Psalmen 116

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Psalmen

Psalmen1 || Psalmen 2 || Psalmen 3 || Psalmen 4 || Psalmen 5 || Psalmen 6 || Psalmen 7 || Psalmen 8 || Psalmen 9 || Psalmen 10 || Psalmen 11 || Psalmen 12 || Psalmen 13 || Psalmen 14 || Psalmen 15 || Psalmen 16 || Psalmen 17 || Psalmen 18 || Psalmen 19 || Psalmen 20 || Psalmen 21 || Psalmen 22 || Psalmen 23 || Psalmen 24 || Psalmen 25 || Psalmen 26 || Psalmen 27 || Psalmen 28 || Psalmen 29 || Psalmen 30 || Psalmen 31 || Psalmen 32 || Psalmen 33 || Psalmen 34 || Psalmen 35 || Psalmen 36 || Psalmen 37 || Psalmen 38 || Psalmen 39 || Psalmen 40 || Psalmen 41 || Psalmen 42 || Psalmen 43 || Psalmen 44 || Psalmen 45 || Psalmen 46 || Psalmen 47 || Psalmen 48 || Psalmen 49 || Psalmen 50 || Psalmen 51 || Psalmen 52 || Psalmen 53 || Psalmen 54 || Psalmen 55 || Psalmen 56 || Psalmen 57 || Psalmen 58 || Psalmen 59 || Psalmen 60 || Psalmen 61 || Psalmen 62 || Psalmen 63 || Psalmen 64 || Psalmen 65 || Psalmen 66 || Psalmen 67 || Psalmen 68 || Psalmen 69 || Psalmen 70 || Psalmen 71 || Psalmen 72 || Psalmen 73 || Psalmen 74 || Psalmen 75 || Psalmen 76 || Psalmen 77 || Psalmen 78 || Psalmen 79 || Psalmen 80 || Psalmen 81 || Psalmen 82 || Psalmen 83 || Psalmen 84 || Psalmen 85 || Psalmen 86 || Psalmen 87 || Psalmen 88 || Psalmen 89 || Psalmen 90 || Psalmen 91 || Psalmen 92 || Psalmen 93 || Psalmen 94 || Psalmen 95 || Psalmen 96 || Psalmen 97 || Psalmen 98 || Psalmen 99 || Psalmen 100 || Psalmen 101 || Psalmen 102 || Psalmen 103 || Psalmen 104 || Psalmen 105 || Psalmen 106 || Psalmen 107 || Psalmen 108 || Psalmen 109 || Psalmen 110 || Psalmen 111 || Psalmen 112 || Psalmen 113 || Psalmen 114 || Psalmen 115 || Psalmen 116 || Psalmen 117 || Psalmen 118 || Psalmen 119 || Psalmen 120 || Psalmen 121 || Psalmen 122 || Psalmen 123 || Psalmen 124 || Psalmen 125 || Psalmen 126 || Psalmen 127 || Psalmen 128 || Psalmen 129 || Psalmen 130 || Psalmen 131 || Psalmen 132 || Psalmen 133 || Ps almen 134 || Psalmen 135 || Psalmen 136 || Psalmen 137|| Psalmen 138 || Psalmen 139 || Psalmen 140 || Psalmen 141 || Psalmen 142 ||Psalmen 143 || Psalmen 144 || Psalmen 145 || Psalmen 146 || Psalmen 147 || Psalmen 148 || Psalmen 149 || Psalmen 150 : Urheberliste Psalmen

aktuelle Druckversion | aktuelle Arbeitsversion


Gerettet vom Chef

1  Den Chef liebe ich, als wär ich high, denn er sieht, was ich brauch', hört meinen Schrei.

2  Er hört mir zu, hat für mich Zeit, neigt sein Ohr zu mir und schenkt mir Aufmerksamkeit.

3  Mit einem Bein stand ich schon im Grab, und der Schrecken des Todes, der mich umgab,

4  zerrte nach mir, aber ich rief nach dir: „Gott, rette mich, drück' auf die Tube, ich brauche dich, sitz hier allein in der Grube.“

5  Mein Daddy ist gnädig und voller Erbarmen, auch für die Loser und für die Armen.

6  Die Leute, die ganz unten liegen, werden, wie ich, seinen Schutz kriegen.

7  Jetzt kann ich wieder beruhigt chillen, weil er mir Gutes tut, nur seinetwillen.

8  Meine Seele hat er vor dem Tod beschützt und meine Beine vor dem Fall gestützt.

9  Solange ich lebe, darf ich vor ihn treten, zu ihm selbst hingehen und ihn anbeten.

10  Als kein Ausweg mehr da war, hab' ich ihm vertraut. Als nichts mehr klappte, hab' ich zu ihm geschaut.

11  Ich sagte: „Alle Menschen lügen nur rum, ihre Versprechen fliegen davon wie Helium.“

12  Wie kann ich dem Chef nur „danke“ sagen dafür, dass er angedüst kam im Rettungswagen.

13  „Den Kelch des Heils will ich trinken“ ist ein Bibelzitat und bedeutet: das Gute annehmen, das Gott für mich hat. Ja, das will ich und den Chef meinen Retter nennen, das alles will ich vor ihm beim Opferessen bekennen.

14  Meine Versprechen an ihn erfülle ich, vor allen Augen seines Volkes, ganz verbindlich.

15  Gottes Leute sind ihm so kostbar, für ihn sind sie wertvoller als Milliarden von Dollar. Wenn einer seiner Leute stirbt, trauert er. So ein Tod betrübt auch Gott schwer.

16  Mein Familienclan hat dir schon immer gedient, doch dieses Mal hast du mich bedient. Als mein Held hast du die Fesseln zerrissen und mich den Klauen des Todes entrissen.

17  Ich sage: „Du bist mein Chef, du bist mein Herr!“ Dir will ich danken, will von dir immer mehr!

18  Ja, Mann, dein ganzes Volk soll es sehen, meine Versprechen zu dir sollen geschehen!

19  Dir danke ich, mein Gott! Halleluja! Im Haus von Gott in Jerusalem, genau da!