Philipper 3

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Nicht die Gesetze bringen es, sondern Jesus!

1 Ach übrigens, Leute: Freut euch an Jesus! Macht mir Spaß, euch immer wieder das Gleiche zu schreiben! Vielleicht merkt ihr euch das dann auch mal und werdet noch sicherer im Glauben.

2 Passt bloß auf vor diesen Heinis, die bei euch alles kaputt machen wollen! Sie sind wie schlecht trainierte Bulldogs, die mit ihrer falschen Beschneidungstheologie auf euch losgelassen werden!

3 Glaubt denen kein Wort! Zu Gottes Leuten gehört man nicht durch irgendein äußeres Beschneidungsritual. Wir gehören zu ihm, weil er uns seinen Heiligen Geist gegeben hat und wir ihm jetzt dienen. Das hat nichts mit unsern tollen Taten zu tun!

4 Wenn jetzt jemand meint, das Beschneidungsding (und alles, was damit zu tun hat) wäre nun die Sache schlechthin, auf die es Gott alleine ankommt, dann hätte ich es ja schon lange gepackt!

5 Ich wurde exakt am achten Tag nach der Geburt an der Vorhaut beschnitten. Ich komme aus dem Volk Israel, und da sogar aus der Familie vom Benjamin. Ich bin seit meiner Geburt ein Jude, genau wie alle meine Vorfahren das waren. Und dann gehörte ich auch noch zu den Pharisäern, den streng religiösen Strebern, die es mit den Gesetzen von Gott immer ganz genau nehmen.

6 Ich habe die Christen früher krass verfolgt und immer alles getan, was die religiösen Gesetze vorgeschrieben haben. Da hab ich nichts anbrennen lassen.

7 Aber alles, was mir früher sonst wie wichtig gewesen ist, bedeutet für mich heute nur einen Haufen Scheiße, wenn ich es mit dem vergleiche, was ich jetzt mit Jesus habe!

8 Mir ist echt klargeworden, dass im Vergleich mit den unbeschreiblichen geilen Sachen, die ich jetzt mit Jesus habe, mir alles andere in der Welt echt am Arsch vorbeigeht. Solange ich Jesus habe, kannst du mir alles andere echt schenken!

9 Ihm will ich mich radikal ausliefern! Ich werde nicht gut durch das Befolgen von irgendwelchen religiösen Gesetzen. Okay für Gott werde ich alleine dadurch, dass ich mein Vertrauen auf Jesus Christus setze.

10 Es geht mir nur um ihn. Ich möchte immer besser kapieren, wie er drauf ist. Ich will ihn immer besser kennenlernen, möchte immer mehr so werden wie er. Die Kraft, die durch seine Auferstehung freigesetzt wurde, will ich auch erleben. Und auch durch die ätzenden Sachen, die er erlebt hat, will ich etwas lernen. Ich möchte sogar seinen Tod sterben und auch in dem Punkt so werden wie er.

11 Ich möchte auf jeden Fall dabei sein, wenn alle Menschen, die tot sind, wieder vom Tod auferstehen.

Auf dem Weg zum Ziel

12 Mir ist dabei total klar, dass ich noch lange nicht beim Ziel angekommen bin. Aber ich gebe echt alles, um dieses Ziel zu erreichen! Ich will unbedingt den Preis bekommen, der auf den Sieg ausgeschrieben wurde! Der Preis soll mir gehören, genauso wie ich jetzt Jesus total gehöre.

13 Freunde, ich weiß natürlich, dass ich noch nicht am Ziel angekommen bin. Aber eins kann ich euch versprechen: Ich vergesse alles, was hinter mir liegt, und konzentriere mich nur noch auf dieses Ziel.

14 Ich gebe echt alles und laufe mit allem, was ich hab, auf dieses Ziel zu, um den Preis zu bekommen. Dieser Preis, der im Himmel auf mich wartet, ist ein Leben in der Nähe von Gott. Für dieses Ziel hat Gott uns durch Jesus Christus extra ausgesucht.

15 Wir alle, die wir auf diesem Weg sind, wollen so leben. Falls ihr anderer Meinung seid, wird Gott euch das schon erklären.

16 Was ihr jetzt schon im Leben mit Gott gepackt habt, müsst ihr euch echt bewahren.

Auf Jesus ausrichten, nicht auf Sachen aus der Welt

17 Nehmt mich ruhig als euer Vorbild und schaut euch was ab von den Menschen, die so leben wie ich.

18 Leute, ich muss echt heulen, wenn ich euch das jetzt schreibe: Ich sag euch doch immer wieder, dass ihr euch in Acht nehmen müsst vor diesen Pseudo-Christen! Sie gehören zur anderen Seite und sind Feinde von dem, was Jesus am Kreuz für uns getan hat.

19 Sie werden ihr Urteil kriegen, wenn sie tot sind. Solange sie sich den Bauch vollschlagen können, ist ihnen alles andere egal. Und auf die peinlichen Sachen, die sie bringen, sind sie sogar noch stolz! Sie leben voll in der Dimension dieser Welt.

20 Wir leben aber in einer anderen Dimension, wir haben einen Pass, auf dem unter der Rubrik „Nationalität“ bei uns „Himmel“ steht. Aus dieser Position erwarten wir unseren Helden, Jesus Christus, der uns gerettet hat!

21 Er wird dann unseren alten Körper, der nur ein begrenztes Haltbarkeitsdatum hat, verwandeln. Unser neuer Körper wird so werden wie der von Jesus, als er aus dem Tod auferstanden ist. Jesus kann das, er hat das Sagen über alles.