Diskussion:Apostelgeschichte 2

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vers 1

Bei dieser Änderung [1] bin ich auch nicht so sicher, ob der Urtext das begründen kann (ggf. kannst du auf die Übersetzungsvarianten von Elberfelder und Co. hinweisen zur Begründung). Trotzdem natürlich danke für jeden Vorschlag. --Cstim 09:56, 21. Nov 2006 (CET)

<s>:Hallo Cstim! Ist Richtig, daß der Urtext die Zahl 12 nicht nennt, ergibt sich aber aus dem Zusammenhang 1,26 sagt Matthias wird zu den Elf dazugetan (also zwölf) und 2,14 sagt Petrus steht mit den Elf auf und legt los - diese 12 sind es also die mit dem Geist abgefüllt sind! -Ist glaub ich eines der "historischen" Missverständnisse das viele denken ALLE Leute die irgendwie zu Jesus gehörten waren beieinander und erlebten die GEISTESTAUFE! Habe mir deshalb zum besseren Verständnis die "Freiheit" genommen die 12 an der Stelle dazuzutun! --bento 10:25, 21. Nov 2006 (CET) <s>::Äh... nein, das ist etwas zuviel der Freiheit. Wenn so eine konkrete Angabe da nicht steht, können wir die auch nicht hinzufügen, egal ob wir das vom Verständnis besser finden würden oder nicht :-). --Cstim 14:30, 21. Nov 2006 (CET) Ist ja `n Ding... bisher habe ich mich ja für den Fels der Schrifttreue in der Brandung von Meinungen, Traditionen und Missverständnissen gehalten - aber dachte nun von der VB gelernt zu haben, daß man wegen der Verständlichkeit nicht zusehr am Urtext kleben muß...--bento 14:38, 21. Nov 2006 (CET) <s>Wie wär`s mit dem "Kompromiss": statt ALLE Freunde (das o.g. Missverständnis unterstützt), DIESE FREUNDE oder DIE APOSTEL zu schreiben?--bento 14:49, 21. Nov 2006 (CET) -- <s>Beachte hierzu auch Apg.1,2..APOSTEL,die Er sich auserwählt hat..V.3..DIESEN hat Er...von IHNEN sehen liess...V.4...mit IHNEN versammelt...befahl Er IHNEN sich nicht v.J. zu entfernen, sondern auf die VERHEISSUNG d. Vaters zu warten.. IHR aber werdet mit Heiligem Geist getauft werden (Verheissung an die APOSTEL!!) - ERFÜLLUNG:..nach wenigen Tagen!(Apg.2,1+folgende)--bento 22:23, 25. Nov 2006 (CET) <s>:(Nebenbemerkung: Bitte übertreib die Wort-Hervorhebungen nicht so - entweder Großbuchstaben oder Fett, aber nicht beides, und sowieso eigentlich lieber nur kursiv, sonst kann man das gar nicht mehr vernünftig lesen. Nun inhaltlich:) <s>:Ich finde weiterhin, dass Vers 1 hier eben keine Zahl nennt. Wenn du meinst, dass es ein Missverständnis sei, dass hier mehr als die zwölf beieinander waren, so seh ich das anders und stimme eher der "traditionellen" Auslegung zu, dass hier irgendeine größere Schar versammelt war. Nicht notwendigerweise "alle" Nachfolger, aber eben mehr als die 12. Jedenfalls lässt der Vers 1 dieses ganz klar offen. Eine Auslegung, was denn nun gemeint ist, kann lediglich aus dem Kontext erschlossen werden, wie du's oben für eine Auslegungsmöglichkeit ja vorgemacht hast. Deshalb sollten wir diese Mehrdeutigkeit hier im Vers auch beibehalten - was genau sagt also der Urtext? Ich kann nur Latein, und in der Vulgata steht "omnes", also "alle". Damit bleibt hier nur die Wahlmöglichkeit, ob wir sagen "alle Freunde von Jesus" oder nur "alle". Ich würd's ja so lassen. --Cstim 09:52, 13. Dez 2006 (CET)

Also wenn hier eine Zahl genannt werden sollte, dann die von Apg 1,15 - also 120! Aber warum nicht bei den "alle" bleiben? -- Hkmwk 21:30, 8. Okt. 2011 (CEST)

<s>:schade, schade, ich hab mir so´ne Mühe gegeben den Zusammenhang deutlich zu machen -( es geht ja hier um eine Verheissung und seine Erfüllung!)...es gibt da noch ´ne Menge weiterer Argumente aus der Apostelgeschichte herzuleiten - aber naja. <s>:(mit dem Fettdruck war ich gerade so stolz das geschnallt zu haben - und kommt doch übersichtlicher rüber - oder??.)--bento 14:52, 13. Dez 2006 (CET) <s>::-aber ich bin ja echt froh, daß ich überhaupt mal ein inhaltliches Feedback bekomme, man kann ja anderer Meinung sein.. - null problemo - SEGEN!--bento 14:57, 13. Dez 2006 (CET)

Vers 2

Also, ich finde den Satzbau irgendwie verwirrend, so mit kommt auf alle von oben und runter und auf. *Plötzlich kam von oben runter ein Wind auf alle* ich habe mal ein Komma weg genommen, weil so lese ich das in meiner Konfusion. Alternativ Schlage ich vor *Ploetzlich entstand ein Wind, der von oben runter kam.* --TJR 23:18, 13. Mai 2009 (CEST)

"Entstand ein Wind", hmm. Klingt nicht so umgangsprachlich, aber versteh schon was du meinst. Vielleicht: "Plötzlich spürte man im Raum einen Wind"? Oder "Plötzlich war es so, als hätte jemand einen unsichtabren Ventilator eingeschaltet" ???--martin.d 16:38, 14. Mai 2009 (CEST)
Das mit den Ventilatoren find ich auch geil. Das könnte man umsetzen und klingt sehr gut! --Michael 22:04, 2. Mai 2011 (CEST)

kein Ventilator

Sorry, aber den Vergleich find ich total daneben.

Es geht ja um die "Ausgießung" des Geistes. Was passiert, wenn Wasser ausgegossen wird? Ein großer Platsch ist zu hören, und das Wasser zerteilt sich in Tropfen. Hier gehts aber nicht um Wasser, ausgegossen wird Geist, Griechisch πνευμα, was auch Wind bedeuten kann.

Die "Windtropfen" sind zu sehen, wie Feuerzungen, und statt des Platschs ist das Geräusch zu hören, das Wind macht. aber dass wirklich ein Luftzug kam, steht da gerade nicht.

Textvorschlag: Plötzlich war ein starker Wind zu hören, dessen Sound (oder: Geräusch) im ganzen Haus zu hören war.

Und da ich länger nicht hier war: ich bin relativ alt, also wenn das zu wenig Jugendsprache ist, liegts daran ;-)

--Hkmwk 21:45, 8. Okt. 2011 (CEST)

Vll:"Plötslich war da ein Lärm wie Flugzeuglärm im Haus zu hören" Bewahrt die Assoziation zu Wind, kommt aber aus unserer ERfahrung --Barbara 23:46, 19. Okt. 2011 (CEST)

Vers 4

Ich finde statt "total abgefüllt mit dem heiligen Geist" sollte man lieber "aufgefüllt" sagen. Abgefüllt hat sowas negatives von "stockbesoffen", während "aufgefüllt" eher wie beim tanken ist, wo das Benzin den Tank auffüllt und Power reinbringt ! Ich finde das gerade auch wichtig um das gegen die Meinung der Juden in Vers 13 abzugrenzen, die behaupten die Apostel wären "völlig bekifft". Ich finde hier kann "abgefüllt" einen falschen Eindruck erwecken ! Das kommt so noch an ein paar weiteren Stellen vor. --MichaelM 10:13, 18. Jan 2010 (CET)

Ja, da is was dran. Den Vorschlag finde ich gut! --Michael 22:09, 2. Mai 2011 (CEST)
Aber das ist ja genau der Punkt, sie waren "breit" im heiligen Geist. Da steht doch auch im Original, dass die Leute dachten es ist er gerade Mittag. Eine Wirkung die HG wie ihn viele Pfingstler erleben.martin.d 17:42, 3. Mai 2011 (CEST)
Na ja, ob diese Pfingstler das erlebten, was zu Pfingsten geschah, darf bezweifelt werden. Die Leute wurden für abgefüllt bezeichnet, weil sie so aufgedreht waren und in allen möglichen Sprachen redeten, und das war auch noch Spott. - Ich find aufgefüllt auch viel besser. -- Hkmwk 21:55, 8. Okt. 2011 (CEST)

Vers 10

zumindest zählen wir uns zu den Leuten, die jüdisch glauben

Ziemlich umständlich, und außerdem waren Proselyten nicht Leute, die "sich zum Judentum hielten" (schon gar nicht welche, die das nur selber meinten), sondern sie waren zum Judentum konvertiert. Leute, die sich zum Judentum hielten (oder wie schon mal in nem anderen Forum formulierte: "Sympathisanten des Judentums") hießen "Gottesfürchtige" (z.B. Apg13,16).

Textvorschläge:

Wir sind Juden oder zum Judentum bekehrt
Wir sind als Juden geboren oder Juden geworden

Wer hat ne bessere Formulierung?

-- Hkmwk 22:10, 8. Okt. 2011 (CEST)

Vers 16+17

Auch wenn die Vorgehensweise nicht korrekt war, ich finde die Änderungen klasse! Sollten wir lassen! Der Sprachgebrauch der Volxbibel muss jünger werden! --martin.d 01:19, 2. Jun 2007 (CEST)

Vers 25 + 30

Ändere "Schon der Präsident David" in "Schon der König David" oder "Schon King David". Zwischen Präsident und König gibt es mehrere riesengroße Unterschiede. Wenn es sprachlich möglichst modern sein soll wäre der "King David" besser, jedenfalls war David König und nicht Präsident. Vers 30 ist dann eine Folgeänderung. Auch da wäre "Präsident" durch "König" zu ersetzen.

--

Ich schlage vor (analog zur Änderung an vielen anderen Stellen), vor "Präsident" einzufügen: "ehemalige" --Volxbibelleser (Diskussion) 07:51, 4. Jan. 2017 (CET)

ja!--Benedict (Diskussion) 12:53, 4. Jan. 2017 (CET)
Gut. Eingefügt.--Volxbibelleser (Diskussion) 22:27, 5. Jan. 2017 (CET)

Vers 45

Wenn jemand der Besitzer von einem Stück Land war, dann verkaufte er das Teil und gab die Kohle den Jesus-Leuten, denen es dreckig ging.

Sinnfrage: Wäre es nicht falsch von einem "Kommunismus-Glauben" zu sprechen, wenn die Jünger damals nur in Nötfällen ihr Gut verkauft haben? War ja nicht so, dass sie generell alles vertickt haben um aus einer Kasse zu leben - das wird hier irgendwie so suggeriert. (In den anderen Übersetzungen auch, aber wir haben ja mehr interpretatorischen Spielraum ;))
Ist die Frage, wie das von Leuten verstanden wird. In Sachen "Kommunismus" ist jedenfalls festzustellen, dass das, was die Urgemeinde damals getan hatte, als "Liebeskommunismus" bezeichnet wird - ein Kommunismus auf freiwilliger Basis.--Micha/JFHAC 09:28, 6. Apr 2006 (CEST)
Und genau hierum geht es: Unerfahrene Christen könnten denken, dass es ein Prinzip sei, alles nach der Bekehrung zu verkaufen um etwas den Armen zu geben. Ich denke man könnte noch mithineinnehmen, dass dies nur in spez. Fällen (dann aber auch selbstverständlich) geschehen ist. --Maskil 14:32, 6. Apr 2006 (CEST)

Ich denke, wenn man das ganze liest, dann merkt man finde ich schon, dass es sich hier um eine ganz abgefahrene Zeit gehandelt hat, wo einfach irre Sachen möglich waren. Das jetzt nun abzuschwächen, finde ich irgendwie nicht so geil--martin.d 20:44, 17. Jun 2007 (CEST)