Diskussion:Jakobus 4

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vers 17

Der Vers greift hier zu kurz. Im jetzigen Text ist von der Entscheidung zwischen etwas was "gut" ist und "das Schlechte" die Rede. Allerdings geht es hier eigentlich um die Wahl entweder das Gute zu tun, oder es schlicht zu unterlassen. Mein Vorschlag ist daher: "Wenn aber jemand weiß, was er Gutes tun kann, und es nicht macht, dann steht das zwischen ihm und Gott. Das ist Sünde." --Royalpiper137 22:50, 16. Mai 2009 (CEST)

Nochmal zu Vers 17. Was meint ihr hierzu, würde das so eher passen? --Royalpiper137 18:11, 19. Mai 2009 (CEST)

Wäre das so in Ordnung, oder findet ihr die alte Version passender? --Royalpiper137 20:29, 28. Mai 2009 (CEST)

Bisher hat noch niemand auf diese Diskussion zu Vers 17 reagiert. Hat irgendjemand eine Meinung hierzu...? --Royalpiper137 14:53, 1. Jun 2009 (CEST)

Ich versuch's mal nochmal mit dieser Diskussion. Der Vers, so wie er jetzt dasteht, trifft nach meinem Verständnis nicht das, was Jakobus hier ausdrücken wollte. Schließlich ist doch klar, dass es Sünde ist wenn wir "das Schlechte" machen. Aber es ist viel krasser, das als Sünde zu bezeichnen, wenn man das Gute unterlässt. Und nach meinem Verständnis tut das Jakobus hier. Deshalb finde ich meinen Vorschlag richtiger als den jetzigen Text und schlage vor ihn zu ändern. Seht ihr das auch so, oder hat irgendjemand einen anderen Vorschlag? --Royalpiper137 22:26, 2. Jun 2009 (CEST)

Und jetzt nochmal die Diskussion zu Vers 17. Vielleicht wurde sie bisher übersehen, weil Vers 7 im gleichen Kapitel auch schon diskutiert wurde. Wenn jetzt keiner drauf reagiert, ändere ich diesen Vers. Dann wird's vielleicht auffallen. --Royalpiper137 23:20, 3. Jun 2009 (CEST)

Sorry, ich war nicht auf der Höhe. Ist immer hilfreich gleich Elbe oder so mit rein zu kopieren, dann muss man nicht extra nachschlagen. Elbe: Wer nun weiß, Gutes zu tun, und tut es nicht, dem ist es Sünde. Finde Deinen Vorschlag sehr gut! Mach den ruhig rein! --martin.d 10:15, 4. Jun 2009 (CEST)

P.S.: Das Wort "Sünde" steht ja eigentlich auf dem Index, wundert mich voll, wie das hier noch reingerutscht ist. Vielleicht wegen der Erklärung vorweg? Es ist ja echt kein aktuelles Wort, in Köln zum Beispiel wird es als etwas attraktives gebraucht "... wir sind doch alles kleine Sünderlein", etc. Na ja, es wird dann ja so halb erklärt im nächsten Satz, darum geht es hier noch. --martin.d 10:15, 4. Jun 2009 (CEST)

Vers 7

So wie der Vers hier steht ("Und dem Teufel könnt ihr den dicken Finger zeigen, ..."), kommt das genauso wie das, wovor ein paar Seiten später in Judas Verse 8 und 9 ("... und lästern dabei über alle übernatürlichen Kräfte ab, aber auch allen anderen Autoritäten zeigen sie den Mittelfinger. Das hat sich noch nicht mal der Oberengel Michael getraut. Als der Teufel...") gewarndt wird. Deshalb würde ich hier eine etwas andere Formulierung vorschlagen. "Und dem Teufel könnt ihr euch entgegenstellen, ..." z.B.. Ist irgendwie langweilig, geb' ich zu. Vielleicht hat jemand eine bessere Idee. --Royalpiper137 17:25, 17. Mai 2009 (CEST)

jA, dass war mir auch mal aufgefallen, beim Lesen in der Bahn. Vielleicht machen wir dann hier raus "Und den Teufel könnt ihr auch den Arsch zu drehen" oder so.--martin.d 00:01, 19. Mai 2009 (CEST)

Hm, "Arsch" finde ich nicht so toll. Ist auch nicht so sehr anders wie der dicke Finger, oder? Man kann ihm doch auch den "Rücken" zudrehen...? --Royalpiper137 18:05, 19. Mai 2009 (CEST)

Sonst noch jemand eine Meinung hierzu? Was machen wir hier? --Royalpiper137 20:27, 28. Mai 2009 (CEST)

wie wäre es mit "dissen"?--martin.d 23:00, 30. Mai 2009 (CEST)

Ja, das find ich richtig gut! --Royalpiper137 14:48, 1. Jun 2009 (CEST)

Ich mach's mal rein. Wenn jemand was besseres weiß, kann man' s ja noch ändern, aber bis jetzt hatte ja sonst niemand eine Meinung dazu. --Royalpiper137 22:14, 2. Jun 2009 (CEST) okay. super.--martin.d 16:24, 3. Jun 2009 (CEST)