1.Mose 36

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


aktuelle Druckversion | aktuelle Arbeitsversion


Die Familie von Esau, eine Liste

1  Hier ist mal wieder eine Familienliste, diesmal von Esaus Kindern.

2  Esau hatte drei Frauen aus Kanaan geheiratet. Einmal war da die Hetiterin Ada, eine Tochter von Elon. Zum Zweiten die Horiterin Oholibama, das war eine Tochter von Ana.

3  Und zum Dritten die Basemat, das war eine Tochter von Ismael, sie war die Schwester von Nebajot.

4  Mit Ada hatte Esau das Kind Elifas, mit Basemat das Kind Reguel.

5  Mit Oholibama hatte er die Kids Jeusch, Jalam und Korach. Die sind alle übrigens in Kanaan geboren worden.

6  Später ging Esau von Jakob weg, in ein anderes Land. Seine Frauen und Kinder, seine Tiere und sein ganzes Zeug nahm er mit.

7  Esau und Jakob waren beide zu reich, um länger zusammenzubleiben. Es gab im Land nicht genug Futter für ihre vielen Tiere.

8  Deshalb zog Esau, der auch Edom genannt wird, nach Seir um.

9  Hier ist die Liste mit Esaus Kindern und Kindeskindern, die in Seir lebten:

10  Mit Ada und Basemat hatte Esau je einen Sohn: Elifas und Reguel.

11  Elifas wurde der Papa von Taman, Omar, Zefo, Gatam und Kenas.

12  Mit seiner anderen Frau Timna hatte er noch Amalek. Diese Kinder sind alles die Enkel von Esau und Ada.

13  Reguel wurde Papa von Nahat, Serach, Schamma und Misa. Sie sind die Enkel von Esau und Basemat.

14  Oholibama, die Tochter von Ana, hatte mit Esau zusammen die Kinder Jeusch, Jalam und Korach.

15  Die Stämme der Edomiter mit ihren Clanchefs sind übrigens alle direkt mit Esau verwandt. Elifas, der erste Sohn von Esau, war Papa von sechs Söhnen, dem Teman, Omar, Zefo, Kenas,

16  Gatam und Amalek. Die sind also alles Enkel von Esau und Ada.

17  Esaus zweiter Sohn Reguel war Papa von den folgenden vier Söhnen: Nahat, Serach, Schamma und Misa. Sie sind Enkel von Esau und Basemat.

18  Mit Oholibama bekam Esau die Söhne Jeusch, Jalam und Korach.

19  Alle diese Stämme und ihre Häuptlinge sind Nachkommen von Esau. Sie bilden das Volk der Edomiter.

Die Kinder und die Kinder der Kinder von Seir

20  Die ursprünglichen Bewohner des Landes Edom sind Kinder des Horiters Seir. Seine Söhne waren: Lotan, Schobal, Zibon, Ana, Dischon, Ezer und Dischan. Ihre Nachfahren sind die Stämme der Horiter.

22  Der Stamm Lotan ist in die Gruppen Hori und Hemam geteilt. Die Stadt Timna gehört diesem Stamm.

23  Der Stamm Schobal ist in die Gruppen Alwan, Manahat, Ebal, Schefi und Onam aufgeteilt.

24  Der Stamm Zibon ist in die Gruppen Aja und Ana geteilt. Ana wurde dadurch berühmt, dass er eine wichtige Quelle in der Wüste entdeckte, als er mal auf die Esel seines Vaters aufpasste.

25  Der Stamm Ana ist in die Gruppen Dischon und Oholibama geteilt. Oholibama war eine Tochter von Ana.

26  Der Stamm Dischon ist in die Gruppen Heman, Eschban, Jitran und Keran geteilt.

27  Der Stamm Ezer ist in die Gruppen Bilhan, Saawan und Akan geteilt.

28  Der Stamm Dischan ist in die Gruppen Uz und Aran geteilt.

29  Dies sind die Stämme der Horiter im Land Seir nach Alter ihrer Stammgründer: Lotan, Schobal, Zibon, Ana, Dischon, Ezer, Dischan.

Die Präsidenten der Edomiter

31  In der Zeit, bevor es in Israel einen Präsidenten gab, herrschten über das Land Edom nacheinander folgende Präsidenten:

32  Bela, der Sohn von Beor, in der Stadt Dinhaba.

33  Jobab, der Sohn von Serach, aus der Stadt Bozra.

34  Huscham aus dem Gebiet des Stammes Teman;

35  Hadad, der Sohn von Bedad, in der Stadt Awit. In der Region von Moab besiegte er die Midianiter in einer Schlacht.

36  Samla aus der Stadt Masreka.

37  Schaul aus der Stadt Rehobot am Fluss.

38  Baal-Hanan, der Sohn von Achbor.

39  Hadar in der Stadt Pagu, seine Frau Mehetabel war eine Tochter von Matred und Me-Sahab war ihr Opa.

Noch eine Liste der Edomiter

40  Dies sind die Chefs der Kinder von Esau. Nach ihnen wurden auch Städte benannt: Timna, Alwa, Jetet,

41  Oholibama, Ela, Pinon,

42  Kenas, Teman, Mibzar,

43  Magdiel und Iram. Das sind die Familienstämme von Edom und dazu ihre Wohnorte in dem Land, das sie erobert hatten. Es handelt sich um die Kinder und Kindeskinder von Esau. Von ihm stammen die Edomiter ab.