Johannes 14

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Ohne Jesus hat keiner eine Chance bei Gott

1 Jesus redete weiter zu seinen Freunden: „Keine Panik, Leute! Wenn ihr Gott vertraut, dann vertraut jetzt auch mir!

2 Denn da, wo mein Vater wohnt, gibt es viele Häuser, in denen man einziehen kann. Ich geh vor und mach für euch schon mal alles klar! Das hab ich euch doch schon mal gesagt!

3 Wenn dann alles okay ist, komme ich wieder zurück, um euch abzuholen! Dann können wir da alle zusammen sein, ihr bei mir und ich bei euch.

4 Den Weg, wie ihr da hinkommt, habt ihr doch kapiert, oder?“

5 „Nein, Jesus, keine Ahnung, wir haben noch nicht mal kapiert, wo du überhaupt hingehen wirst! Wie sollen wir denn den Weg dahin finden?“, sagte Thomas.

6 „Ich bin der Weg dahin, über mich wirst du ihn finden. Ich bin die Wahrheit in Person, zuverlässig hoch zehn. Ich bin das Leben, wirkliches, gutes Leben. Keiner hat eine Chance bei Gott, wenn er nicht über mich zu ihm kommt.

7 Wenn ihr mich kennengelernt habt, dann habt ihr auch Gott, den Vater, kennengelernt. Ihr kennt ihn also jetzt, ihr habt mich ja erlebt!“

8 Philippus wollte aber noch mehr: „Meister, zeig uns doch mal den Vater, dann sind wir alle happy!“

9 „Mann, Philippus, hast du es immer noch nicht kapiert, wer ich bin, obwohl wir uns schon so lange kennen? Wenn du mich ansiehst, dann siehst du Gott den Vater an! Warum willst du denn noch mehr sehen?

10 Glaubst du nicht, dass ich so bin wie der Vater und der Vater so ist wie ich? Alles, was ich euch erzählt habe, das kam ja nicht von mir, da hat der Vater, der in mir lebt, zu euch geredet.

11 Bitte vertraut mir, ich bin wirklich total eins mit dem Vater und der Vater auch mit mir. Wenn ihr damit so Probleme habt, dann glaubt es wenigstens, weil ihr die krassen Wunder gesehen habt, die ich getan habe.

12 Eins ist auf sicher: Alle, die mir vertrauen und sich auf mich einlassen, werden die gleichen Sachen machen können, wie ich sie getan habe. Ja, sie werden sogar noch fettere Sachen machen, weil ich dann ja verschwinde und beim Vater bin!

13 Hey, und alles, worum ihr ihn dann bitten werdet, das bekommt ihr von mir, wenn ihr euch dabei auf mich beruft! Denn dadurch wird allen klar, wie gut Gott ist, und er kommt am Ende durch mich groß raus.

14 Ich sage es noch mal: Wenn ihr irgendwas braucht und darum betet und euch dabei auf mich beruft, dann werde ich mich da drum kümmern, ich werde es tun!“

Jesus sagt was über die Power, seinen Geist, der helfen soll

15 „Wenn ihr mich wirklich liebt, dann tut ihr auch die Sachen, die ich euch gesagt habe.

16 Ich werde bei meinem Vater eine Anfrage starten, damit er euch etwas schickt, etwas, was euch helfen und euch nie verlassen wird.

17 Ich rede jetzt von seiner besonderen Power, dem heiligen Geist, der immer die Wahrheit sagt und der weiß, wo es längsgeht. Die Leute, die nicht mit Gott leben, kriegen diesen Geist nicht, die würden ihn auch gar nicht richtig begreifen, und darum wollen sie den auch nicht wirklich. Ihr kennt ihn aber, denn er wird bei euch bleiben und später sogar mal in euch sein.

18 Nein, ich lasse euch nicht mutterseelenallein zurück, ich komme in einer anderen Form wieder zu euch!

19 Es dauert nicht mehr lange, dann werde ich aus dieser Welt verschwinden. Aber ich werde durchkommen und leben! Und deshalb werdet ihr auch leben.

20 Dann werdet ihr kapieren, dass der Vater und ich total eins sind und dass ich in euch lebe und ihr in mir lebt.

21 Die Menschen, die wissen, was ich gut finde, und das in ihrem Leben auch umsetzen, das sind die Leute, die mich lieben. Und weil sie mich lieben, wird mein Vater sie auch lieben, und ich werde sie natürlich auch lieben und ihnen weiter zeigen, wie ich wirklich bin.“

22 Judas (nein, jetzt nicht der Judas Iskariot, ein anderer Judas, der denselben Namen hatte) fragte ihn: „Jesus, warum zeigst du nur uns, wer du wirklich bist, warum nicht auch dem Rest der Welt?“

23 Dazu sagte Jesus: „Alle, die mich wirklich lieben, werden sich an das halten, was ich gesagt habe. Und mein Vater wird sie dann auch lieben, und wir werden dann gemeinsam bei ihnen einziehen und bei ihnen bleiben.

24 Die Leute, die mich nicht lieben, denen wird egal sein, was ich gesagt habe. Und nicht vergessen: Wer mir zuhört, hört den Vater reden! Der hat mich ja geschickt.

25 Das sage ich euch jetzt alles noch, solange ich bei euch bin.

26 Wenn aber die Unterstützung kommt, der heilige Geist, diese ganz besondere Kraft von Gott, der wird euch dann alles beibringen, was ihr noch wissen müsst, und er wird euch an die Sachen erinnern, die ich euch gesagt habe.

27 Ich lass euch auf keinen Fall alleine, ihr bekommt als Geschenk ein Friedensangebot. Dieser Frieden, den ich euch gebe, hat nichts mit dem Frieden zu tun, den ihr in der dieser Welt ohne Gott findet. Darum braucht ihr echt keine Angst mehr zu haben und auch keine Sorgen.

28 Nie vergessen: Ich habe gesagt, dass ich abhaue, aber ich werde zurückkommen, klar? Wenn ihr mich echt liebt, dann freut euch mit mir, dass ich jetzt zu Gott, meinem Vater, gehen kann. Der ist viel fetter und größer als ich.

29 Ich hab euch das jetzt alles erzählt, damit ihr mir glaubt, wenn das dann passiert.

30 Ich kann jetzt nicht mehr lange mit euch reden, weil der Typ, der die Macht hat in dieser Welt, der Satan, schon unterwegs ist. Er hat mir zwar nichts zu sagen,

31 aber alle sollen sehen, dass ich Gott, meinen Vater, total liebe und dass ich immer das tue, was er von mir will. Okay, dann lasst uns losgehen!“