1.Korinther 12

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Gott gibt seinen Leuten unterschiedliche geistliche Begabungen

1 Und jetzt, ihr Lieben, will ich noch ein wenig über die besonderen Fähigkeiten schreiben, die der Geist von Gott uns schenkt.

2 Ihr habt hoffentlich nicht vergessen, dass ihr als Nichtchristen noch wie blöd dazu getrieben wurdet, mit den toten Götzen rumzumachen.

3 Auf diesem Hintergrund möchte ich euch noch mal klarmachen, wie man auseinanderhalten kann, was von Gott kommt und was eben nicht. Also niemand, der den Geist von Gott hat, ist in der Lage zu sagen: „Jesus soll verflucht sein!“ Auch kann niemand die Ansage machen: „Jesus ist der Chef über allem!“, wenn ihm das nicht der Heilige Geist gezeigt hätte.

4 Es gibt nun verschiedene geistliche Begabungen, trotzdem werden sie alle von dem einen Heiligen Geist zugeteilt.

5 Genau so sind uns die unterschiedlichen Aufgaben, die in der Gemeinde am Start sind, alle von einem Gott zugeteilt worden, dem Gott, dem wir gehören.

6 Gott handelt auf unterschiedliche Art und Weise an uns, es ist trotzdem immer derselbe Gott.

7 Jeder bekommt irgendeine Fähigkeit von Gott, die allen in der Gemeinde helfen kann.

8 Der eine bekommt von Gott die Begabung, besonders gute Ratschläge zu geben. Ein anderer bekommt Peilung von dem, was Gott genau von einem will.

9 Einer bekommt die Begabung, voll viel Glauben zu haben, der Nächste die Fähigkeit, Kranke zu heilen ─ und alles kommt vom selben Geist!

10 Ein anderer bekommt von ihm special Kräfte, um fette Wunder zu tun, und dann bekommt wieder jemand anderes die Fähigkeit, prophetische Worte zu empfangen. Der Nächste kriegt vielleicht die Fähigkeit abzuchecken, ob das, was da gesagt wurde, von Gott kommt oder nicht. Kann auch sein, dass einer die Begabung bekommt, in fremden Sprachen Sachen von Gott zu sagen, und ein anderer versteht das auch und kann es übersetzen.

11 Diese ganzen unterschiedlichen Sachen kommen aus ein und derselben Kraft, nämlich von seinem besonderen Geist. Er verteilt die Gaben so, wie er Bock drauf hat.

12 Um mal in einem Bild zu sprechen: Der Körper von einem Menschen hat viele Teile und Organe. Trotzdem gehört alles zusammen zu einem Menschen. Genauso ist das bei der Familie von Jesus Christus auch.

13 Einige von uns sind Juden, andere Nichtjuden, ein paar sind Sklaven, andere wieder sind frei. Trotzdem haben wir alle dieselbe Kraft, denselben Geist, von Gott bekommen. Wir gehören zur selben Familie, durch die Taufe sind wir sogar ein Teil vom Körper von Jesus geworden.

14 Ein Körper besteht ja auch aus vielen verschiedenen Teilen, nicht nur aus einem.

15 Angenommen, der Fuß könnte reden, er würde doch nicht sagen: „Hallo, ich gehöre nicht dazu, ich bin ja nicht die Hand!“, oder? Er gehört dazu, ob er will oder nicht.

16 Oder wenn das Ohr jetzt seine Unabhängigkeit ausrufen würde: „Ich gehöre nicht dazu, ich bin ein Ohr und kein Auge!“, würde es trotzdem dazugehören.

17 Jetzt stellt euch mal vor, euer ganzer Körper besteht nur aus Augen, wie könnt ihr dann noch hören? Oder anders, der ganze Körper besteht nur noch aus Ohren, was geht dann noch mit Riechen?

18 Gott hat uns aus unterschiedlichen Teilen zusammengesetzt und jedem Teil seine Aufgabe gegeben, so wie er Bock drauf hatte.

19 Das wäre ja auch voll der seltsame Körper, wenn er nur aus einem Körperteil bestehen würde!

20 Er hat uns so gebaut, dass ein Körper aus vielen Teilen besteht.

21 Das Auge kann nicht zur Hand gehen und sagen: „Ich brauch dich nicht!“ Und der Kopf kann auch nicht zum Fuß sagen: „Ich hab keinen Bock auf dich!“

22 Tatsächlich sind die eher nicht so prallen Körperteile genau die, die so wichtig sind.

23 Was bei unserem Körper eher ungeil aussieht, das verstecken wir ganz gerne. Über die Teile, die nicht so schön sind, ziehen wir irgendwas drüber.

24 Andere Körperteile haben das wieder null nötig. Gott hat den Körper so zusammengestellt, dass die Teile, die hintenanstehen, besonders viel Applaus abkriegen.

25 So halten die Teile besser zusammen und streiten sich nicht ständig.

26 Geht es einem Körperteil mies, dann leiden alle mit. Wenn ein Teil gelobt wird, dann freuen sich auch alle anderen Teile mit ihm.

27 Ich wollte euch damit klar machen, dass ihr alle zusammen wie ein Körper von Jesus seid, jeder von euch ist dabei und gehört dazu.

28 Gott hat jedem seinen von ihm bestimmten Platz und seine Aufgabe gegeben. Einer ist ein Apostel, der Nächste wieder ein Prophet, der Dritte ein Lehrer. Dann gibt es Leute, die Wunder tun können, andere haben die Begabung, Menschen zu heilen, und dann gibt es wieder welche, die eine Begabung haben, Menschen zu helfen. Besondere Leitungsbegabung oder in fremden Sprachen Sachen von Gott zu reden sind auch noch zwei Begabungen, die Gott gibt.

29 „Wie jetzt, ist jeder ein Apostel?“ Nein, natürlich nicht! „Ist jeder denn ein Prophet?“ Nein! „Sind alle Lehrer? Hat jeder diese Power, Wunder zu tun?

30 Haben nicht alle die Begabung, Menschen zu heilen? Haben nicht alle die Begabung, in einer fremden Sprache Sachen von Gott zu reden? Können die nicht alle auch auslegen?“ Nein, natürlich nicht!

31 Bemüht euch aber auf jeden Fall um die fetten Begabungen von Gott! Zu einer Sache, die noch viel wichtiger ist als die, komme ich jetzt: