1.Chronik 24

Aus Volxbibel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kapitel

XXX : 1.Chronik 1 || 1.Chronik 2 || 1.Chronik 3 || 1.Chronik 4 || 1.Chronik 5 || 1.Chronik 6 || 1.Chronik 7 || 1.Chronik 8 || 1.Chronik 9 || 1.Chronik 10 || 1.Chronik 11 ||

XXX : 1.Chronik 12 || 1.Chronik 13 || 1.Chronik 14 || 1.Chronik 15 || 1.Chronik 16 || 1.Chronik 17 || 1.Chronik 18 || 1.Chronik 19 || 1.Chronik 20 || 1.Chronik 21 || 1.Chronik 22 || 1.Chronik 23 || 1.Chronik 24 || 1.Chronik 25 || 1.Chronik 26 || 1.Chronik 27 || 1.Chronik 28 || 1.Chronik 29

aktuelle Druckversion | aktuelle Arbeitsversion


Die unterschiedlichen Gruppen, in denen die Priester ihren Dienst schoben

1  Auch die Priester (alle aus der Familie von Aaron) wurden in unterschied-liche Gruppen aufgeteilt, um ihre Dienste zu schieben. Aaron hatte insgesamt vier Söhne, die folgende Namen hatten: Nadab und Abihu, Eleasar und Itamar.

2  Nadab und Abihu starben schon, als Aaron noch lebte. Sie hatten leider keine Söhne. Das war der Grund, warum ab dann nur noch Eleasar und Itamar den Priesterjob machten.

3  David teilte die Priester in unterschiedliche Dienstgruppen ein, wobei ihm Zadok (der kam aus dem Clan Eleasar) und Ahimelech (der kam aus dem Clan Itamar) halfen.

4  Er merkte, dass Eleasar wesentlich mehr Kinder und Enkelkinder bekommen hatte als Itamar. Darum bekamen die Chefs in den Familien aus der Linie von Eleasar doppelt so viele Schichten (16) wie die von Itamar (nur 8).

5  Die einzelnen Schichten wurden per Losverfahren ausgewählt. Beide Gruppen waren nämlich total gleichberechtigt, was den Job im ganz besonderen Zelt (und später dann im Tempel) anging. Die Priester, welche die Gruppen anführten (sowohl vom Clan Eleasar als auch vom Clan Itamar), waren für die Verteilung verantwortlich.

6  Bei dem Treffen, wo das alles vereinbart wurde, hatte Schemja aus der Familie Netanel die Aufgabe, Protokoll zu führen. Laut Anwesenheitsliste waren da: der Präsident, die führenden Männer von den Israeliten, die Priester Zadok und Abjatar, der Sohn von Ahimelech. Dazu waren auch noch die Clanchefs der Priester und deren Angestellte, die anderen Levi-Leute, anwesend. Abwechselnd wurden zwei Familien aus dem Clan Eleasar und eine Familie aus dem Clan Itamar gezogen.

7–18  Folgende 24 Dienstgruppen wurden dann durch das Losverfahren bestimmt: Jojarib, Jedaja, Harim, Seorim, Malkija, Mijamin, Koz, Abija, Jeschua, Schechanja, Eljaschib, Jakim, Huppa, Jeschebab, Bilga, Immer, Hesir, Pizzez, Petachja, Jeheskel, Jachin, Gamul, Delaja, Maasja.

19  Der Schichtdienst im Haus von Gott wurde durch diese Verteilung der Aufgaben und Schichten geregelt. Jede Schicht musste sich radikal an die Sachen halten, die Aaron direkt von Gott, dem Chef von Israel, mal bekommen hatte.

Eine Liste von Tempelangestellten

20 Jetzt kommt noch mal eine Liste von den Angestellten, die im neuen -Tempel arbeiten sollten, alles Levi-Leute. Aus der Familie Amram kam: Schubael. Von den Söhnen von Schubael kam: Jechdeja.

21 Von den Söhnen von Rehabja: Jischija, der den Chefposten bekam.

22 Von den Söhnen von Jizhar: Schelomit. Von den Söhnen Schelomits: Jahat

23 Von den Söhnen Hebrons: Jerija (der Älteste), Amarja (der Zweite), Jahasiel (Nummer drei) und Jekamam (der Jüngste).

24 Von den Söhnen von Usiel: Micha. Von den Söhnen von Micha: Schamir.

25 Von den Söhnen von Jischija (übrigens: ein Bruder von Micha): Secharja.

26 Aus der Familie von Merari stammen Machli, Moschi und Jischija.

27 Noch ein paar Männer, die von Merari abstammen, nämlich die Söhne von Jischija: Schoham, Sakkur und Ibri.

28 Die Söhne von Machli hießen: Eleasar (der konnte keine Kinder kriegen)

29 und Kisch. Der Sohn von Kisch war Jerachmeel.

30 Die Söhne von Moschi hießen: Machli, Eder und Jerimot. Das waren jetzt die Familien von den Levi-Typen.

31 Die Reihenfolge wurde ausgelost, und als Zeugen waren auch der Präsident David da sowie Zadok und Ahimelech, dazu die Clanchefs aller Priester und deren Angestellte, die anderen Levi-Leute. Alle wurden dabei gleichberechtigt behandelt, egal ob man jetzt aus einer Familie von den Clanchefs oder nur von einer jüngeren Familie abstammte.