsversion


Alles soll Gott danken

1  Gott ist gigantisch,
sagt ihm danke,
ganz frisch,
er sitzt am Himmelstisch,
ganz oben,
dort soll man ihn loben. 

2  Ungelogen, alle Engel von droben, die Armee des Himmels, startet Gebimmel, um Gott zu ehren, seine Ehre zu vermehren.

3  Auch die Sonne und der Mond sollen, ganz ungewohnt, ihm danken und die leuchtenden Sterne, ohne zu wanken, Loblieder tanken.

4  Auch im Universum der Orion und das ganze Drumherum im hintersten Winkel soll ihn loben, da oben. Und auch die Regenwolken müssen, ganz unbescholten, laut „danke“ sagen.

5  Alle müssen das wagen, Gott zu ehren, denn auf seinen Befehl hin wurden sie alle erschaffen.

6  Wer kann das raffen? Er hat jedem Planeten seinen Platz zugewiesen. Den Plan hat er klargemacht, hat viel drüber nachgedacht. Den Plan dürfen sie nicht übertreten.

7  Lobt Gott auf dem Planeten, auch der Walfisch soll ihm singen und alle Tiere im Meer für ihn klingen.

8  Und der Donner, der Blitz, auch Hagel und Schnee, genauso der Nebel, der Wind auf dem See, gehorcht Gott auf Befehl,

9  und in den Bergen, im Gebirge, soll die Tanne mit der Birke Gott loben,

10  wie auch die Tiere, die Vögel von oben, die Kühe, der Wurm und die Ziege.

11  Und dann auch die Chefs, jeder Bürgermeister mit Fliege, die Kanzler und die Kings, wer die Macht hat im Ring, soll Gott danke sagen,

12  junge Männer es wagen und auch alle Sweeties, Omas und Teenies, die Jugend und die Senioren,

13  gebt’s Gott auf die Ohren, denn nur bei ihm ist das korrekt, kommt das gut, ist das nett. Nur er ist der Größte. Seine Macht, die flößte mir Respekt ein, nicht nur zum Schein, nein, ohne Ende, er ist höher als die Wände des ganzen Universums,

14  und ich komm' nicht drum herum. Sein Volk hat durch ihn gewonnen, Macht bekommen, Schlaffheit hat er genommen. Darum loben wir ihn, ja,wir, sein Volk, sind ihm nah und wir halten zu ihm, ganz egal, wo wir hinziehen. Halleluja, Gott ist so fett, Israel findet er nett, er sieht uns wie sein Kind, weil wir treu zu ihm sind.