Micha 5

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Buch vom Prophetentyp Micha

Micha 1 || Micha 2 || Micha 3 || Micha 4 || Micha 5 || Micha 6 || Micha 7

aktuelle Druckversion | aktuelle Arbeitsversion

Der große Chef über Israel kommt aus Bethlehem

1 Zu der Stadt Betlehem sagt Gott Folgendes: „Du bist eine winzige Stadt, eine von Tausenden in Juda. Aber in dir wird der Typ geboren werden, der bald über ganz Israel das Sagen haben wird. Er war schon da, bevor man überhaupt angefangen hat, die Uhrzeit zu messen, vor Ewigkeiten und noch länger.

2 Gott wird es zulassen, dass die Feinde mit seinen Leuten machen können, was sie wollen. Aber nur, bis dann eines Tages eine Frau ein ganz besonderes Kind, eben diesen Typen, kriegen wird. Wenn das passiert ist, wird der Rest der Israeliten auch wieder zurückkommen.

3 Dieser Typ wird dann seinen Auftritt haben und sich um seine Leute kümmern. Das macht er dann mit voller Power, mit einer Kraft, die nur von Gott kommen kann. Deswegen hat man auch Respekt vor ihm. Dann wird meinen Leuten nichts mehr passieren können, sie sind in Sicherheit. Er wird seine Macht überallhin ausdehnen, über die ganze Erde.

4 Und er wird der Friedensbringer sein. Wenn die Assyrer unser Land angreifen und unsere Regierungsgebäude bombardieren, dann wird dieser Typ sich denen in den Weg stellen. Und der hat sieben- bis achtmal so viel Macht wie ein Präsident.

5 Dieser Typ wird dann Assyrien besiegen und deren Verteidigungsanlagen zerstören. Er wird uns von den Assyrern befreien, wenn sie uns angreifen und in unser Land einfallen.“

Der Rest von Israel

6 Die Überlebenden von Israel werden überall verstreut leben. So, wie es überall Regen gibt, leben sie auch überall auf der Welt, da sorgt Gott für. Sie glauben zu dem Zeitpunkt nicht mehr, dass Menschen ihnen wirklich helfen können, die Hoffnung haben sie aufgegeben.

7 Dieser Rest von Israel wird überall auf der Erde leben, bei Leuten, die nicht an Gott glauben. Sie werden so sein wie ein Wolf unter lauter Schafen oder wie eine Katze in einem Käfig voller Mäuse. Wenn die Katze dort drin ist, tötet sie jede Maus, und keine kann sich retten.

8 Gott, hau auf die Feinde drauf. Keiner soll überleben!

9 Gott sagt: „In der Zeit werde ich alle Panzer und alle Motorräder von euch verschrotten lassen.

10 Ich werde eure Städte zerstören und eure Bunker sprengen.

11 Ich werde alle okkulten Zauberheinis bei euch rausschmeißen, und es wird keine Esoteriker mehr bei euch geben!

12 Die ganzen Plastikgötter kommen in die Schrottpresse, und auch die Zaubersteine schmeiß ich auf den Müll. Dann werdet ihr nicht mehr zu diesen Plastikgöttern beten können. Du wirst dich nicht mehr vor diesen Dingen auf den Boden schmeißen, die du eigentlich mal selbst gebastelt hattest.

13 Ich sprenge eure Statuen einfach weg, und die Städte müssen auch dran glauben.

14 Ich werde mich auch an den anderen Nationen rächen, die nicht auf mich gehört haben.“