Maleachi 2

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Buch des Propheten Maleachi

Übersicht || Maleachi 1 || Maleachi 2 || Maleachi 3

aktuelle Druckversion | aktuelle Arbeitsversion


Wie ein richtiger und wie ein falscher Priester aussieht

1 „Jetzt kommt noch mal eine deutliche Ansage an die Priester von euch!

2 Wenn ihr nicht auf mich hört, wenn ihr nicht wirklich dadrauf achtet, immer Respekt vor mir zu haben, dann mach ich euch kaputt und bringe euch die Krätze an den Hals! Wenn ihr für Leute betet, dann werde ich die Gebete umdrehen und was Schlechtes daraus machen. Das hab ich auch schon gemacht, weil ihr euch nicht wirklich Mühe gebt.

3 Ich werd auch eure Kinder zusammenschreien. Ich schmeiß euch Dreck ins Gesicht, den Müll, der von euren Partys noch übrig ist. Ihr werdet selbst auch gleich mit auf den Müllhaufen geschmissen.

4 Ihr sollt kapieren, dass ich das so beschlossen hatte, denn ich hatte ja noch einen Vertrag mit den Levi-Leuten, also den Priestern und den Tempel-Angestellten.

5 Mein Vertrag hat ihnen ihr Leben ermöglicht. Dadurch gab es eine Zeit bei euch, wo Frieden statt Krieg war. Beides, also Leben und Frieden, hatte ich ihnen gegeben, damit sie Respekt vor mir und meinem Namen haben. Den hatten sie ja dann auch.

6 In der Zeit haben sie alle Nachrichten von mir auch richtig an die Leute weitergegeben. Sie waren nie link unterwegs und haben auch nicht gelogen. Sie lebten radikal mit mir. Auf die Art haben die Levi-Leute dafür gesorgt, dass viele Menschen, die Mist gebaut hatten, damit aufhörten und ihr Leben änderten.

7 Die Priester sollen Wissen weitergeben. Sie sollen klarmachen, was ich von den Menschen will. Sie sind Leute, die im Auftrag von mir reden.

8 Aber ihr habt dieses Ding nicht befolgt. Ihr habt dafür gesorgt, dass viele Leute von mir weggelaufen und so kaputtgegangen sind. Ihr habt den Vertrag gebrochen, den ich mal mit dem Familienstamm Levi geschlossen habe. Das sagt Gott, der Chef über dieses Universum.

9 Ich hab auch dafür gesorgt, dass ihr vor dem Volk zur absoluten Lachnummer wurdet, weil ihr nicht das macht, was ich euch sage, und die Leute danach behandelt, wie viel Kohle sie haben.“

Die Sache mit der Ehe wurde auch nicht ernst genommen

10 Leute, haben wir nicht alle denselben Vater? Und hat nicht derselbe Gott uns alle gemacht? Warum sind wir uns dann nicht auch gegenseitig treu? Warum gehen wir nicht korrekt miteinander um? Wir ziehen damit die alten Verträge mit Gott in den Dreck.

11 Die Leute von Juda sind nicht treu, und in Jerusalem und ganz Israel haben die Leute richtig üblen Mist gebaut. Die Leute von Juda haben Menschen aus fremden Ländern geheiratet, die Plastikgötter angebetet haben.

12 Die Menschen, die so was tun, werden von Gott komplett plattgemacht. Sie sollen nicht mehr zu den Israeliten gehören. Das wird passieren, da könnt ihr auch noch so viele Opfer bringen.

13 Es gibt noch eine zweite Sache, die ich total ätzend bei euch finde: Ihr heult euch die Augen aus, wenn ihr am Opfertisch von Gott steht. Ihr weint und schluchzt, weil Gott euch nicht hilft, obwohl ihr ihm so viel schenkt.

14 Ihr fragt euch jetzt, warum ich das ätzend finde? Weil Gott mitbekommen hat, wie ihr eure Ehefrauen betrügt! Ihr habt das getan, obwohl sie zu euren Leuten gehören. Sie haben dieselben Verträge mit Gott wie ihr!

15 Hatte Gott es nicht so vorgesehen, dass ihr ganz fest zusammengehört, so als wärt ihr eins anstatt zwei? Durch die Ehe seid ihr wie ein einziges Lebewesen. Warum hat er das so gemacht? Weil ihr so ähnlich seid wie Gott. Darum reißt euch mal zusammen! Seid der Frau, mit der ihr schon so lange zusammen seid, treu!

16 Gott sagt: „Ich hasse es, wenn sich jemand von seinem Ehepartner scheiden lässt! Ich finde das genauso schlimm, wie wenn jemand totalen Mist baut. Darum passt auf und seid eurem Partner treu!“

17 Ihr langweilt Gott mit eurem Gelaber. Aber ihr fragt ganz blöd: „Wie langweilen wir ihn?“ Na, zum Beispiel, indem ihr solche Sachen sagt wie: „Gott hat die Menschen, die link und fies sind, ganz besonders lieb!“ Oder so was wie: „Wo ist denn Gott jetzt? Warum haut er nicht zu, wenn jemand Scheiße gebaut hat?“