4.Mose 1

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kapitel

Das vierte Buch vom Mose. Volkszählung bei den Israeliten am Start

Die letzten Regeln und was am Berg Sinai noch abgegangen ist : 4.Mo 1 || 4.Mo 2 || 4.Mo 3 || 4.Mo 4 || 4.Mo 5 || 4.Mo 6 || 4.Mo 7 || 4.Mo 8 || 4.Mo 9

Die Israeliten in der Wüste 4.Mo 10 || 4.Mo 11 || 4.Mo 12 || 4.Mo 13 || 4.Mo 14 || 4.Mo 15 || 4.Mo 16 || 4.Mo 17 || 4.Mo 18 || 4.Mo 19 || 4.Mo 20

Was in der Gegend, wo die Moabiter wohnen, so alles abging: 4.Mo 21 || 4.Mo 22 || 4.Mo 23 || 4.Mo 24 || 4.Mo 25 || 4.Mo 26 || 4.Mo 27 || 4.Mo 28 || 4.Mo 29 || 4.Mo 30 || 4.Mo 31 || 4.Mo 32 || 4.Mo 33 || 4.Mo 34 || 4.Mo 35 || 4.Mo 36

aktuelle Druckversion | aktuelle Arbeitsversion


Die Israeliten werden gezählt

1  Mittlerweile waren zwei Jahre und zwei Monate vergangen, seitdem die Israeliten aus Ägypten abgehauen waren. Dabei steckten sie noch immer in der Wüste Sinai fest. Am ersten Mai in dem Jahr redete Gott dann mal wieder mit Mose, als er gerade in dem ganz besonderen, heiligen Zelt war.

2  „Mose? Geh mal mit Aaron los und zähl nach, wie viele Israeliten das jetzt sind. Mach eine Liste, wie viele Männer jeder Familienstamm hat, aber nur die,

3  die schon über zwanzig sind und Soldat werden können. Mach das der Reihe nach, von Familie zu Familie.

4–15  Die Chefs von den Familienstämmen sollen dir beim Zählen helfen. Das sind folgende Männer: vom Stamm Ruben: Elizur, der Sohn von Schedeur; vom Stamm Simeon: Schelumiel, der Sohn von Zurischaddai; vom Stamm Juda: Nachschon, der Sohn von Amminadab; vom Stamm Issachar: Netanel, der Sohn von Zuar; vom Stamm Sebulon: Eliab, der Sohn von Helon; von den Josefsstämmen für Efraim: Elischama, der Sohn von Ammihud, und für Manasse: Gamliel, der Sohn von Pedazur; vom Stamm Benjamin: Abidan, der Sohn von Gidoni; vom Stamm Dan: Ahieser, der Sohn von Ammischaddai; vom Stamm Ascher: Pagiel, der Sohn von Ochran; vom Stamm Gad: Eljasaf, der Sohn von Dul; vom Stamm Naftali: Ahira, der Sohn von Enan.

16  Diese zwölf Männer hab ich aus der Gemeinschaft extra ausgesucht, damit sie die Chefs von ihren Familienstämmen sind und deren Interessen vertreten.“

17  Mose und Aaron holten diese Leute dann zusammen.

18   Sie trafen sich mit der ganzen Gemeinschaft am ersten Mai in dem Jahr. Alle Männer, die über zwanzig waren, mussten nach vorne kommen, wo man sich ihren Namen und ihre Familienabstammung notierte.

19  So kam es, dass alle jungen Männer dort in der Wüste Sinai zur Musterung für die Armee mussten.

20–45  Als Erstes war der Familienstamm Ruben dran. Die Liste der Männer von allen Familienstämmen, die zur Armee mussten, sah dann so aus: Ruben: 46 500 Männer Simeon: 59 300 Männer Gad: 45 650 Männer Juda: 74 600 Männer Issachar: 54 400 Männer Sebulon: 57 400 Männer Efraim: 40 500 Männer Manasse: 32 200 Männer Benjamin: 35 400 Männer Dan: 62 700 Männer Ascher: 41 500 Männer Naftali: 53 400 Männer Gesamtzahl: 603 550 Männer.

Die Levi-Leute haben Sonderrechte

47  Der Familienstamm Levi wurde bei der Zählung nicht mitgerechnet.

48  Gott sagte zu Mose:

49  „Hör zu, die Levi-Leute dürfen keine Soldaten werden, deswegen soll man die nicht mitzählen.

50  Sie müssen auf das ganz besondere, heilige Zelt aufpassen, wo die Gesetze aufbewahrt werden, die ich euch gegeben habe. Die liegen ja dort. Auch um die anderen Sachen müssen die sich kümmern, die dort im Zelt rumstehen. Wenn ihr als Gemeinschaft weiterzieht, müssen sie das Zelt und ganzen Geräte transportieren. Und wenn das Zelt steht, sollen sie die Geräte bedienen. Ich möchte deswegen, dass sie ihre Zelte immer um das besondere Zelt herum aufbauen.

51  Wenn ihr dann weitergeht und das ganze Zeltlager abgebaut wird, sollen sie sich um den Auf- und Abbau vom besonderen Zelt kümmern. Das dürfen nur die machen! Wenn irgendjemand anderes, der da eigentlich nicht sein soll, nur in die Nähe von dem Zelt kommt, muss der sterben.

52  Die anderen Familienstämme sollen sich da aufhalten, wo ihre Abteilung vom Heer liegt. Die Abteilungen werden mit Flaggen markiert.

53  Aber die Levi-Leute müssen sich um das besondere Zelt lagern, wo auch die Gesetze drin sind, und es bewachen. Ich möchte verhindern, dass die anderen ganz normalen Israeliten zu nahe an das Teil rankommen und ich dann wieder voll auf die Gemeinschaft draufschlagen muss.“

54  Alles wurde genau so von den Israeliten umgesetzt, wie es Gott durch Mose gesagt hatte.