Diskussion:Offenbarung 5

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lamm = Jesus?

Ist das "Lamm" und der Typ auf dem "Chefsessel" nicht das gleiche? Ist damit nicht Jesus gemeint? Vielleicht könnten wir an dieser Stelle auch Dinge vereinfachen? Hey, die Offenbarung entpuppt sich als die heftigste Herausforderung ...martin.d 12:52, 1. Mai 2011 (CEST)

Nein, das Lamm ist Jesus, und der Typ auf dem Chefsessel ist Gott. --Michael 13:18, 1. Mai 2011 (CEST)

Vers 1

Gott wird hier als "Mann" bezeichnet. Das finde ich nicht sehr passend, da er kein "Mann" ist sondern Gott. So eine Bezeichnung steht auch in keiner anderen Übersetzung die ich kenne und bestimmt auch nicht im Original. Mein Vorschlag wäre: "... , dass derjenige, der auf dem Thron saß..." zu schreiben. Also "derjenige" statt "der Mann". --Royalpiper137 15:36, 22. Mai 2009 (CEST)

Wie seht ihr das so... --Royalpiper137 20:29, 28. Mai 2009 (CEST)

Ja, finde ich okay. Kannst Du machen.--martin.d 23:00, 30. Mai 2009 (CEST)

V.5

btw: wieso steppt denn hier der Bär?? Der Löwe ist allgemein als König der Tiere anerkannt - der Bär ist dagegen ein vertrottelter Penner, der das halbe Jahr Winterschlaf hält - hmm...--bento 16:02, 5. Jun 2009 (CEST)

Seh ich auch so. Warum hat man das von Löwe in Bär geändert? Ich kann da auch keinen Vorteil erkennen. Ein Löwe hat doch was viel majestätischeres. Darüber hinaus steht im Original schließlich auch Löwe. Ich wäre dafür, das wieder entsprechend zu ändern. --Royalpiper137 19:41, 10. Jun 2009 (CEST)

Nochmal zu diesem Bären. Was ist an "Bär" besser als an "Löwe"? Ich finde "Löwe" besser, auch weil mir nichts einfällt, was für "Bär" spricht. Der Löwe gilt als der König der Tiere, und das nicht ohne Grund. Und es ist ja auch nicht so, dass ein Bär bekannter wäre als ein Löwe. --Royalpiper137 18:44, 13. Jun 2009 (CEST)

Wer hat denn Argumente für Bär? Sonst kann man ja wieder den Löwen einsetzen, oder? --Royalpiper137 08:33, 19. Jun 2009 (CEST)

Wir haben nach dem Motto: Wie würde es heute in Deutschland passieren, anstatt Löwe oft auch mal den Bären genommen. Löwen bringt man nur in den Zusammenhang mit Zoo oder Zirkus. Als ein dressiertes, ungefährliches, kuscheltierchen. Vom Bär weis man wenistens dass er gefährlich ist und man hat auch Respekt vor ihm. Ich kann mir vorstellen, dass Gott zu einem Jugendlichen der in Deutschland wohnt eher von Bären gesprochen hätte, als von Löwen. Du nich?--martin.d 18:29, 19. Jun 2009 (CEST)


Also ich wäre auch für Bär, Löwen kennt man schon, aber nicht unbedingt als Raubtier und irgendwie ist einem der Bär mehr ein ein Begriff des Gefährlichem, der Löwe nicht so. --JensD 18:48, 19. Jun 2009 (CEST)

Ja, stimmt. Kannst Du jetzt eigentlich rein machen @jensD, wenn Du bock hast!--martin.d 10:49, 20. Jun 2009 (CEST)

Na ja... --Royalpiper137 16:43, 22. Jun 2009 (CEST)

Ne, wenn du was dagegen hast, dann zieht das natürlich @Roland ! Dann müssen wir weiter diskutieren. Ich hab meine Argumente genannt: Löwe stand damals für etwas majestetisches, großes, Angseinflößendes Tier. Heute steht es m.E. eher für "Zoo", "süss", "kuschelig". Wenn ich mich da täusche, dann sag es bitte. Ich denke dass Bär in Deutschland eher die Attribute im Denken der Leute hat, die was mit Macht und Stärke zu tun haben, als Löwe. Denk mal an die Leser, dür die die VB geschrieben wurde.--martin.d 11:29, 24. Jun 2009 (CEST)

Also ich seh' das eben ähnlich, wie Bento das im ersten Artikel zu diesem Vers geschrieben hat. Für mich ist es total überraschend, dass "Löwe" nicht mehr als Raubtier angesehen werden soll. Für mich ist es das Raubtier schlechthin. Der Bär als Allesfresser, der sich sogar in erster Linie von pflanzlicher Kost ernährt und dem Menschen möglichst aus dem Weg geht ist sicher gefährlich. Allerdings ist die Gefahr durch einen Löwen viel höher, wenn man sich in seinem Revier aufhält. Mir fällt bei Bär eher Teddy oder Tanzbär ein. --Royalpiper137 12:00, 24. Jun 2009 (CEST)

Krass! Vorschlag: Wir fragen diese Woche beide mal irgendwelche Jugendlichen die wir kennen. Was sie mit dem Löwen verbinden und was mit einem Bär. Und dann schnacken wir in 10 Tagen weiter, okay? Bin gespannt.--martin.d 23:29, 24. Jun 2009 (CEST)

Guter Vorschlag, machen wir's so. --Royalpiper137 09:44, 25. Jun 2009 (CEST)

Ich habe jetzt mit Jugendlichen drüber geredet und sie haben mir zu meiner Überraschung gesagt, dass für sie der Bär mehr einem Raubtier entspricht, als ein Löwe. Da kann ich zwar echt nicht mit, aber wenn das so ist, muss ich das wohl so hinnehmen. Allerdings finde ich den Löwen trotzdem besser, weil er eben majestätischer wirkt. Aber Bär scheint für die Kids wohl o.k. zu sein. --Royalpiper137 08:36, 9. Aug 2009 (CEST)

Also ich als Jugendlicher kann ja auch mal meinen Senf dazu geben: Ich kenn den Bär als zahmen Trottel, der nich mal ner Fliege was tun würde. Der Löwe ist für mich dagegen das Raubtier. Dass der süß sein soll, kann ich nich wirklich nachvollziehn, er wird ja selbst im Zirkus als wildes Tier dargestellt. Bären dagegen sieht man immer seltener, es sei denn, niedliche Teddybären. Setzt den Löwen wieder rein, der ist Inbegriff des Wilden. Ansonsten bringt beide Begriffe rein. --Michael 12:55, 24. Apr 2011 (CEST)

Hm, dann müssten wir generell eine Lösung finden. Such mal nach "Bär" im Wiki und dann nach "Löwe". Ich mein wir haben immer den Bären genommen. Das "Bär = Niedlich" ist war mir neu, als Teddy, ja klar. Sonst vielleicht Grizzleybär? Löwen gibt es in Deutschland nur im Zoo und im Zirkus--martin.d 13:16, 24. Apr 2011 (CEST)
Grizzleybär is sicher noch unbekannter. Dass Löwen wild sind, bekommt man ja schon im Kiga mit. Dass es die Löwen nur in Zoo und Zirkus gibt, ist klar, aber sag mir einen anderen Ort, wo Jugendliche mit denen in Berührung kommen. Ansonsten schau ich gleichmal nach --Michael 13:34, 24. Apr 2011 (CEST)
Hmmm. Bär kommt in Offenbarung 5, 9 und 10 vor. Für Löwe gibt's nen Artikel. "a) gefährlich: Pitbull/Kampfhund, b) Majestätisch/Messias/Narniamäßig: Löwe". Von Bär steht auch da nix. --Michael 13:39, 24. Apr 2011 (CEST)
Super recherchiert! Du hast gewonnen! Dann muss der Löwe hier wieder rein!--martin.d 19:41, 24. Apr 2011 (CEST)

Reingemacht. --Michael 07:36, 25. Apr 2011 (CEST)

Vers 7

Ähnicher Fall wie in Vers 1. Hier wird Gott als "Wesen" bezeichnet. "Wesen" ist nach meiner Ansicht auch kein Begriff der auf Gott passt. "Wesen" bezeichnet immer ein Geschöpf, so steht's auch in einem alten Schülerduden von mir (Wesen = Lebewesen, Geschöpf: der Mensch ist ein Wesen, das mit Vernunft begabt ist.) Gott ist aber kein Geschöpf sondern der Schöpfer. Mein Vorschlag ist hier: "... ging dann zu dem, der auf dem Thron sitzt." Das kommt dem Original wohl auch am nächsten. --Royalpiper137 15:45, 22. Mai 2009 (CEST)

Hat sonst jemand eine Meinung hierzu...? --Royalpiper137 20:32, 28. Mai 2009 (CEST)

Hm, dass ist jetzt vielleich kinkerlitzchen, aber das klingt mir echt etwas nach Luther. Und wenn wir was von "Macht" schreiben. ...ging dann zu dieser Macht, die auf dem Thron saß".--martin.d 23:03, 30. Mai 2009 (CEST)

Finde ich auf alle Fälle besser wie Wesen. --Royalpiper137 14:49, 1. Jun 2009 (CEST)

Also, ich will mich hier jetzt auch nicht so verkrampfen. Wenn ihr das zu kleinlich findet, o.k.. Gefühlsmäßig finde ich Macht besser als Wesen, aber entscheidet ihr. --Royalpiper137 22:32, 2. Jun 2009 (CEST)

ich bin für Macht ...--martin.d 16:25, 3. Jun 2009 (CEST)

Dann mach' ich's mal rein. Wenn jemand noch eine andere Idee hat, kann er sie ja sagen. --Royalpiper137 23:14, 3. Jun 2009 (CEST)

Wesen und Macht ist beides gar nicht prickelnd - besonders "zu dieser Macht" ist völlig unpersönlich - warum hier eine Extrawurst grillen? "derjenige" "von demjenigen, der auf dem Thron sitzt..." wie in Vers 1 find ich deutlich besser!--bento 15:58, 5. Jun 2009 (CEST)

Finde den Vorschlag ganz gut."...zu demjenigen, der auf dem Thron sitzt." wäre mir persönlich auch lieber. --Royalpiper137 19:45, 5. Jun 2009 (CEST)

Thron muss generell noch raus, finde ich. Haben im At dort immer was von chefsessel drin.--martin.d 10:50, 20. Jun 2009 (CEST)

Hierbei handelt es sich von meiner Seite aus um eine Diskussion, die vor der Änderung von "Throne" auf "Chefsessel" liegt und sich garnicht auf diesen Sachverhalt bezieht, sondern auf den Satzteil davor (also "demjenigen" statt der Bezeichnung "Macht"). Die Änderung auf "Chefsessel" ist von meiner Seite aus unbestritten und wurde auch so ausgeführt. --Royalpiper137 12:05, 24. Jun 2009 (CEST)

ah, okay. Dann mach "Demjenigen, der auf dem Chefsessel sitzt" doch rein!--martin.d 23:30, 24. Jun 2009 (CEST)

Vers 13

"Wesen, die mal gemacht wurden" sind vielleicht Roboter aber bestimmt nicht Geschöpfe. Besserer Vorschlag?--Barbara 01:22, 27. Apr. 2011 (CEST)

Eini schreibt: "alle Geschöpfe im Himmel und auf der Erde, unter der Erde und auf dem Meer, alles, was in der Welt ist" Damit sind alle Lebewesen gemeint, die es auf der Welt gibt, oder? Oder meint "unter der Erde" auch alle Geister, Dämonen, etc.? Ich hab mal MC Arthur befragt, der sagt es meint das ganze Universum. Wuppertaler Studienbibel schreibt, es handelt sich NICHT auch um "Engel, Dämonen" Vorschlag: "Alles was auf der Erde, unter der Erde im Himmel und im Wasser lebt"martin.d 12:10, 1. Mai 2011 (CEST)
Das trifft es sehr gut. Kannst du imho reinmachen. --Michael 12:14, 1. Mai 2011 (CEST)