Josua 3

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


aktuelle Druckversion | aktuelle Arbeitsversion


Der Jordanfluss wird überquert

1  Am nächsten Morgen packten Josua und alle Israeliten ihre Sachen und zogen los. Von Schittim aus ging es Richtung Jordanfluss. Als sie dort waren, bauten sie erst mal ihr Zeltlager auf.

2  Nach zwei Tagen gab Josua den Auftrag an seine Sekretärin, dass sie an alle Leute einen Befehl rausschicken sollte.

3  Dort stand drin: „Leute! Das Startsignal ist, wenn die Priester vom Stamm Levi die Kiste mit den Gesetzen hochnehmen und auf ihren Schultern aus dem Lager tragen. Dann müssen alle aufstehen und hinterhergehen.

4  Die Kiste wird euch zeigen, wo es langgeht. Aber bitte gut aufpassen, dass ihr nicht zu nahe kommt, klar? Bitte haltet immer den Mindestabstand von 500 Metern ein!“

5  Dann schrieb Josua noch: „Macht euch startklar! Passt darauf auf, dass ihr sauber seid, auf die Art, wie Gott das von seinen Leuten möchte. Morgen wird er für euch ein fettes Wunder tun!“

6  Am nächsten Morgen sagte Josua zu den Priestern: „So, Jungs, jetzt nehmt mal die Kiste mit den Gesetzen und geht vorneweg! Auf zum Jordanfluss!“ Die Priester gehorchten Josua und schleppten die Kiste mit den Gesetzen auf ihren Schultern.

7  Gott flüsterte Josua zu: „Pass auf, ich werde heute allen Israeliten beweisen, dass du der neue Chef bist. Sie sollen kapieren, dass ich mit dir genauso unterwegs bin, wie ich es mit Mose war.

8  Sag den Priestern, dass sie kurz vor dem Jordanfluss erst mal stehenbleiben sollen!“

9  Josua organisierte dann ein Treffen mit den Israeliten, wo er noch mal zu allen reden konnte. „Passt mal gut auf, was Gott euch zu sagen hat!“, rief er den Leuten zu.

10  „Gott will euch ein deutliches Zeichen geben, als Beweis, dass er, Gott selbst, in eurer Mannschaft spielt. Er wird auch die Kanaaniter, Hetiter, Hiwiter, Perisiter, Girgaschiter, Amoriter und Jebusiter durch euch ganz easy von der Bildfläche pusten.

11  Passt auf, die Kiste mit den Gesetzen vom obersten Chef des ganzen Universums ist bei euch! Sie geht vor euch her über den Jordanfluss.

12  Organisiert mal zwölf Männer, aus jedem Familienstamm von Israel einen.

13  Ich verspreche euch, sobald die Priester mit der Kiste ihre Füße in das Wasser stellen, wird der Jordan aufhören zu fließen. Das Wasser, das von oben kommt, wird sich aufstauen, als hätte da jemand einen Staudamm hingestellt.“

14  Die Israeliten bauten also ihre Zelte ab und zogen zusammen zum Jordanfluss. Ganz vorne waren die Priester, die auf ihren Schultern die Kiste hatten.

15  Zu der Zeit war gerade Frühjahr, und der Jordanfluss hatte sogar Hochwasser. Aber in der Sekunde, als die Priester mit ihren Füßen das Wasser berührten,

16  staute sich der Fluss plötzlich weiter oben an und stand dort wie eine Mauer. Und zwar stoppte das Wasser bei dem Ort Adam, der in der Nähe von Zaretan lag. Das Wasser auf der anderen Seite in Richtung Totes Meer lief langsam ab. Auf die Art konnten alle Israeliten bei Jericho durch den Jordanfluss gehen, ohne sich auch nur die Füße nass zu machen.

17  Die Priester mussten dabei die ganze Zeit mit der Kiste auf dem Rücken im Flussbett stehenbleiben, bis alle Israeliten trocken am anderen Ufer gelandet waren.