Kolosser 4

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Beten ist wichtig

1 Wer in einer Firma der Boss ist, sollte immer fair und gerecht mit seinen Mitarbeitern umgehen. Er sollte nie vergessen, dass er über sich auch noch einen Chef sitzen hat: Gott!

2 Egal, was passiert, hört nicht auf zu beten! Bittet ihn und dankt ihm, wo immer es geht.

3 Bitte betet auch mal für uns! Betet dafür, dass Gott uns Gelegenheit gibt, den Menschen von Jesus zu erzählen. Wegen ihm sitze ich ja hier in U-Haft.

4 Und betet, dass ich ohne Probleme die Sachen erzählen kann, die ich erzählen soll!

5 Denkt erst nach, bevor ihr mit einem Nichtchristen redet. Nutzt die Zeit, so gut es geht!

6 Wenn ihr euch unterhaltet, wäre es gut, dabei immer nett zu bleiben. Trotzdem könnt ihr auch mal hier und da ein paar gepfefferte Worte einstreuen, damit ihr für jeden die passende Antwort parat habt.

Grüße und so

7 Tychikus, der liebe Bruder, wird euch dann erzählen können, was bei mir gerade abgeht. Ich bin total froh, dass ich ihn habe. Er ist ein guter Mitarbeiter für meinen Job mit Gott.

8 Ich habe ihn bei euch vorbeigeschickt, damit ihr erfahrt, was hier gerade mit uns los ist. Er kann euch wieder gut draufbringen und euch helfen.

9 Onesimus ist auch mit am Start. Er ist ebenfalls einer von der ganz treuen Sorte, ich liebe ihn sehr. Wie gesagt, die beiden werden euch genau erzählen, was hier passiert ist.

10 Ich soll noch ein paar Grüße ausrichten. Aristarch, mit dem ich zusammen im Knast bin, richtet Grüße aus und genauso Markus, der Vetter von Barnabas. Ich hab euch ja wegen ihm schon mal was geschrieben. Bitte organisiert ihm einen Pennplatz und seid nett zu ihm, wenn er kommt, ja?!

11 Von Jesus Justus soll ich euch auch Grüße ausrichten. Diese drei (also Aristarch, Markus und Jesus Justus) sind die einzigen Juden, die mit mir zusammenarbeiten. Sie helfen mir, wenn ich den Menschen von der guten Nachricht erzähle, die es durch Jesus zu berichten gibt.

12 Epaphras, der aus eurer Gegend stammt, lässt euch ebenfalls herzliche Grüße ausrichten. Er lebt echt radikal mit Jesus und betet wie blöd für euch, damit ihr stark in Gott werdet und voll erfüllt seid von dem, was er von euch möchte.

13 Ich kann nur bestätigen, dass er wirklich alles gibt und sich mit aller Kraft für euch und die Christen in Laodizea und Hierapolis einsetzt.

14 Dann soll ich noch von Lukas grüßen, unserem geliebten Arzt, und von Demas.

15 Grüßt bitte auch noch die Glaubensgeschwister aus Laodizea von mir, und da ganz besonders die Nympha und alle, die sich bei ihr zum Hauskreis treffen.

16 Wenn ihr diesen Brief gelesen habt, wäre es prima, ihr würdet ihn dann an die Gemeinde in Laodizea weitergeben. Ihr könnt ja tauschen und den Brief lesen, den ich denen geschickt habe, okay?

17 Archippus könnt ihr dies hier noch mal ausrichten: „Hey, du, guck dir mal den Job an, den Gott dir gegeben hat! Und dann tu ihn auch!“

18 Ich, Paulus, schreib jetzt noch was mit meiner eigenen Klaue dazu: Bitte betet dafür, dass ich bald wieder aus dem Knast rauskomme! Gott soll euch mit seiner Liebe und Gnade ganz nahe sein! Euer Paulus