Jesaja 11

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


aktuelle Druckversion | aktuelle Arbeitsversion


Eine Zeit, in der Gott mit den Menschen Frieden macht

1 Der Familienstamm Isai ist wie ein abgesägter Baumstumpf. Isai war ja der Vater vom großen Präsidenten David gewesen. Aber aus diesem Baumstumpf wächst jetzt ein neuer Zweig raus, das heißt, in dieser Familie wird ein neuer Mensch geboren.

2 Die Kraft von Gott wird in diesem Menschen sein, eine Kraft, die alle Fragen beantworten kann, die schlau ist, die für jedes Problem eine Lösung hat, die sehr viel Power hat und die voller Respekt vor Gott ist.

3 Dieser Mensch steht voll dadrauf, das zu tun, was Gott will. Er hat den Durchblick, er sieht nicht nur das, was man von außen erkennen kann, und er wird niemanden einfach so verurteilen, weil ihm irgendjemand etwas über diesen Menschen erzählt hat.

4 Er wird den Kaputten helfen, er sorgt dafür, dass sie korrekt behandelt werden. Was er sagt, wird dafür sorgen, dass die Leute, die in diesem Land leben, wieder ihr Recht bekommen. Wenn er jemanden entdeckt, der gewalttätig ist, dann wird dieser nur durch einen Satz aus dem Mund dieses besonderen Menschen schon tot umfallen.

5 Dieser Typ ist so oberkorrekt, als würde er sich die Korrektheit jeden Morgen wie eine Jacke überziehen. Und er ist so ultratreu, als würde er Treue wie einen Gürtel an seiner Hose haben.

6 Wenn er dann regiert, werden die folgenden Sachen passieren: Der Pitbull wird mit einer Katze auf dem Sofa liegen, und beide werden sich nicht anzecken. Der Dackel wird neben dem Kaninchen liegen und wird sich mit ihm anfreunden. Die Babys von einer Kuh werden mit den Babys von einem Löwen im selben Stall aufwachsen, und ein kleiner Junge wird sich in den Stall trauen, um alle zu füttern.

7 Katzen und Mäuse, Kühe und Bären werden nebeneinander was zu fressen kriegen, und ihre Kinder werden sogar miteinander spielen. Kampfhunde oder Löwen werden sich nur noch von Grünzeug ernähren, genau so, wie die Kühe es ja immer schon taten.

8 Babys werden mit Giftschlangen spielen, kleine Kinder könnten ihre Hand in das Maul von einem Löwen stecken, und er wird ihnen nichts tun.

9 Auf dem besonderen Berg, dem Berg Zion, werden keine krummen Dinger mehr gedreht werden. Überall werden die Leute ganz viel Schnall von Gott haben. So, wie im Meer überall Wasser ist, wird man überall kapieren, was Gott will.

10 Wenn diese Zeit angebrochen ist, wird dieser Mensch aus dem Familienstamm Isai wie eine Fahne für alle Nationen sichtbar sein. Die Leute werden ankommen, um ihn zu besuchen und sich bei ihm Hilfe zu holen. Dort, wo er wohnt, wird es heftig sein, es wird da eine sehr gottmäßige Ausstrahlung geben.

Die Leute, welche weggeführt wurden, kommen nach Hause

11 In dieser Zeit wird noch was passieren. Gott legt noch einmal los, weil er den Rest von seinen Leuten rausholen will, die nach Assyrien, Ägypten, Äthiopien, Elam, Babylonien und nach Hamat, bis hin zu den weit entfernten Küsten verschleppt wurden.

12 Gott wird als Zeichen für die ganze Welt eine Flagge aufstellen. Er bringt die Leute von Israel und Juda wieder zusammen, die über die ganze Welt verstreut sind.

13 Dann ist der Zoff zwischen Efraim und Juda endlich begraben. Efraim wird nicht mehr neidisch auf Juda sein, und Juda wird nichts mehr gegen Efraim unternehmen.

14 Sie tun sich zusammen und werden gemeinsam mit ihren Armeen gegen die Philister kämpfen, die am Berghang wohnen. Sie werden die Völker, die im Osten leben, zusammen ausrauben. Sie greifen sich Edom und Moab, und die Ammoniter müssen ihnen am Ende auch gehorchen.

15 Gott wird dafür sorgen, dass das Meer bei Ägypten verschwindet. Er wird einmal seine Hand über die Quelle halten oder er pustet einmal ganz heftig gegen die Bäche, und sie trocknen so aus, dass man durch das Flussbett gehen kann, ohne nasse Füße zu bekommen.

16 So wird eine Straße entstehen, die der Rest von seinen Leuten benutzen kann, die die Gefangenschaft in Assyrien überlebt haben. Es wird genauso passieren wie damals in Ägypten, als Israel von dort abgehauen war.