Amos 6

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


aktuelle Druckversion | aktuelle Arbeitsversion


Ihr werdet bestraft

1 Die Leute, die in Zion leben und sich keine Sorge um nichts machen, müssen echt aufpassen, ebenso die Menschen in Samaria, die sich in Sicherheit fühlen. Israel ist die Nummer eins von allen Völkern. Die High Society von Israel, bei der sich die Leute gerne treffen, muss sich in Acht nehmen.

2 Schaut doch mal in der Stadt Kalne vorbei oder geht zu der großen Stadt Hamat und auch noch nach Gat, der Stadt von den Philistern. Schaut sie euch an und vergleicht sie mit euren Städten. Haben die vielleicht mehr Land als ihr? Oder seid ihr besser gerüstet als die?

3 Ihr denkt, dass es bis zu dem Tag, wo die große Katastrophe kommt, noch lange hin ist. Und doch habt ihr selbst für ein System gesorgt, wo Brutalität und Ausbeutung an der Tagesordnung sind.

4 Ihr liegt auf euren Ledersofas und kuschelt euch nachts in das große Federbett. Ihr esst nur Rinderfilets und Lammkeulen.

5 Ihr schreibt schlechte Songs, die ihr mit der E-Gitarre vortragen wollt. Dabei kommt ihr euch so vor, als wärt ihr so ein Superstar, wie es der Präsident David früher war.

6 Ihr trinkt literweise Champagner aus den besten Kristallgläsern und kauft euch die teuersten Parfüms und Aftershaves. Aber dass euer Land gerade zusammenbricht, juckt euch nicht die Bohne.

7 Darum werdet ihr jetzt alle als Kriegsgefangene abgeführt. Mit dem Partymachen und Rumfläzen ist jetzt erst einmal Schluss.

Samaria wird kaputt gemacht

8 Gott sagt: „Mir wird schlecht, wenn ich sehe, wie arrogant die Israeliten geworden sind! Ich hasse ihre Villengegenden, und ich werde ihre Hauptstadt, inklusive ihrer Einwohner, an den Feind ausliefern. Das hab ich mir geschworen, und das zieh ich durch.

9 Und selbst wenn zehn Leute es schaffen, sich irgendwo in einem Haus zu verstecken, dann werden sie trotzdem sterben.

10 Angenommen, in einem kleinen Kellerzimmer von einem Haus wohnt noch jemand und es kommt ein Verwandter vorbei, der die Toten aus dem Haus beerdigen will. Wenn er ihn dann fragt: ‚Gibt es noch mehr Leute, die überlebt haben, außer dir?‘, und der antwortet: ‚Nein, niemand!‘, dann wird der Typ sagen: ‚Halt bloß dein Maul und sprich nicht den Namen von Gott aus! Du würdest sonst auch sterben!‘

11 Gott wird nur ein Wort aussprechen, und das größte Haus wird in die Luft fliegen, und die kleinsten Hütten würden in tausend Stücke zerbrechen.“

Wer nicht korrekt lebt, wird bestraft

12 Fahren Autos etwa auf Felsen, oder kann man mit einem Trecker auf dem Wasser rumgurken? Aber ihr habt aus Korrektheit Gift gemacht! Was ihr korrekt nennt, schmeckt so lecker wie Rattengift.

13 Die Leute, die sich dadrauf was einbilden, dass sie die Stadt Lo-Dabar eingenommen haben, sollen echt aufpassen. Sie behaupten: „Wir haben ganz alleine Karnajim eingenommen, da hat uns niemand bei geholfen!“

14 Aber Gott, der Chef über die ganze Welt, antwortet: „Ich werde eine Armee auf euch loslassen, die euer ganzes Land einnimmt. Sie werden euch schwer unter Druck setzen, in dem ganzen Gebiet von Lebo-Hamat bis runter zum Toten Meer.“